DTAD

Ausschreibung - Drehmaschinen in Bremen (ID:4881285)

Auftragsdaten
Titel:
Drehmaschinen
DTAD-ID:
4881285
Region:
28199 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.03.2010
Frist Vergabeunterlagen:
19.04.2010
Frist Angebotsabgabe:
11.05.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Ja
Kategorien:
Werkzeugmaschinen
CPV-Codes:
Drehmaschinen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  83734-2010

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Lieferauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N) Bremer Straßenbahn AG Flughafendamm 12 Kontakt:
Bremer Straßenbahn AG, Einkauf z. H. Herrn Benndorf 28199 Bremen DEUTSCHLAND Tel. +49 4215596-304 E-Mail: ReinhardBenndorf@bsag.de Fax +49 4215596-8304 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.bsag.de Weitere Auskünfte erteilen: Bremer Straßenbahn AG Flughafendamm 12 Kontakt: Bremer Straßenbahn AG, Abtlg. F3 z. H. Herrn Hesse 28199 Bremen DEUTSCHLAND Tel. +49 4215596-360 E-Mail: AndreasHesse@bsag.de Fax +49 4215596-8360 Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-,Oberleitungsbus- oder Busdienste
ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber Unterflurradsatzdrehmaschine (UFD) für die Bearbeitung von Radreifen an Straßenbahnen.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptlieferort Bundesrepublik Deutschland, Freie Hansestadt Bremen. NUTS-Code DE501
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens Bau, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer Unterflurradsatzdrehmaschine (UFD) für die Bearbeitung von Radreifen an Straßenbahnen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV) 42621000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA) Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang 1 Anlage.
II.2.2) Optionen Ja Beschreibung der Optionen:
1.) Optional ist ein Verfahrwagen, inkl. Funkfernsteuerung und Signalisierung, zum Positionieren der Fahrzeuge auf der Unterflurradsatzdrehmaschine, anzubieten; 2.) Transpondersystem zur Fahrzeug-,Drehgestell- und Fahrwerkerkennung.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Beginn:
1.7.2010 Ende: 15.3.2011 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten 1.) Selbstschuldnersiche Anzahlungsb?rgschaft in Höhe der geleisteten Anzahlungen vor Lieferung; 2.) Selbstschuldnerische M?ngelhaftungsb?rgschaft in Höhe von 5 % des Nettoauftragswertes.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird Bietergemeinschaften werden zugelassen. Sie haben vor Auftragsvergabe eine schriftliche Erklärung darüber abzugeben, dass sie gegenüber dem Auftraggeber gesamschuldnerisch haften.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:
Der Nachweis der Fachkunde und Leistungsfähigkeit ist wie folgt nachzuweisen und der Bewerbung beizufügen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit Angabe von vergleichbaren Umsätzen der letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahre und Referenzobjekten, Nennung der durchschnittlichen Mitarbeiteranzahl der letzten 3 Jahre, aufgegliedert nach Berufsgruppen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen 1.) Vor Angebotsabgabe ist durch Inaugenscheinnahme und Messungen vor Ort bei der BSAG festzustellen, ob die Unterflurradsatzdrehmaschine ohne Demontage des Daches am Aufstellungsort eingebracht und montiert werden kann und ob auf dieser Anlage die Räder der angegebenen Fahrzeuge sowie Drehgestelle und Fahrwerke vermessen und bearbeitet werden können; 2.) Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflage zu ?berpr?fen:
Es sind Referenzkunden und deren Ansprechpartner (mit Benennung des Beschaffungsjahres) zu nennen, die den angebotenen Maschinentyp in den vergangenen Jahren beschafft haben. Folgende Benennungen sind aufzuführen: Typ Maschine. Anzahl der in Betrieb genommenen UFD's innerhalb der letzten 3 Jahre. Verkaufsjahr. Spurweite. Bearbeitung von Losr?dern. Zu bearbeitender Fahrzeugtyp (z.B. Bombardier Flexity Classic, Siemens Combino etc.).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge Nein
ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien Wirtschaftlich günstigstes Angebotdie Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber Ausschreibung Unterflurradsatzdrehmaschine
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags Nein
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen 19.4.2010 - 14:
00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme 11.5.2010 - 14:00 IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN Bei der Angebots?ffnung sind keine Bieter zugelassen.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren Geschäftsstelle der Freien Hansestadt Bremen Ansgaritorstra?e 2 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail:
Joachim.Bleckwehl@Bau.Bremen.de Tel. +49 421361-6704 Fax +49 421496-6704
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
15 Tage nach Absendung der Versendung der Information gem. ? 101a GWB.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind Geschäftsstelle der Freien Hansestadt Bremen Ansgaritorstra?e 2 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail:
Joachim.Bleckwehl@Bau.Bremen.de Tel. +49 421361-6704 Fax +49 421496-6704
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
18.3.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen