DTAD

Ausschreibung - Diverse Softwarepakete und Computersysteme in Nürnberg (ID:10250195)

Übersicht
DTAD-ID:
10250195
Region:
90419 Nürnberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Kategorien:
Software
CPV-Codes:
Diverse Softwarepakete und Computersysteme
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Beschaffung einer Standardsoftware für Erschließungs- und Straßenausbaubeiträge. Beschaffung einer Standardsoftware für Erschließungs- und Straßenausbaubeiträge gemäß Art. 5 Abs. 1...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.12.2014
Frist Angebotsabgabe:
12.01.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Nürnberg, Amt für Organisation, Informationsverarbeitung und Zentrale Dienste
Kirchenweg 56
90419 Nürnberg
Kontaktstelle: Stadt Nürnberg, Amt für Organisation, Informationsverarbeitung und Zentrale Dienste
Sabine Fischer
Telefon: +49 9112315154
Fax: +49 9112315118
E-Mail: sabine.fischer@stadt.nuernberg.de
www.nuernberg.de

 
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Stadt Nürnberg, Amt für Organisation, Informationsverarbeitung und Zentrale Dienste, Submission
Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
Kontaktstelle: Stadt Nürnberg, Amt für Organisation, Informationsverarbeitung und Zentrale Dienste, Submission
Zi. 002
Telefon: +49 9112315158
Fax: +49 9112314144

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Beschaffung einer Standardsoftware für Erschließungs- und Straßenausbaubeiträge.
Beschaffung einer Standardsoftware für Erschließungs- und Straßenausbaubeiträge gemäß Art. 5 Abs. 1 Bayerisches Kommunalabgabengesetz mit Softwarepflege, Implementierungs-, Installationsleistungen.
Beschaffung einer Standardsoftware für Erschließungs- und Straßenausbaubeiträge gemäß Art. 5 Abs. 1 Bayerisches Kommunalabgabengesetz mit Softwarepflege, Implementierungs-, Installationsleistungen.

CPV-Codes: 48900000

Erfüllungsort:
Nürnberg.
Nuts-Code: DE254

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag

Org. Dok.-Nr:
418671-2014

Aktenzeichen:
OrgA/5-IT/SOER/V-4-Abrechnungssoftware

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
12.01.2015 - 15:30 Uhr

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Vgl. Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Vgl. Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
— Angaben zum Bewerber: Name und Rechtsform des Unternehmens, Angabe des Hauptsitzes sowie der nächsten Niederlassung,
— Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherungsdeckung bzw. eine Erklärung des Haftpflichtversicherers, dass im Auftragsfall eine entsprechende Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen werden kann,
— Erklärung, dass Bewerber und eingesetzte Personen nicht die Technologie von L. R. Hubbard anwenden.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
— Erklärung, dass den Verpflichtungen zur Zahlung der Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung nachgekommen wird,
— Erklärung des Bieters, dass über das Vermögen des Bieters kein Insolvenzverfahren oder vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist und dass sich der Betrieb nicht in Liquidation befindet,
— Angabe über Umsatz des Bewerbers aus den letzten 3 Jahren,
— Angabe über Umsatz des Bewerbers im ausschreibungsrelevanten Bereich aus den letzten 3 Jahren.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— Erklärung, dass den Verpflichtungen zur Zahlung der Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung nachgekommen wird,
— Erklärung des Bieters, dass über das Vermögen des Bieters kein Insolvenzverfahren oder vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist und dass sich der Betrieb nicht in Liquidation befindet,
— Angabe über Umsatz des Bewerbers aus den letzten 3 Jahren,
— Angabe über Umsatz des Bewerbers im ausschreibungsrelevanten Bereich aus den letzten 3 Jahren.

Technische Leistungsfähigkeit
1. Nachweis von mindestens 30 Kunden mit Anwendung der Software:
— davon mindestens 5 Referenzkunden (öffentliche Auftraggeber) > 300 000 Einwohner,
— mindestens 5 Jahre mit den in Ziffer 3-6 dargestellten Funktionen bei diesen Kunden im Einsatz.
Mindestangaben im Teilnahmeantrag zu III.2.3), Nr. 1:
Nachweis bei Referenzkunden mit Angaben über: Name des Auftraggebers/Ansprechpartner beim Auftraggeber mit Kontaktdaten/Datum der Produktivsetzung/Angabe ob die in den Ziffern 3-6 dargestellten Funktionen im Einsatz sind und seit wann:
2. Eigenständige Softwarelösung: Die Software ist eine netzwerk- und mehrbenutzerfähige eigenständige Softwarelösung und kein Modul bzw. Bestandteil einer GIS- oder Liegenschaftsanwendung.
Mindestangaben im Teilnahmeantrag zu III.2.3), Nr. 2: Antwort: ja/nein.
3. Satzungen nach dem Bayer. Kommunalabgabengesetz müssen ohne zusätzliche Programmanpassung frei abbildbar sein. Über Parameter sind insbesondere folgende Satzungselemente einstellbar:
— Kommunal-/Anliegeranteile,
— Grundstücksbewertung Baugrundstücke,
— Grundstücksbewertung Sondernutzungen auch für Teilflächen,
— Mehrere Maßstäbe in einer Abrechnung,
— Getrennte Verteilungsmaßstäbe je Teileinrichtung,
— Abbildung Buchgrundstück (mehrere Flurnummern je Teileinrichtung),
— Verschiedene Nutzungsfestsetzungen für Grundstücksteilflächen,
— Zusammenfassung von Wohnungs- und Teileigentumsanteilen in einem Bescheid.
Mindestangaben im Teilnahmeantrag zu III.2.3), Nr. 3: Antwort: ja/nein zu allen Unterpunkten.
4. Schnittstellen für die Anbindung an eigene GIS-Systeme und das Kassenverfahren (SAP) sind vorhanden,
— individuelle Anpassung an die konkreten Vor-Ort-Verhältnisse möglich.
Mindestangaben im Teilnahmeantrag zu III.2.3), Nr. 4: Antwort: ja/nein.
5. Doppik.
Module zur Bearbeitung der
— Ermittlung und Meldung Rechnungsabgrenzungsposten für Bilanz,
— Ermittlung und Meldung Sonderposten aus Beiträgen für Anlagevermögen
sind vorhanden.
Mindestangaben im Teilnahmeantrag zu III.2.3), Nr. 5: Antwort: ja/nein zu allen Unterpunkten.
6. Sachbearbeitungsfunktionen
Module zur Bearbeitung der
— Elektronischen Aktenführung im System mit Schnittstelle zu hauseigenem DMS,
— Widerspruchs- und Rechtsmittelbearbeitung,
— Wiedervorlagen, Termine, Aufgabenverwaltung
sind vorhanden
Mindestangaben im Teilnahmeantrag zu III.2.3), Nr. 6: Antwort: ja/nein zu allen Unterpunkten.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
1. Nachweis von mindestens 30 Kunden mit Anwendung der Software:
— davon mindestens 5 Referenzkunden (öffentliche Auftraggeber) > 300 000 Einwohner,
— mindestens 5 Jahre mit den in Ziffer 3-6 dargestellten Funktionen bei diesen Kunden im Einsatz.
Mindestangaben im Teilnahmeantrag zu III.2.3), Nr. 1:
Nachweis bei Referenzkunden mit Angaben über: Name des Auftraggebers/Ansprechpartner beim Auftraggeber mit Kontaktdaten/Datum der Produktivsetzung/Angabe ob die in den Ziffern 3-6 dargestellten Funktionen im Einsatz sind und seit wann:
2. Eigenständige Softwarelösung: Die Software ist eine netzwerk- und mehrbenutzerfähige eigenständige Softwarelösung und kein Modul bzw. Bestandteil einer GIS- oder Liegenschaftsanwendung
Mindestangaben im Teilnahmeantrag zu III.2.3), Nr. 2: Antwort: ja/nein.
3. Satzungen nach dem Bayer. Kommunalabgabengesetz müssen ohne zusätzliche Programmanpassung frei abbildbar sein. Über Parameter sind insbesondere folgende Satzungselemente einstellbar:
— Kommunal-/Anliegeranteile,
— Grundstücksbewertung Baugrundstücke,
— Grundstücksbewertung Sondernutzungen auch für Teilflächen,
— Mehrere Maßstäbe in einer Abrechnung,
— Getrennte Verteilungsmaßstäbe je Teileinrichtung,
— Abbildung Buchgrundstück (mehrere Flurnummern je Teileinrichtung),
— Verschiedene Nutzungsfestsetzungen für Grundstücksteilflächen,
— Zusammenfassung von Wohnungs- und Teileigentumsanteilen in einem Bescheid.
Mindestangaben im Teilnahmeantrag zu III.2.3), Nr. 3: Antwort: ja/nein zu allen Unterpunkten.
4. Schnittstellen für die Anbindung an eigene GIS-Systeme und das Kassenverfahren (SAP) sind vorhanden,
— individuelle Anpassung an die konkreten Vor-Ort-Verhältnisse möglich.
Mindestangaben im Teilnahmeantrag zu III.2.3), Nr. 4: Antwort: ja/nein.
5. Doppik,
Module zur Bearbeitung der
— Ermittlung und Meldung Rechnungsabgrenzungsposten für Bilanz,
— Ermittlung und Meldung Sonderposten aus Beiträgen für Anlagevermögen
sind vorhanden
Mindestangaben im Teilnahmeantrag zu III.2.3), Nr. 5: Antwort: ja/nein zu allen Unterpunkten.
6. Sachbearbeitungsfunktionen.
Module zur Bearbeitung der
— Elektronischen Aktenführung im System mit Schnittstelle zu hauseigenem DMS,
— Widerspruchs- und Rechtsmittelbearbeitung,
— Wiedervorlagen, Termine, Aufgabenverwaltung
sind vorhanden.
Mindestangaben im Teilnahmeantrag zu III.2.3), Nr. 6: Antwort: ja/nein zu allen Unterpunkten.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
22.07.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen