DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Druckereidienste und verbundene Dienstleistungen des Druckgewerbes in Mainz (ID:13479397)

DTAD-ID:
13479397
Region:
55124 Mainz
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Druckdienstleistungen, Drucksachen, Druckerzeugnisse
CPV-Codes:
Druckereidienste und verbundene Dienstleistungen des Druckgewerbes
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Ausschreibungsgegenstand ist der Druck und die Kuvertierung von jährlich insgesamt ca. 1 110 000 Sendungen zur Beitragserhebung und -verfolgung an die im Mitgliederverzeichnis der Auftraggeberin...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
18.10.2017
Frist Angebotsabgabe:
21.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Isaac-Fulda-Allee 18
Mainz
55124
Deutschland
E-Mail: vergabestelle@bghm.de
Fax: +49 6131802-20081
NUTS-Code: DEB35
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.bghm.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Druck und Kuvertierung von Beitragsbescheiden.
Ausschreibungsgegenstand ist der Druck und die Kuvertierung von jährlich insgesamt ca. 1 110 000 Sendungen zur Beitragserhebung und -verfolgung an die im Mitgliederverzeichnis der Auftraggeberin eingetragenen Unternehmen in der gesamten Bundesrepublik Deutschland.

CPV-Codes:
79800000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB35
Hauptort der Ausführung
Der Ort der Leistungserbringung wird ausgeschrieben.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
411704-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 200-411704

Auftragswert:
Wert ohne MwSt. 235.000,00 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
21.11.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Bewertungskriterien / Gewichtung: 50
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 50

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
1. Anschreiben mit Datum und Unterschrift.
2. Unternehmensdarstellung einschließlich von Informationen zur wirtschaftlichen Entwicklung / Umsatzzahlen der letzten 3 Jahre (maximal 2 DIN A4 Seiten).
3. Versicherungsnachweise: Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung (Kopie der Police oder aktuelle Bestätigung der Versicherungsgesellschaft). Nachweis einer Versicherung gegen Brand und Einbruchdiebstahl mit einer Deckungssumme von 1 000 000 EUR.
Der Auftragnehmer ist verpflichtet, für die von ihm eingesetzten Personen eine Haftpflichtversicherung mit Deckungssummen je Schadensfall von mindestens 3 000 000 EUR für Personenschäden, 500 000 EUR für Sachschäden, 500 000 EUR für Vermögensschäden, 100 000 EUR für Bearbeitungsschäden abzuschließen und während der Vertragsdauer aufrechtzuerhalten. Der Bieter erklärt durch eine rechtsgültige Absichtserklärung, bei Zuschlag diese Versicherungen abzuschließen, sofern keine bestehen sollte.
Der Auftraggeberin ist ein entsprechender Nachweis vor Vertragsbeginn, auf Anforderung darüber hinaus während der Vertragslaufzeit, vorzulegen.
4. Angabe der HRA/HRB-Nummer (mit Angabe des zuständigen Registergerichts) / Umsatzsteuer-ID.
Hinweis: Unternehmen, die weder im Berufs- noch Handelsregister noch einem anderen Register geführt werden, legen eine Kopie der Gewerbeanmeldung der zuständigen Stelle des Landes, in dem sie ansässig sind oder einen anderen geeigneten Zulassungsnachweis vor, der einen Aufschluss über die Art der beruflichen Tätigkeit zulässt.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.bghm.de/de/bghm/oeffentliche-informationen/oeffentliche-ausschreibungen/europa/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Beschreibung der Beschaffung:
Für die Dienstleistung dieser Ausschreibung soll eine Rahmenvereinbarung für 3 Jahre mit der Option der Verlängerung um 1 Jahr geschlossen werden.
Pro Jahr sind jeweils 9 verschiedene Projekte zu drucken und zu versenden. Das Volumen der Druckseiten beträgt pro Jahr ca. 2 500 000 Seiten.
Einmalig sind 3 verschiedene Projekte mit ca. 1 220 000 Seiten zu drucken und zu versenden.
Das geschätzte Auftragsvolumen für den Gesamtzeitraum von 4 Jahren beträgt etwa 235 000 EUR netto, zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.
Als Vertragsbeginn ist der 1.2.2018 vorgesehen.
Der Bieter, der den Zuschlag erhalten soll, wird zu einer Einreichung von Testdokumenten
zu Projekt 2 (Lohnnachweis-Erinnerung) und Projekt 3 (Vorschuss) aufgefordert.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Für die Dienstleistung dieser Ausschreibung soll eine Rahmenvereinbarung für 3 Jahre mit der Option der Verlängerung um 1 Jahr geschlossen werden.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Da es sich bei der ausgeschriebenen Leistung um eine Verarbeitung von Sozialdaten handelt, wird mit dem Auftragnehmer eine Vereinbarung über eine Auftragsdatenverarbeitung nach Maßgabe des § 80 Sozialgesetzbuch Zehntes Buch (SGB X) und des § 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) abgeschlossen.


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Da es sich bei der ausgeschriebenen Leistung um eine Verarbeitung von Sozialdaten handelt, wird mit dem Auftragnehmer eine Vereinbarung über eine Auftragsdatenverarbeitung nach Maßgabe des § 80 Sozialgesetzbuch Zehntes Buch (SGB X) und des § 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) abgeschlossen.
Im Rahmen der Angebotsabgabe ist die ausgefüllte Checkliste und Dokumentation im Rahmen der Kontrolle vor Beginn der Auftragsdatenverarbeitung (§ 11 Abs. 2 BDSG / § 78 a Abs. 2 SGB X) einzureichen.
Zwischen Abschluss des Ausschreibungsverfahrens und einer beabsichtigten Auftragsvergabe wird mit dem Bieter ein Termin zur Überprüfung der in der Checkliste gemachten Angaben vereinbart. Sollte sich im Rahmen dieser Überprüfung herausstellen, dass die erforderlichen datenschutzrechtlichen Forderungen nicht erfüllt werden, kann der Zuschlag nicht an diesen Bieter erfolgen. In diesem Fall wird das selbe Verfahren mit dem zweitplatzierten Bieter durchgeführt.

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21.11.2017
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 22.11.2017
Ortszeit: 10:00
Ort:
Mainz.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung oder erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber der Auftraggeberin gerügt werden, ansonsten ist der Antrag unzulässig. Sind mehr als 15 Kalendertage nach der Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen, ist ein Antrag ebenfalls unzulässig (§ 160 Abs. 3 GWB).

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes – Bundeskartellamt
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 228-94990
E-Mail: info@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 228-9499163
Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
S. VI.4.1
Bonn
Deutschland

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 13.10.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen