DTAD

Ausschreibung - Distribution von Kleinstveranstaltungen in Nürnberg (ID:11213081)

Übersicht
DTAD-ID:
11213081
Region:
90478 Nürnberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Veranstaltungsdienste, Event Management, Umzugs-, Transportdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Distribution von Kleinstveranstaltungen
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.09.2015
Frist Angebotsabgabe:
04.11.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch
den Vorstand, hier vertreten durch den Leiter des
Geschäftsbereiches Einkauf im BA-Service-Haus
Straße: Regensburger Str. 104
Ort: Nürnberg
PLZ: 90478
Telefon: +49 911-179-7352
E-Mail:
Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de
Fax: +49 911-179-8486

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Distribution von Kleinstveranstaltungen/
Informationsständen für die Regionaldirektionen
Niedersachsen-Bremen, Nordrhein-Westfalen und
Sachsen
Ziel der Ausschreibung ist der Abschluss eines
Vertrages zur Durchführung der mobilen Einsätze von
Kleinstveranstaltungen und der Informationsstände für
den Zeitraum 01.01.2016 bis 31.12.2016. In der Regel
werden folgende Leistungen der Spedition/en bzw. der
Transportunternehmens losspezifisch erwartet:
Los 1 - Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen
(NSB):
Vertragsgegenstand:
-Be- und Entladen am Lager- oder Veranstaltungsort
- Transport
- ggf. Zwischenlagerung (Optionale Leistung)
- ggf. Auf - und Abbau (Optionale Leistung)
Lagerstandort:
Am Schafbrinke 62, 30519 Hannover
Das Be- und Entladen erfolgt im Lager ebenerdig. Das
Lager hat eine sehr enge Zufahrt, die mit Anhänger
nicht direkt angefahren werden kann.
Transport - Fahrzeugeinheiten:
Die Fahrzeuge müssen sich aus folgenden
Fahrzeugeinheiten zusammensetzen:
- 60 m³ Ladevolumen
- Fahrzeuge mit Kofferaufbau, üblicher
Möbelwagenausstattung und hydraulisch absenkbarer
Laderampe
- Stufenblech (Überleitblech), Möbelroller, Sackkarre
- Gabel-Hubwagen mit mind. 1500 kg Tragkraft u.
Mindestgabellänge von 120 cm
- Da detaillierte Stücklisten fehlen, muss die Leistung
unter Einsatz eines 7,5-t-LKWs angeboten werden.
Los 2 - Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen (NRW):
Vertragsgegenstand:
- Be- und Entladen am Lager- oder Veranstaltungsort
- Transport
- ggf. Zwischenlagerung (Optionale Leistung)
- ggf. Auf - und Abbau (Optionale Leistung)
Lagerstandort:
Kölner Landstraße 78-82 (Innenhof), 40591
Düsseldorf-Wersten
Das Lager befindet sich in einem Innenhof und ist vom
Scheidlingsmühlenweg aus durch eine Toreinfahrt mit
der Höhe von 3,70 m und von der Kölner Landstr. aus
durch eine Toreinfahrt mit einer Höhe von 3,50 m direkt
zu erreichen.
Eine Wendemöglichkeit für einen Möbelwagenzug
besteht nicht.
Die Be- und Entladung erfolgt über eine Rampe. Eine
Hebebühne muss am Fahrzeug vorhanden sein.
Transport - Fahrzeugeinheiten:
Die Fahrzeuge müssen sich aus folgenden
Fahrzeugeinheiten zusammensetzen:
- 40 m³ Ladevolumen
- Fahrzeuge mit Kofferaufbau, üblicher
Möbelwagenausstattung und hydraulisch absenkbarer
Laderampe
- Stufenblech (Überleitblech), Möbelroller, Sackkarre
- Gabel-Hubwagen mit mind. 1500 kg Tragkraft u.
Mindestgabellänge von 120 cm
- Da detaillierte Stücklisten fehlen, muss die Leistung
unter Einsatz eines 7,5-t-LKWs angeboten werden.
Los 3 - Regionaldirektion Sachsen (S):
Vertragsgegenstand:
- Be- und Entladen am Lager- oder Veranstaltungsort
- Transport
- ggf. Zwischenlagerung (Optionale Leistung)
- ggf. Auf - und Abbau (Optionale Leistung)
Lagerstandort:
Paracelsusstraße 12, 09114 Chemnitz
Lagerraum befindet sich im Untergeschoß, dieser ist
aber über einen Lastenaufzug erreichbar.
Transport - Fahrzeugeinheiten:
Die Fahrzeuge müssen sich aus folgenden
Fahrzeugeinheiten zusammensetzen:
- 60 m³ Ladevolumen
- Fahrzeuge mit Kofferaufbau, üblicher
Möbelwagenausstattung und hydraulisch absenkbarer
Laderampe
- Stufenblech (Überleitblech), Möbelroller, Sackkarre
- Gabel-Hubwagen mit mind. 1500 kg Tragkraft u.
Mindestgabellänge von 120 cm
- Da detaillierte Stücklisten fehlen, muss die Leistung
unter Einsatz eines 7,5-t-LKWs angeboten werden.
Los 1-3: Beladung, Transport, Entladung:
Beladung, Transport, Entladung und das Verbringen
des Ausstellungsgutes in die vom AG bezeichneten
Räume muss in der Regel an einem Tag ausgeführt
werden. Am Einsatzort handelt es sich vorwiegend
um Räume im Erdgeschoss, teilweise jedoch auch im
Obergeschoss. In diesem Fall wird dieses besonders
ausgewiesen. Als Träger werden mindestens zwei
Personen - der Fahrer ist gleichzeitig Träger - benötigt,
die das Ausstellungsgut ein- und ausladen und in die
Ausstellungsräume sowie in das Lager tragen.

Erfüllungsort:
siehe Menge und Umfang

Lose:
ja. Die Leistung wird in 3 Losen vergeben.
Angebote können abgegeben werden: für ein oder
mehrere Lose
Beschreibung der Losaufteilung: siehe Menge und
Umfang

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
13-15-00126.

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Unterlagen: Die für die Angebotserstellung maßgeblichen
Vergabeunterlagen können ausschließlich über
die e-Vergabe-Plattform des Bundes mittels
der dort bereitgestellten Softwarekomponente
"Angebotsassistent (AnA)" angefordert /
heruntergeladen werden.

Anschrift: Angebotsstelle ist die e-Vergabe-Plattform des Bundes
http://www.evergabe-online.de (e-Vergabe-Plattform).

Termine & Fristen
Unterlagen:
Frist: 04.11.2015 00:00

Angebotsfrist:
Angebotsfrist: 04.11.2015 14:00Uhr

Ausführungsfrist:
Bestimmungen über die
Ausführungsfrist:
Beginn: 01.01.2016
Ende: 31.12.2016
Bemerkung zur Ausführungsfrist: Dieses
Vergabeverfahren wird nur elektronisch durchgeführt!
Voraussetzung für die Teilnahme ist die
Verwendung einer elektronischen Signatur und
die Registrierung auf der e-Vergabe-Plattform
des Bundes (http://www.evergabe-online.de).
Die zugelassenen Signaturen finden Sie unter
http://evergabe-online.de/signaturen.
Die für die Angebotserstellung maßgeblichen
Vergabeunterlagen können ausschließlich
über die e-Vergabe-Plattform des
Bundes mittels der dort bereitgestellten
Softwarekomponente "Angebots-Assistent (AnA)"
angefordert/heruntergeladen werden. Sie erhalten
ausschließlich elektronische Vergabeunterlagen und
können Angebote nur elektronisch abgeben.
Bitte beachten Sie, dass die Frist zum Herunterladen
der Vergabeunterlagen am 04.11.2015, 00:00 Uhr,
endet. Ein Herunterladen/Anfordern ist daher nur bis
einschließlich 03.11.2015 möglich.

Bindefrist:
11.12.2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Kautionen und Sicherheiten: keine.

Zahlung:
Finanzierungs- und
Zahlungsbedingungen:
siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien: Preis.

Geforderte Nachweise:
Mindestbedingungen(Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers):

a) entfällt

b) Die im Rahmen dieses Vergabeverfahrens geforderte Vergleichbarkeit der Referenzen (s. Vordruck
D.12) bezieht sich auf folgende Kriterien:
- die Dienstleistungsart (Transportleistungen von Messeständen, IT-Geräten, Möbel o. ä. Gütern,
Zwischenlagerungen sowie Auf- u. Abbau von Messeständen)
- den Leistungszeitraum (als vergleichbar werden Leistungszeiträume von mindestens 6 Monaten
innerhalb der letzten drei Jahre anerkannt)

c) siehe nachstehend

d) Zur Beurteilung der Bietereignung sind in diesem Verfahren ergänzend die Vordrucke D.4,
D.5, D.6 und D.12 vorzulegen. Zur Vermeidung von Nachforderungsfristen sollten die hier
benannten Vordrucke bereits dem Angebot beigefügt werden. Bitte beachten Sie, dass es sich
bei dem Vordruck D.12 um den einzigen der hier benannten Eignungsnachweise handelt, bei
dem eine Unterschrift erforderlich ist. Hier bestätigt der Referenzgeber (Teil II) die vom Bieter
gemachten Angaben (Teil I). Der unterschriebene Vordruck ist dem Angebot eingescannt,
möglichst im PDF-Format und mit dem ursprünglichen Dateinamen benannt, beizufügen.
Näheres entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen. Die Vordrucke D.0 und D.1 sind
zwingend mit dem Angebot vorzulegen. Die Vordrucke D.2 bis D.6 und D.12 sind möglichst
mit dem Angebot, spätestens jedoch nach Aufforderung der Vergabestelle mit angemessener
Fristsetzung, vorzulegen.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform, die die
Bietergemeinschaft bei der
Auftragserteilung annehmen muss:
gesamtschuldnerisch haftend.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen