DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Durchführung einer Organisationsuntersuchung in Oberursel (ID:14083600)


DTAD-ID:
14083600
Region:
61440 Oberursel
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Sonstige Dienstleistungen für Unternehmen, Unternehmens-, Managementberatung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Die Aufgabe der Organisationsuntersuchung ist es, einen Bericht zu fertigen, in dem unter Berücksichtigung der maßgeblichen Kontextfaktoren alle in der Aufgabenbeschreibung genannten Aspekte...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
24.05.2018
Frist Vergabeunterlagen:
22.06.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
MDK Hessen
Zimmersmühlenweg 23
61440 Oberursel

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Durchführung einer Organisationsuntersuchung
beim MDK Hessen
Der MDK Hessen vergibt den Auftrag zur Durchführung
einer Organisationsuntersuchung.
Die Aufgabe der Organisationsuntersuchung ist es, einen Bericht zu
fertigen, in dem unter Berücksichtigung der
maßgeblichen Kontextfaktoren alle in der Aufgabenbeschreibung genannten
Aspekte dargelegt werden.

Erfüllungsort:
61440 Oberursel (Taunus), Oberursel

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Verg 1/2018
Bekanntmachungs-ID: 2018-059648

Vergabeunterlagen:
Die Vergabeunterlagen stehen digital über die Deutsche eVergabe zur
Verfügung.
Sie finden das Verfahren unter folgendem Link:
http://www.deutsche-everqabe.de/dashboards/dashboard
off/573831e6-3863-4de8-8baf-C4955f84a1a8
Die Abgabefrist für den Teilnahmewettbewerb endet am 22.06.2018 um
23:59 Uhr.
Aktivierung der Ausschreibung
Sie haben die Möglichkeit, dieses Verfahren elektronisch zu bearbeiten
und mit der Vergabestelle online zu kommunizieren und
Vergabeunterlagen einzusehen/herunterzuladen.
Es fallen keine Lizenzkosten an.
Zur Nutzung dieser Funktionen nehmen Sie bitte über das Portal am
Verfahren teil.

Termine & Fristen
Unterlagen:
22.06.2018

Angebotsfrist:
Stelle, an die die konventionellen Angebote zu richten sind:
HFK Rechtsanwälte LLP
Dr. Marc Pauka
Stephanstraße 3
60313 Frankfurt am Main


Elektronische Angebote
sind zugelassen
Textform (§ 126b BGB)

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann nicht verlängert werden.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
keine allgemeinen Angaben

Zahlung:
keine Angaben

Zuschlagskriterien:
Die Zuschlagskriterien sind in den Vergabeunterlagen aufgeführt.

Geforderte Nachweise:
keine allgemeinen Angaben

Sonstiges
Name und Anschrift der Stelle, an die sich Bewerber oder Bieter zur
Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen
Vergabebestimmungen wenden kann:
Vergabekammer des Landes Hessen
Wilhelminenstraße 1-3
64283Darmstadt
DE
+49(6151) 12 6603
+49(6151) 125816
gabriele.keil@rpda.hessen.de
Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs.
3 Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme
rügen.
(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB
spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur
Abgabe der Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem
Auftraggeber zu rügen.
(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB
spätestens
bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe gegenüber
dem Auftraggeber zu rügen.
(4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der
Vergabekammer einzureichen.
Rechtlicher Hinweis: Diese Information wurde elektronisch erstellt. Der
Plattformbetreiber, sowie die Healy Hudson GmbH übernehmen keine Gewähr
bzgl. der Richtigkeit und Vollständigkeit der hier
gemachten Angaben. Sofern Sie der Meinung sind, dass Angaben fehlerhaft
wiedergegeben wurden, nehmen Sie bitte mit uns oder der jeweiligen
Vergabstelle Kontakt auf.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD