DTAD

Ausschreibung - Druck und Fertigung von 13.000 Stück M?nz-Sets in Frankfurt am Main (ID:3040637)

Auftragsdaten
Titel:
Druck und Fertigung von 13.000 Stück M?nz-Sets
DTAD-ID:
3040637
Region:
60329 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.09.2008
Frist Angebotsabgabe:
10.10.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Metall-, Metallbauerzeugnisse, Druckdienstleistungen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Ausschreibung-Nr. 100049

PLZ: 60329

Sitz der Vergabestelle: Frankfurt/M.

Leistung: Druckauftrag: M?nz-Sets - Dt. Bundesbank

öffentliche Ausschreibung

1. Auftraggeber: Deutsche Bundesbank, Hauptverwaltung Frankfurt am

Main, Herr M?ller, SZ Be 4011-3, Taunusanlage 5, 60329 Frankfurt am

Main, Telefax: 0 69 23 88-22 08

E-Mail: bernhard.mueller@bundesbank.de

2. Art der Vergabe: öffentliche Ausschreibung nach der

"Verdingungsordnung für Leistungen / Teil A (VOL/A)", Vergabeverfahren

Nr. 08/0005340

3. Vertragsform: Einzelauftrag auf Grundlage der VOL/B unter

Verwendung der Zusätzliche Vertragsbedingungen des Auftraggebers.

4. Art und Umfang der Leistung

Druck und Fertigung von 13.000 Stück M?nz-Sets für 16 Stück 1

Euro-Münzen, bestehend aus Folder, Schuber und Blister.

Die erforderlichen Münzen werden von der BBk zur Verfügung gestellt und

in der ersten Januarh?lfte nach Absprache angeliefert. Das Abholen der

fertigen M?nz-Sets erfolgt ebenfalls durch die Bundesbank.

5. Leistungsort: Frankfurt am Main

6. Aufteilung in Lose

Angebote können nur für die Gesamtheit der angeforderten Leistungen

abgegeben werden.

7. Ausf?hrungsfristen

Die M?nz-Sets werden fertig gestellt von der BBk bis spätestens 13.

Februar 2009 abgeholt.

8. Zahlungsbedingungen

Zahlungen erfolgen, vertragsgemäße Lieferung/Leistung vorausgesetzt, 30

Tage nach Rechnungseingang. Sollte die Leistungserbringung erst nach

Rechnungseingang erfolgen / abgeschlossen sein, verlängert sich das

Zahlungsziel entsprechend.

9. Nebenangebote

Sind auch ohne die Abgabe eines Hauptangebots zugelassen.

10. Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen / Mindestbedingungen

- B?rgschaftsnachweis

- Muster-Set gem. 3.6.2 der Verdingungsunterlagen

- ggf. Nebenangebote

Weitere Erklärungen bzw. Nachweise gemäß Verdingungsunterlagen der

Vergabestelle.

11. Anforderung der Unterlagen

Die Vergabeunterlagen können bis zum 02.10.2008 über

service@deutsches-ausschreibungsblatt.de in elektronischer Form zum

Preis von 9,36 Euro angefordert werden. Online-Abonnenten des Deutschen

Ausschreibungsblattes können die Vergabeunterlagen unter

www.deutsches-ausschreibungsblatt.de ca. 50 % günstiger herunterladen.

Auskünfte dazu unter Tel. 02 11/88 27 38-25. Der Betrag für die

Unterlagen wird nicht erstattet.

Alternativ können die Vergabeunterlagen (möglichst per E-Mail) auch bei

der unter Ziffer 1 genannten Kontaktstelle unter Angabe der

Verfahrensnummer gemäß Ziffer 2 bis zum selben Termin angefordert

werden.

Für die Angebotsabgabe ist ausschließlich das Angebotsbegleitschreiben

des Auftraggebers zu verwenden; andere Angebote werden nicht anerkannt.

12. Schlusstermin für Angebotseingang

10.10.2008, 12:00 Uhr

13. Zuschlags-/ Bindefrist: 28.11.2008

14. Zuschlagskriterien

Der Zuschlag wird auf das unter Berücksichtigung aller Umstände

wirtschaftlichste Angebot erteilt. Das wichtigste Zuschlagskriterium

ist der Gesamtangebotspreis.

15. Kautionen und sonstige Sicherheiten

Zahlungen, die vor Lieferung/Leistung erfolgen sollen, müssen vom

Auftragnehmer auf seine Kosten durch eine Bankbürgschaft

(Anzahlungsb?rgschaft) auf der Grundlage von ? 18 VOL/B abgesichert

werden.

Es kann eine Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 5 % des Kaufpreises

gefordert werden oder eine Erklärung des Herstellers, dass dieser bei

Ausfall des Auftragnehmers in vollem Umfang in die vereinbarte

Gewährleistung eintritt.

Der Auftraggeber behält sich die Vereinbarung einer Vertragsstrafe vor.

Der Auftragnehmer wird dem Auftraggeber eine Bankbürgschaft in Höhe des

Gesamtauftragswertes innerhalb von 14 Tage nach Erteilung des

Zuschlages vorlegen.

16. Sonstige Angaben

Der Bewerber unterliegt mit Abgabe seines Angebots den Bestimmungen des

? 27 VOL/A über nicht berücksichtigte Angebote.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen