DTAD

Ausschreibung - Druckdienstleistungen in Kaiserslautern (ID:5691066)

Auftragsdaten
Titel:
Druckdienstleistungen
DTAD-ID:
5691066
Region:
67663 Kaiserslautern
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.12.2010
Frist Angebotsabgabe:
07.01.2011
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Gestaltung und Druck diverser Publikationen. Der Auftragnehmer (AN) erstellt eine Standbroschüre im Format 115 mm x 210 mm, Umschlag in 150 g/m2 Papier und redaktioneller Innenteil in leichterem Papier im 4-farb Druck . Auflage 1.500. Die durch d...
Kategorien:
Versand-, Mailingdienste, Adressen, Zeitungen, Zeitschriften, Müllbehandlung, Recyclingdienste, Computer, -anlagen, Zubehör, Verlagsdienste, Druckdienstleistungen, Drucksachen, Druckerzeugnisse
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Dienstleistungsaufträge: Publikationen für die Messe CeBIT 2011 und optional 2012 und weitere technologieorientierte Veranstaltungen 2011 und 2012

Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die IMG Innovations-Management GmbH mit Sitz Kaiserslautern veranstaltet und organisiert für das Land Rheinland-Pfalz Gemeinschaftsstände insbesondere auf technologieorientierten Messen. Ziel dieser Präsentationen ist es, Forschungsergebnisse und innovative Ideen von rheinland-pfälzischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu präsentieren und gleichzeitig rheinland-pfälzischen Unternehmen eine gemeinsame Plattform als Zugang zu den Märkten zur Verfügung zu stellen.

Im Zuge dieser Aufgabe wird die IMG für das Land Rheinland-Pfalz jeweils einen Gemeinschaftsstand auf der IT-Fachmesse CeBIT (01. - 05. März 2011 und 06.-10. März 2012) in Hannover, auf der Messe Moderner Staat in Berlin (jew. November 2011 und vorr. November 2012 und die Multimediakonferenzen des Landes Rheinland-Pfalz (15. September 2011 und vorr. Sept. 2012) organisieren

In diesem Zusammenhang sucht die Innovations-Management GmbH einen Dienstleister zur Organisation, Gestaltung und Druck diverser Publikationen.

Vor diesem Hintergrund darf ich Sie zur Abgabe eines Angebotes auffordern.

Das schriftliche Angebot ist - rechtsverbindlich unterschrieben - in einem fensterlosen Umschlag zu verschließen, der wie folgt zu kennzeichnen ist:

Angebot: Publikationen CeBIT 2011 und 2012; MultimediaKongress

IMG Innovations-Management GmbH

Kurt-Schumacher-Str. 74a

67663 Kaiserslautern

Ablauf der Angebotsfrist: 07. Januar 2011

Dieser so gekennzeichnete Umschlag ist in einem zweiten (äußeren) Briefumschlag mit dem Absender des Bieters einzulegen und der

IMG Innovations-Management GmbH, Kurt-Schumacher-Str. 74a, 67663 Kaiserslautern

kostenfrei zuzusenden oder während der Geschäftszeiten abzugeben.

Die Angebotsfrist gem. § 18 VOL/A läuft bis zum 07. Januar 2011. Das Angebot muss vor Ablauf der Angebotsfrist bei der IMG Innovations-Management GmbH eingegangen sein. Nachträgliche Berichtigungen und Änderungen des Angebots sind in gleicher Weise zu behandeln und ebenfalls innerhalb der Angebotsfrist zuzustellen. Nicht form- und fristgerecht eingehende sowie unvollständige Angebote können bei der Auswertung gem. § 25 VOL/A nicht berücksichtigt werden.

Bis zum Ablauf der Angebotsfrist kann das Angebot zurückgezogen werden. Eine Übermittlung der Angebote auf elektronischem Wege ist nicht zulässig. Aus Ihrer Sicht bestehende Unklarheiten der Vergabeunterlagen sind mit der IMG Innovations- Management GmbH, Herrn Dr. Joachim Dörr, Kurt Schumacher-Str. 74a, 67663 Kaiserslautern unverzüglich vor Angebotsabgabe schriftlich, per E-Mail oder per Telefax mitzuteilen.

Das Angebot ist in all seinen Bestandteilen in deutscher Sprache abzufassen und mit Datum und Unterschrift zu versehen. Es muss vollständig sein und die Preise sowie die in der Leistungsbeschreibung geforderten Angaben enthalten. Änderungen und Ergänzungen an den Verdingungsunterlagen sind unzulässig. Nebenangebote und Änderungsvorschläge sind nicht zugelassen.

Die allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B) werden Bestandteil des Vertrages.

Die Zuschlags- und Bindefrist gem. § 19 VOL/A beginnt mit dem Ablauf der Angebotsfrist und endet am 15. Januar 2011. Bis zum Ablauf der Zuschlagsfrist sind Sie an Ihr Angebot gebunden. Das Angebot kann in dieser Zeit nicht geändert oder zurückgezogen werden.

Der Zuschlag erfolgt durch die IMG Innovations-Management GmbH auf das wirtschaftlich günstigste Angebot nach den Kriterien Preis, Qualität, Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit, reibungslose technische Abwicklung, Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das Angebot gilt als nicht berücksichtigt, wenn bis zum Ablauf der Zuschlagsfrist kein Auftrag erteilt wurde, § 27 VOL/A.

Verdingungsunterlagen / Teil A

Leistungsbeschreibung der Dienstleistung

Publikationen für die Messen CeBIT 2011 und 2012

Der Abstimmungsprozess für die Entwicklung sämtlicher Drucksachen zwischen Auftragnehmer und dem Auftraggeber erfolgt auf Basis von PDFs, d.h. der Auftragnehmer hat dem Auftraggeber auf Wunsch den jeweiligen Stand der Grafikarbeiten in Form eines PDFs auszuhändigen bzw. zu übermitteln. Zudem hat der Auftragnehmer dem Auftraggeber die Endversion als PDF zu überlassen. Die Auslieferung der Drucksachen erfolgt frei Haus zum jeweiligen Messestandort bzw. in Abstimmung mit dem Auftraggeber nach Mainz oder Kaiserslautern. Die Überstellung der Poster-Druckvorlagen (Druckdaten zur Endfertigung zum Standbauer

1. Standbroschüre CeBIT 2011 und 2012 (Grafik & Druck): Der Auftragnehmer (AN) erstellt eine Standbroschüre im Format 115 mm x 210 mm, Umschlag in 150 g/m2 Papier und redaktioneller Innenteil in leichterem Papier im 4-farb Druck . Auflage 1.500. Die durch den AN zu erbringende Leistung erstreckt sich von der kompletten Abfrage, Sammlung und Abstimmung der Inhalte/Texte der Landesregierung (z.B. Einleitung und Veranstaltungsübersicht), Erfassen und Bearbeitung aller Exponatbeschreibungen, Redaktion, Druckvorstufe bis einschließlich Filmbelichtung, Druck und Auslieferung. Der redaktionelle Innenteil hat einen Umfang von ca. 60 Seiten. Beim Umschlag wird eine 6-seitige Umschlagseite (2 x gefalzt) gefordert. Im Angebot ist ggf. eine Lumbeck gebundene Variante mit einzuplanen.

Redaktioneller Innenteil: Neben einer Einleitung über die Multimediapolitik der Landesregierung sowie ggf. einem Grußwort enthält die Broschüre die Beschreibung aller Exponate (ca. 40 Exponate - ca. 1 Seite pro Exponat). Diese Inhalte müssen vom AN im Rahmen der redaktionellen Arbeit von den Ausstellern des Gemeinschaftsstandes bzw. des zuständigen Stellen eigenständig abgefragt werden. Eine Liste der Aussteller stellt der Auftraggeber dem Auftragnehmer zur Verfügung. Zusätzlich erstellt der AN ein Verzeichnis aller RLP-Aussteller auf der CeBIT, ein Ausstellerverzeichnis über die Aussteller des rheinland-pfälzischen Gemeinschaftsstandes, ein Programm der internen Veranstaltungen, sowie eine Veranstaltungsübersicht und ein Inhaltsverzeichnis als Gesamtübersicht über sämtliche Inhalte der Broschüre. Der AN erstellt alle notwendigen Grafiken wie z. B. Standplan des rheinland-pfälzischen Gemeinschaftsstandes, Hallenplan des Public Sector Parcs und Hallenübersicht der gesamten CeBIT und arbeitet diese in die zu erstellende Broschüre ein.

Die Layout-Dateien der vergangenen Jahre werden - soweit möglich - gestellt. Gefordert werden die Bereitstellung einer Korrekturfahne für den Auftraggeber, uneingeschränkte Möglichkeiten zu Autorenkorrekturen sowie ein Farbprobedruck.

Die Auslieferung der gedruckten Exemplare erfolgt in Abstimmung mit dem Auftraggeber nach Hannover und Mainz/Kaiserslautern.

Als Anlage senden wir Ihnen die CD-Vorschriften des Landes Rheinland-Pfalz und unsere Standbroschüre aus dem Jahr 2008 zur Verdeutlichung unserer Vorstellung bezüglich Gestaltung der Broschüre.

2. Einladungskarten CeBIT 2011 und opt. 2012 (Grafik & Druck): für die Empfänge des Ministerpräsidenten oder Vertretern auf der CeBIT: Die zu erbringende Leistung beinhaltet die komplette Druckvorstufe und Druck von einer 1-seitigen Einladungskarte. Der Auftragnehmer entwickelt unter Abstimmung mit dem jeweilig verantwortlichen Ressort die Einladungskarte im CD der Landesregierung. Die Texte werden geliefert. Der Druck erfolgt auf Lang-DIN Querformat in 200 g/qm Papier. Auflage ist 1.000 Exemplare.

3. Präsentationsposter CeBIT 2011 und opt. 2012 (jew. 30 Stück, Grafik): Jeder Exponatsarbeitsplatz des Gemeinschaftsstandes wird mit einem Präsentationsposter Größe A0 als Exponatsbeschreibung ausgestattet. Die Poster der gewerblichen Aussteller werden bis auf die Poster von ca. 7 Projektpartnerfirmen von diesen in Eigenregie erstellt.

Der Auftragnehmer erstellt die Poster der Hochschulen, Forschungs-Einrichtungen sowie aller eGovernment-Exponate der Landesregierung und von deren Projektpartnern (ca. 7 Firmen).

Die in Bezug auf die Poster vom Auftragnehmer geforderte Leistung erstreckt sich von der kompletten Inhaltsabfrage bei den genannten Ausstellergruppen, Sammeln, Abstimmen und Koordination der Inhalte, komplette Druckvorstufe und Erstellen der Grafiken. Die einzelnen Texte sowie die notwendigen Grafikmodule und Bilder werden von den betreffenden Ausstellern nach Abfrage durch den Auftragnehmer geliefert. Ca. 15 der insgesamt 30 Poster (Projekte des eGovernment-Bereichs auf dem Stand), bekommen ein gemeinsames Layout, welches vom Auftragnehmer (AN) zu erarbeiten ist.

Der AN erarbeitet hier als Grundlage für eine Entscheidung durch den Auftraggeber 3 grafische Grundlayouts. Der Druck der Poster erfolgt durch das Standbauunternehmen. Der Auftragnehmer hat dem Standbauunternehmen die Druckdaten zeitgerecht per Datenfernübertragung/Internet oder auf CD-ROM zu übermitteln

4. Einladungsflyer Multimedia-Kongress 2011/ opt. 2012 (Grafik & Druck,Versand): Der Auftragnehmer erstellt einen Einladungsflyer im Lang-DIN-Format (105 mm x 210 mm), im 4-farb Druck in 150 g/qm Papier. Auflage 3.500 Exemplare / Kongress. Die durch den AN zu erbringende Leistung erstreckt sich von der kompletten Abfrage, Sammlung und Abstimmung der Inhalte/Texte der Landesregierung (z.B. Einleitung und Veranstaltungsübersicht), Erfassen und Bearbeitung aller Exponatbeschreibungen, Redaktion, Druckvorstufe bis einschließlich Filmbelichtung, Druck und Auslieferung. Der redaktionelle Innenteil hat einen Umfang von ca. 5-7 Seiten.

Redaktioneller Innenteil: Neben einer 1-seitigen Einleitung über die Multimediapolitik der Landesregierung sowie ggf. einem Grußwort enthält die Broschüre das Tagesprogramm. Diese Inhalte müssen vom Auftragnehmer im Rahmen der redaktionellen Arbeit von den Ausstellern des Kongresses bzw. des zuständigen Stellen eigenständig abgefragt werden. Eine Liste der Aussteller des Kongresses stellt der Auftraggeber dem Auftragnehmer zur Verfügung. Zusätzlich erstellt der Auftragnehmer ein Inhaltsverzeichnis als Gesamtübersicht über sämtliche Inhalte der Broschüre. Der AN erstellt alle notwendigen Grafiken wie z. B. Standplan Kongresses, Hallenplan bzw. arbeitet diese in die zu erstellende Broschüre ein.

Die Layout-Dateien werden - soweit möglich - gestellt. Gefordert werden die Bereitstellung einer Korrekturfahne für den Auftraggeber, uneingeschränkte Möglichkeiten zu Autorenkorrekturen sowie ein Farbprobedruck.

Die Auslieferung der gedruckten Probe-Exemplare erfolgt in Abstimmung mit dem Auftraggeber nach, Mainz bzw. Kaiserslautern.

Der Versand dieses Flyers wird nach einer vom Auftraggeber (AG) vorgegebenen Adressliste vorgenommen.

Die angegebene Versanddienstleistung ist OHNE PORTI anzubieten!

5. Präsentationsposter Multimediakongress 2011 und opt. 2012 (jew. 10 Stück, Grafik): Jeder Exponatsarbeitsplatz des Kongresses wird mit einem Präsentationsposter Größe A0 als Exponatsbeschreibung ausgestattet. Die Poster der gewerblichen Aussteller werden von diesen in Eigenregie erstellt.

Der Auftragnehmer erstellt die Poster der Hochschulen, Forschungs-Einrichtungen sowie aller eGovernment-Exponate der Landesregierung

Die in Bezug auf die Poster vom Auftragnehmer geforderte Leistung erstreckt sich von der kompletten Inhaltsabfrage bei den genannten Ausstellergruppen, Sammeln, Abstimmen und Koordination der Inhalte, komplette Druckvorstufe und Erstellen der Grafiken. Die einzelnen Texte sowie die notwendigen Grafikmodule und Bilder werden von den betreffenden Ausstellern nach Abfrage durch den Auftragnehmer geliefert. Ca. 5 der insgesamt 10 Poster (Projekte des eGovernment-Bereichs auf dem Kongress), bekommen ein gemeinsames Layout, welches vom Auftragnehmer (AN) anhand des Landes-CD (Siehe beiliegende Richtlinien) zu erarbeiten ist.

Der AN erarbeitet hier als Grundlage für eine Entscheidung durch den Auftraggeber 3 grafische Grundlayouts. Der Druck der Poster erfolgt durch das Standbauunternehmen oder anderen Druckdienstleister. Der Auftragnehmer hat dem Standbauunternehmen/Druckdienstleister die Druckdaten zeitgerecht per Datenfernübertragung/Internet oder auf CD-ROM zu übermitteln

6. Präsentationsposter Moderner Staat 2011 und opt. 2012 (jew. 6 Stück, Grafik): Jeder Exponatsarbeitsplatz der Messe wird mit einem Präsentationsposter Größe A0 als Exponatsbeschreibung ausgestattet. Die Poster der gewerblichen Aussteller werden von diesen in Eigenregie erstellt.

Der Auftragnehmer erstellt die Poster der Hochschulen, Forschungs-Einrichtungen sowie aller eGovernment-Exponate der Landesregierung

Die in Bezug auf die Poster vom Auftragnehmer geforderte Leistung erstreckt sich von der kompletten Inhaltsabfrage bei den genannten Ausstellergruppen, Sammeln, Abstimmen und Koordination der Inhalte, komplette Druckvorstufe und Erstellen der Grafiken. Die einzelnen Texte sowie die notwendigen Grafikmodule und Bilder werden von den betreffenden Ausstellern nach Abfrage durch den Auftragnehmer geliefert. Jedes der insgesamt ca. 6 Poster (Projekte des eGovernment-Bereichs auf dem Kongress), bekommen ein gemeinsames Layout, welches vom Auftragnehmer (AN) anhand des Landes-CD (Siehe beiliegende Richtlinien) zu erarbeiten ist.

Der AN erarbeitet hier als Grundlage für eine Entscheidung durch den Auftraggeber 3 grafische Grundlayouts. Der Druck der Poster erfolgt durch das Standbauunternehmen oder anderen Druckdienstleister. Der Auftragnehmer hat dem Standbauunternehmen/Druckdienstleister die Druckdaten zeitgerecht per Datenfernübertragung/Internet oder auf CD-ROM zu übermitteln

Verdingungsunterlagen / Teil B

Rechtliche, wirtschaftliche und finanzielle Informationen

1.

Angebotsabgabe:

Das Angebot muss alle Zusatzkosten wie Kommunikations-, Fahrt- und Personalkosten seitens des Auftragnehmers beinhalten. Mehrkosten trägt der Auftragnehmer, d.h. eine Beteiligung des Auftraggebers im Falle von Fehlkalkulationen oder anderen nachträglichen Zusatzkosten ist ausgeschlossen.

2.

Zuschlag:

Im Falle des Zuschlags werden die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B) Bestandteil des Vertrages. Es wird darauf hingewiesen, dass Allgemeine Geschäftsbedingungen des Bieters ausgeschlossen sind.

3.

Zuschlagskriterien:

Das wirtschaftlich günstigste Angebot, bzgl. der nachstehenden Kriterien:

1:

Preis-Leistung,

2:

Erfüllen der fachlichen Anforderungen,

3:

Qualifikation (u.a. des einzusetzenden Personals),

4:

Ausschlusskriterien (z.B. Akzeptanz der Vertragsbedingungen)

In der Reihenfolge ihrer Priorität: Nein.

4.

Zahlungsbedingungen:

Es gelten grundsätzlich die Zahlungsbedingungen nach § 17 VOL/B. Es werden gem. § 17 Abs. 2 VOL/B folgende Zahlungsmodalitäten vereinbart:

a. 1/3 der Auftragssumme der ersten im Auftrag benannten Messen/Veranstaltungen bei Vertragsabschluss

b. 1/3 der Auftragssumme der jeweiligen im Auftrag benannten Messen/Veranstaltungen vier Wochen vor Messebeginn der jeweiligen Messen/Veranstaltung

c. 1/3 der Auftragssumme der jeweiligen im Auftrag benannten Messen/Veranstaltungen nach erfolgter Endabrechnung der jeweiligen Messen/Veranstaltung

5.

Vergabe von Unteraufträgen

Werden Teile der Leistung übertragen (Unterauftrag), verpflichtet sich der Auftragnehmer gem. § 10 VOL/A,

a.

nach wettbewerblichen Gesichtspunkten zu verfahren,

b.

dem Unterauftragnehmer auf Verlangen den Auftraggeber zu benennen,

c.

dem Unterauftragnehmer insgesamt keine ungünstigeren Bedingungen - insbesondere hinsichtlich der Zahlungsweise und der Sicherheitsleistungen - zu stellen, als zwischen ihm und dem Auftraggeber vereinbart sind und

d.

bei der Einholung von Angeboten für Unteraufträge regelmäßig kleine und mittlere Unternehmen angemessen zu beteiligen.

6.

Anforderungen an den Dienstleistungserbringer:

Zum Nachweis der Fachkunde und der Zuverlässigkeit sind mit dem Angebot folgende Angaben zu machen bzw. Unterlagen mit einzureichen:

a.

Darstellung von Firmenprofil, Firmenstruktur sowie Kompetenzschwerpunkten

b.

Bei Bietergemeinschaften ist das Angebot von allen Bietern oder einem Bevollmächtigten rechtsverbindlich zu unterschreiben. Im Fall einer erteilten Vollmacht ist diese dem Angebotsschreiben beizufügen.

7.

Ort der Dienstleistungserbringung:

Kaiserslautern, Mainz, Hannover und Frankfurt am Main

8.

Optionen:

Publikationen für weitere technologieorientierte Leitmessen in Deutschland im Jahr 2007

Sonstiges:

Hinweis auf illegale Beschäftigung/ Korruption/ Scientology

Anschrift des Bieters

IMG Innovations-Management GmbH

Kurt-Schumacher-Str. 74a

67663 Kaiserslautern

Angebot Dienstleistungsaufträge: Publikationen für die Messe CeBIT 2009/10 und weitere technologieorientierte Veranstaltungen 2011 und optional 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

die in den Verdingungsunterlagen beschriebenen Leistungen bieten wir /ich zu den mir/uns eingesetzten Preisen wie folgt an:

Pos. Beschreibung Gesamtpreis [ ]

1 Standbroschüre CeBIT 2011

2 Einladungskarten CeBIT 2011

3 Präsentationsposter CeBIT 2011 ( jew. Max. 30 Stück)

4 Standbroschüre CeBIT 2012

5 Einladungskarten CeBIT 2012

6 Präsentationsposter CeBIT 2012 ( jew. Max. 30 Stück)

7 Einladungsflyer Multimedia-Kongress 2011

8 Präsentationsposter Multimedia-Kongress 2011 ( jew. Max. 10 Stück)

9 Einladungsflyer Multimedia-Kongress 2012

10 Präsentationsposter Multimedia-Kongress 2012 ( jew. Max. 10 Stück)

11 Präsentationsposter Moderner Staat 2011 ( jew. Max. 6 Stück)

12 Präsentationsposter Moderner Staat 2012 ( jew. Max. 6 Stück)

Angebotsbetrag netto

zzgl. 19 % MWSt.

Angebotsendbetrag brutto

Die in den Verdingungsunterlagen geforderten Unterlagen sind den Angebotsschreiben beigefügt.

Dem Angebot liegen zugrunde und werden Vertragsbestandteile:

?

Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B), in der zurzeit gültigen Fassung, die dem Angebotsschreiben nicht beigefügt sind

?

Leistungsbeschreibung und zusätzliche Vertragsbedingungen der Verdingungsunterlagen

An mein / unser Angebot halte ich mich / halten wir uns bis zum Ablauf der Zuschlagsfrist gebunden.

Ich bin mir / wir sind uns bewusst, dass eine wissentlich falsche Erklärung im Angebotsschreiben den Ausschluss von dieser und weitern Vergaben zur Folge haben kann.

Die nachstehende Unterschrift gilt für alle Teile des Angebots.

_____________________________________

(Ort, Datum, Stempel und rechtsverbindliche Unterschrift)

Wird das Angebotsschreiben an dieser Stelle nicht unterschrieben, gilt das Angebot als nicht abgegeben.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen