DTAD

Ausschreibung - Diverse Softwarepakete und Computersysteme in Frankfurt am Main (ID:4780624)

Auftragsdaten
Titel:
Diverse Softwarepakete und Computersysteme
DTAD-ID:
4780624
Region:
60326 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.03.2010
Frist Angebotsabgabe:
07.04.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Rahmenvertrag zum Softwarekauf und zur Softwarepflege von Enterprise Symantec Produkten (ehemals VERITAS). Mit rund 230 000 Mitarbeitern ist der DB AG -Konzern einer der gr??ten Arbeitgeber in Deutschland. Seit 1994 privatisiert, ist er inzwischen zu einem führenden internationalen Transport- und Logistik-dienstleister geworden. Die DB Systel GmbH ist der Systempartner der Deutschen Bahn AG und bietet im Konzern Deutsche Bahn IT-Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette an. Bei der DB Systel GmbH kommen von der IT-Beratung (Plan) und IT-Entwicklung (Build) bis hin zur IT-Betriebsführung (Run) alle Leistungen aus einer Hand, inklusive das Software- und Lizenzmanagement. Die DB Systel GmbH steht damit ihren Kunden als Full Service Provider zur Verfügung. Die Enterprise Symantec Produkte (ehemals VERITAS) befinden sich bereits langjährig im Einsatz bei der DB Systel GmbH. Um auch weiterhin dem Anspruch als Full Service Provider in Bezug auf die Symantec (ehemals Veritas)- Produkte zu genügen, wird für den umfangreichen Lizenzbestand ein Supportlevel 5x9 Stunden und 7x24 Stunden (je nach Supportlevel) benötigt. Das Recht auf direkten Supportzugriff zum Hersteller, wenn vom Auftraggeber als nötig erachtet, muss gegeben sein. Zur vereinfachten und übersichtlichen Bearbeitung muss die Laufzeitkonsolidierung bei Pflegevertr?gen (bei unterj?hriger Pflege zum Laufzeitende) möglich sein. Bei Neuk?ufen müssen alle lizenzrelevanten Informationen (Lizenzkey/Zertifikate/etc.) ausgeliefert werden. Zur Bereitstellung muss ein Lieferschein in elektronischer Form übermittelt werden, die Bestellnummer muss eindeutig zugeordnet sein. Zur eindeutigen Zuordnung im Lizenzbestandsf?hrungstool der DB Systel GmbH müssen die jeweils aktuellen Symantec- Herstellernummern in von der DB Systel GmbH angeforderten Kauf- und Pflege- Preisinformationen/-angeboten ausgewiesen sein. Eine Pflegepreisinformation/-angebot muss verdichtet auf Herstellernummern und Laufzeit (eine Position pro Produkt und Laufzeit inklusive Einzelpreis pro Produkt) vorgelegt werden können. Zur vereinfachten Bearbeitung müssen angeforderte Preisinformationen/ Angebote auch als Exceltabelle zur Verfügung gestellt werden. Weiterhin wird die regelmäßige Lieferung der Symantec- Preisliste mit den jeweiligen aktuellen Her-stellernummern und Konditionen benötigt. Der Wartungspartner für die Symantec (Veritas)- Software muss mit dem Wartungspartner der DB Systel GmbH für das Betriebssystem Solaris zusammenarbeiten. Die Zusammenarbeit ist für die Eingrenzung und Beseitigung von Fehlern an IT-Systemen auf den Symantec (Veritas)- Software und Solaris zum Einsatz kommen, notwendig. Hierzu können Abstimmungen zwischen den Partnern und der Bertriebsf?hrung der DB Systel GmbH entweder telefonisch oder mittels Vorort-Einsatz erforderlich sein. Es muß ein deutschsprachiger Ansprechpartner und eine deutschsprachige Supporthotline zur Verfügung stehen.
Kategorien:
Software
CPV-Codes:
Diverse Softwarepakete und Computersysteme
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  63939-2010

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Lieferauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Deutsche Bahn AG, Vorstandsressort Technik, Systemverbund und Dienstleistungen- Beschaffung Strategischer Einkauf Software und IT-Dienstleistungen (TEA 8), Kleyerstra?e 25, z. Hd. von Frau Dagmar Böhm, 60326 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. Tel. +49 6926552028. E-Mail: einkauf.software@deutschebahn.com. Fax +49 6926520450. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.deutschebahn.com. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:
Eisenbahndienste. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Rahmenvertrag zum Softwarekauf und zur Softwarepflege von Symantec- Produkten (ehemals Veritas- Produkte).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung.
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Monaten: 36.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Rahmenvertrag zum Softwarekauf und zur Softwarepflege von Enterprise Symantec Produkten (ehemals VERITAS). Mit rund 230 000 Mitarbeitern ist der DB AG -Konzern einer der gr??ten Arbeitgeber in Deutschland. Seit 1994 privatisiert, ist er inzwischen zu einem führenden internationalen Transport- und Logistik-dienstleister geworden. Die DB Systel GmbH ist der Systempartner der Deutschen Bahn AG und bietet im Konzern Deutsche Bahn IT-Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette an. Bei der DB Systel GmbH kommen von der IT-Beratung (Plan) und IT-Entwicklung (Build) bis hin zur IT-Betriebsführung (Run) alle Leistungen aus einer Hand, inklusive das Software- und Lizenzmanagement. Die DB Systel GmbH steht damit ihren Kunden als Full Service Provider zur Verfügung. Die Enterprise Symantec Produkte (ehemals VERITAS) befinden sich bereits langjährig im Einsatz bei der DB Systel GmbH. Um auch weiterhin dem Anspruch als Full Service Provider in Bezug auf die Symantec (ehemals Veritas)- Produkte zu genügen, wird für den umfangreichen Lizenzbestand ein Supportlevel 5x9 Stunden und 7x24 Stunden (je nach Supportlevel) benötigt. Das Recht auf direkten Supportzugriff zum Hersteller, wenn vom Auftraggeber als nötig erachtet, muss gegeben sein. Zur vereinfachten und übersichtlichen Bearbeitung muss die Laufzeitkonsolidierung bei Pflegevertr?gen (bei unterj?hriger Pflege zum Laufzeitende) möglich sein. Bei Neuk?ufen müssen alle lizenzrelevanten Informationen (Lizenzkey/Zertifikate/etc.) ausgeliefert werden. Zur Bereitstellung muss ein Lieferschein in elektronischer Form übermittelt werden, die Bestellnummer muss eindeutig zugeordnet sein. Zur eindeutigen Zuordnung im Lizenzbestandsf?hrungstool der DB Systel GmbH müssen die jeweils aktuellen Symantec- Herstellernummern in von der DB Systel GmbH angeforderten Kauf- und Pflege- Preisinformationen/-angeboten ausgewiesen sein. Eine Pflegepreisinformation/-angebot muss verdichtet auf Herstellernummern und Laufzeit (eine Position pro Produkt und Laufzeit inklusive Einzelpreis pro Produkt) vorgelegt werden können. Zur vereinfachten Bearbeitung müssen angeforderte Preisinformationen/ Angebote auch als Exceltabelle zur Verfügung gestellt werden. Weiterhin wird die regelmäßige Lieferung der Symantec- Preisliste mit den jeweiligen aktuellen Her-stellernummern und Konditionen benötigt. Der Wartungspartner für die Symantec (Veritas)- Software muss mit dem Wartungspartner der DB Systel GmbH für das Betriebssystem Solaris zusammenarbeiten. Die Zusammenarbeit ist für die Eingrenzung und Beseitigung von Fehlern an IT-Systemen auf den Symantec (Veritas)- Software und Solaris zum Einsatz kommen, notwendig. Hierzu können Abstimmungen zwischen den Partnern und der Bertriebsf?hrung der DB Systel GmbH entweder telefonisch oder mittels Vorort-Einsatz erforderlich sein. Es muß ein deutschsprachiger Ansprechpartner und eine deutschsprachige Supporthotline zur Verfügung stehen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
48900000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Verlängerung des Rahmenvertrages um 36 Monate. voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen: in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe).
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Laufzeit in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Werden ggf. bei der Angebotsaufforderung mit angefordert.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):
Es finden die für die Leistungserbringung einschlägigen Vertragsbedingungen des Konzerns Deutsche Bahn AG in der derzeit gültigen Fassung (mit evtl. Abweichungen) Anwendung.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesellschaft des deutschen Rechts oder des Handelsrechts nach deutschem Recht oder vergleichbare ?quivalente.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Ja. Bitte beachten Sie, dass im ersten Schritt ein Teilnahmewettbewerb stattfindet. Bei erfolgreicher Qualifikation erhalten Sie im zweiten Schritt die vollständigen Teilnahmeunterlagen zur Abgabe eines Angebots.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Alle Unterlagen/Erklärungen und Nachweise sind gemeinsam mit dem Teilnahmeantrag einzureichen. Ein diesbezüglicher Verweis auf frühere Bewerbungen ist nicht zulässig und f?hrt zum Ausschluss. Die Unterlagen sind möglichst gemäß der, in der Bekanntmachung verwendeten Ordnungsnummern zu reihen und zu benennen. 1. Abgabe des Dokuments ?Lieferantenselbstauskunft? (siehe III.2.2), Ausschlusskriterium. 2. Erklärung/Nachweis: a) Erklärung dass kein Insolvenz- oder Liquidationsverfahren anhängig ist, b) Erklärung dass keine rechtskräftige Feststellung über berufliche Verfehlungen bestehen und c) Nachweis, dass keine Steuer- oder Abgabeschulden bestehen. Ausschlusskriterium. 3. Aktueller Handelsregisterauszug (höchstens 12 Monate alt) oder gleichwertiges Dokument des Herkunftslandes in deutscher Sprache (Kopie einer beglaubigten Übersetzung). Ausschlusskriterium. 4. Bescheinigung der Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft, soweit im Herkunftsland eine Eintragungspflicht besteht. Ausschlusskriterium. 5. Fristgerechtes Einreichen des Teilnahmeantrages. Ausschlusskriterium.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Der Bewerber hat zum Nachweis seiner wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit eine - soweit zutreffend - ausgefüllte und rechtsverbindlich unterschriebene Lieferantenselbstauskunft in dem unter einkauf.software@deutschebahn.com abzufordernden Dokument einzureichen. Der Umsatz im geforderten Segment sollte ca. 1 000 000 EUR durchschnittlich in den letzten 3 Jahren betragen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 8. Angaben über die Erfahrungen des Unternehmens bzgl. der zu erbringenden Leistungen, durch Angabe von Referenzen der letzten 3 Jahre über vergleichbare Aufträge ? tabellarische Zusammenfassung mit folgenden Mindestangaben: Auftraggeber, Adresse und einen Ansprechpartner (inkl. Telefonnummer) Auftragssumme, Jahr, Leistungsumfang. Nachweis, dass: 9. fachtechnische Fragen zum Einsatz der Enterprise Symantec Produkten (ehem. Veritas) beantwortet werden können, ? durch Zertifizierung oder Bestätigung des Partnerstatus durch jeweiligen Hersteller sowie Darstellung der internen Spezialisierung und Erfahrungen. 10. gute Hardwarekenntnisse im Sun-Umfeld vorhanden sind, ? durch Zertifizierung oder Bestätigung des Partnerstatus durch jeweiligen Hersteller sowie Darstellung der internen Spezialisierung und Erfahrungen. 11. sehr gute Kenntnisse im Sun Solaris-Umfeld vorhanden sind, ? durch Zertifizierung oder Bestätigung des Partnerstatus durch jeweiligen Hersteller sowie Darstellung der internen Spezialisierung und Erfahrungen. 12. Beschreibung und ggf. Nachweis des verwendeten Qualit?tsmanagements: ? ISO oder vergleichbar, ? sonstiges extern zertifiziertes QM, ? QM ohne externe Zertifizierung. Die Auswahl der Bewerber für eine Angebotsaufforderung erfolgt anhand der Wertungsmatrix abrufbar unter einkauf.software@deutschebahn.com. Es werden die besten 5 Bewerber ausgewählt. Es werden nur Bewerber be-r?cksichtigt, die die Anforderungen und Erfahrungen nachweisen können.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
530_10_01.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme: 7.4.2010 - 15:00. IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Bitte beachten Sie, dass im ersten Schritt ein Teilnahmewettbewerb stattfindet. Bei erfolgreicher Qualifikation erhalten Sie im zweiten Schritt die vollständigen Unterlagen zur Abgabe eines Angebots. Die Teilnahmeanträge und entsprechenden Unterlagen sind vollständig schriftlich in zweifacher Ausfertigung (mindestens 1 Original) in deutscher Sprache und unter Angabe der EU- Bekanntmachungsnummer sowie unseres Aktenzeichens 530_10_01 in gedruckter Form sowie elektronisch auf einer CD ROM oder einem USB- Stick einzureichen. Die Daten der CD ROM oder des USB- Stick müssen gleich den Unterlagen in gedruckter Form sein (zusätzliche Angaben oder Aussagen werden nicht beachtet). Fragen sind per E- Mail an einkauf.software@deutschebahn.com zu richten und werden für alle Teilnehmer sichtbar auf der Einkaufsplattform http://einkaufsplattform.bahn.de unter de Submissionsnummer 530_2010_01 beantwortet. Fragen können bis spätestens 10 Kalendertage vor Ablauf der Eingangsfrist für die Teilnahmeanträge gestellt werden.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, 53113 Bonn, DEUTSCHLAND. Tel. +49 2289499-0. Fax +49 2289499-400.
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Es gelten die Vorgaben gemäß ?? 107 Abs. 3 Nr. 4 und 101b Abs. 2 GWB.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
26.2.2010.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen