DTAD

Ausschreibung - Dunkelfeld- und Rastersondenmikroskope in Bonn (ID:10561469)

Übersicht
DTAD-ID:
10561469
Region:
53175 Bonn
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Optische Instrumente, Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente
CPV-Codes:
Dunkelfeld- und Rastersondenmikroskope , Optische Mikroskope
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Kombinationsgerät Rastersondenmikroskop/Optisches Mikroskop inklusive Raman-Spektrometer und Lichtquellen allgemeine Anforderungen: hardware und software integrierte Kombination aus...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.03.2015
Frist Angebotsabgabe:
17.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Zentrale Beschaffungsstelle
Kennedyallee 40
53175 Bonn
Frau Ute Breuer
Telefon: +49 2288852474
Fax: +49 2288853676
E-Mail: ute.breuer@dfg.de
www.dfg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Beschaffung eines Kombinationsgerätes Rastersondenmikroskop/Optisches Mikroskop inklusive Raman-Spektrometer und Lichtquellen (DFG-GZ: A 699).
Kombinationsgerät Rastersondenmikroskop/Optisches Mikroskop inklusive Raman-Spektrometer und Lichtquellen
allgemeine Anforderungen:
hardware und software integrierte Kombination aus Rastersondenmikroskop, optischem Mikroskop, sowie Ramanspektrometer inkl. konfigurierbarer elektronischer Datenerfassung und Experimentsteuerung.
Rastersondenmikroskop:
— Möglichkeit zur Verwendung verschiedener Sonden, insbes. quarz tuning fork, AFM cantilever, STM tips
— Für cantilever Sonden: Infraroter feedback laser, Wellenlänge >1000nm (Störungsfreie optische Messungen im Bereich 350 – 1000nm), automatisierte Justage
— Messmodi: Kontakt, Semi-Kontakt (Tapping), Non-Kontakt, Lateral force, Phasenkontrast, magnetic force, Kelvin probe, Leitfähigkeit, Nanomanipulation, Flüssigkeitszelle
— Video-Mikroskop zur Beobachtung des Probe/Sonde Wechselwirkungsgebiets
— motorisierte laterale Positionierung der Sonde relative zur Probe (>1mm x 1mm, Auflösung <2m)
— linearisierter dreiachsiger Proben-Piezoscanner mit min 100mx100m lateralem Scanbereich, sowie > 15m Höhenverstellbereich, Linearität <0,1 %
— räumliches Auflösungsvermögen bis in den molekularen Bereich ohne piezo scanner Austausch, an geeigneter Probe nachzuweisen
— relative drift Probe-Spitze < 0.1nm/s
— Rauschen Topographiesignal <0.1nm
Optisches Mikroskop:
— Kombiniertes inverses und aufrechtes Mikroskop
— Detektion/Beleuchtung (Probenanregung) von unten und oben, sowie seitliche Beleuchtung, Probenanregung und Detektion).
— Vorrichtung zur software-gesteuerten Feinjustage des Fokuspunktes des externen Lasers zur Probenanregung und der Spitze der Rastersonde. Die Vorrichtung muss den Abgleich Spitze – Laserfokus für alle drei vorausgesetzten Anregungsgeometrien (oben, unten und seitlich) unterstützen, Bereich >30m x 30 m x 10m, Präzision <10nm, Drift <0.1nm/s
— Vorrichtung zum Halten der relative Position von Rastersonde und optischem Fokus während des Scannens (Ausgleich von Bewegungen des Probenscanners)
— cw Laserlichtquelle, >100mW @532nm inkl. Strahlkonditionierung, Leistungsanpassung, Anregungsfilter, Ankopplung Mikroskop mittels Spiegeloptiken zur Erhaltung und einfachen Steuerung der Laserpolarisation relativ zur Spitze.
Spektrometer:
— Modularer Aufbau mit mindestens drei software-gesteuert wechselbaren optischen Gitter zur Anpassung der spektralen Auflösung an die Messaufgabe (Raman- und Fluoreszenzdetektion). Der Spektrograph muss mindestens zwei optische Ausgänge zum Aufbau unterschiedlicher, paralleler Detektionszweige besitzen.
— Effiziente Faserkopplung zwischen Mikroskop und Spektrographen zur Detektion von Raman-Spektren (schmaler Frequenzbereich) & Fluoreszenzspektren (breiter Wellenlängenbereich)
— hochempfindlicher gekühlter EMCCD Detektor
— Lieferung frei Verwendungsstelle einschließlich Installation und Einweisung.
1 System.

CPV-Codes: 38514000, 38634000

Erfüllungsort:
Würzburg.
Nuts-Code: DE263

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag

Org. Dok.-Nr:
99087-2015

Aktenzeichen:
HE 5618/6-1 (A 699)

Vergabeunterlagen:
Das Aktenzeichen entsprechend Ziff. IV.3.1) ist bei sämtlicher Korrespondenz anzugeben.
Beim Schlusstermin laut Ziff. IV.3.4) handelt es sich um den Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge (nicht für den Eingang der Angebote). Vor Ablauf des Schlusstermins gemäß Ziff. IV.3.4) werden keine Verdingungsunterlagen versendet.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
17.04.2015

Bedingungen & Nachweise
Zahlung:
Anzahlungen bis zur Höhe von max. 50 % des Kaufpreises werden nur gegen unbefristete Bankbürgschaft nach deutschem Recht geleistet.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
27.03.2015
Ergänzungsmeldung
04.08.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen