DTAD

Ausschreibung - Durchführung einer wissenschaftlichen Begleitung der Modellvorhaben in Krankenhäusern in Mainz (ID:4446910)

Auftragsdaten
Titel:
Durchführung einer wissenschaftlichen Begleitung der Modellvorhaben in Krankenhäusern
DTAD-ID:
4446910
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.10.2009
Frist Vergabeunterlagen:
04.11.2009
Frist Angebotsabgabe:
07.12.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung 3.1 Bezeichnung des Auftrags Durchführung einer wissenschaftlichen Begleitung der Modellvorhaben in rheinland- pf?lzischen Krankenhäusern zur Optimierung der Arbeitsabläufe und zur besseren Aufgabenverteilung zwischen den Berufsgruppen. 3.2 Hintergrund Im Jahr 2006 wurde die rheinland-pf?lzische Initiative Menschen pflegen durch das Projekt Stärkung der Pflege im Krankenhaus ergänzt. Im Rahmen des Projekts wurde ein Gutachten zu den zukünftigen Handlungsfeldern in der Krankenhauspflege und zu dem sich daraus ergebenden ?nderungsbedarf bei den Qualifikationen in Auftrag gegeben (http://www.masgff.rlp.de/gesundheit/gesundheitspolitik/ projekt-staerkung-derpflege- im-krankenhaus/). Auf Grundlage der Vorschläge des Gutachtens sollen in rheinland-pf?lzischen Krankenhäusern Modellprojekte zur Optimierung der Arbeitsabläufe und zur besseren Aufgabenverteilung zwischen den Berufsgruppen initiiert werden. Gepr?ft werden soll, ob durch Aufgabenneuzuschnitte und mehr Eigenständigkeit von Pflegekr?ften mehr Effizienz und Qualität in der Gesundheitsversorgung erzielt werden kann. Modellhaft sollen insbesondere Konzepte zum Versorgungsmanagement im Krankenhaus und zur Aufgabenneuverteilung im Krankenhaus erprobt werden. Die Krankenhäuser wurden auch aufgefordert, Konzepte zu erproben, die der Entwicklung Rechnung tragen, dass in den Krankenhäusern immer mehr ?ltere, chronisch kranke und mehrfach erkrankte Menschen behandelt werden. Nach Durchführung eines Interessenbekundungsverfahrens hat das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen (MASGFF) zusammen mit einem Lenkungsausschuss entschieden, die Konzepte folgender Krankenhäuser modellhaft zu erproben: - Universit?tsmedizin Mainz (Versorgungsmanagement) - Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier (Versorgungsmanagement, Aufgabenneuverteilung, Konzept für ?ltere Patienten am Beispiel demenziell erkrankter Patienten) - Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern (Aufgabenneuverteilung, Konzept für ?ltere Patienten) - Verbundkrankenhaus Bernkastel/ Wittlich (Versorgungsmanagement, Aufgabenneuverteilung, Konzept für ?ltere Patienten). 3.3 Beschreibung/ Gegenstand des Auftrags Aufgabe der wissenschaftlichen Begleitung wird es sein, die Projekte fachlich zu begleiten und zu unterstützen sowie die Modellvorhaben zu evaluieren und zu dokumentieren. Dazu gehört insbesondere:
Kategorien:
Forschungs-, Entwicklungsdienste, Projektmanagement
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Bekanntmachung öffentliche Ausschreibung

(? 17 VOL/A)

1. Bezeichnung (Anschrift)

der Vergabestelle:

Ministerium für Arbeit, Soziales,

Gesundheit, Familie und Frauen

Rheinland-Pfalz

Referat 631-1

Bauhofstra?e 9

55116 Mainz

Telefon: 0 61 31 / 16-20 94

Telefax: 0 61 31 / 16-17 20 94

2. Art der Vergabe:

öffentliche Ausschreibung gemäß ? 3

Nr. 1 VOL/A

3. Art und Umfang der Leistung

3.1 Bezeichnung des Auftrags

Durchführung einer wissenschaftlichen

Begleitung der Modellvorhaben in rheinland-

pf?lzischen Krankenhäusern zur

Optimierung der Arbeitsabläufe und zur

besseren Aufgabenverteilung zwischen

den Berufsgruppen.

3.2 Hintergrund

Im Jahr 2006 wurde die rheinland-pf?lzische

Initiative Menschen pflegen

durch das Projekt Stärkung der Pflege

im Krankenhaus ergänzt. Im Rahmen

des Projekts wurde ein Gutachten zu

den zukünftigen Handlungsfeldern in der

Krankenhauspflege und zu dem sich

daraus ergebenden ?nderungsbedarf bei

den Qualifikationen in Auftrag gegeben

(http://www.masgff.rlp.de/gesundheit/gesundheitspolitik/

projekt-staerkung-derpflege-

im-krankenhaus/).

Auf Grundlage der Vorschläge des Gutachtens

sollen in rheinland-pf?lzischen

Krankenhäusern Modellprojekte zur Optimierung

der Arbeitsabläufe und zur

besseren Aufgabenverteilung zwischen

den Berufsgruppen initiiert werden. Gepr?ft

werden soll, ob durch Aufgabenneuzuschnitte

und mehr Eigenständigkeit

von Pflegekr?ften mehr Effizienz

und Qualität in der Gesundheitsversorgung

erzielt werden kann. Modellhaft

sollen insbesondere Konzepte zum Versorgungsmanagement

im Krankenhaus

und zur Aufgabenneuverteilung im

Krankenhaus erprobt werden. Die

Krankenhäuser wurden auch aufgefordert,

Konzepte zu erproben, die der Entwicklung

Rechnung tragen, dass in den

Krankenhäusern immer mehr ?ltere,

chronisch kranke und mehrfach erkrankte

Menschen behandelt werden.

Nach Durchführung eines Interessenbekundungsverfahrens

hat das Ministerium

für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie

und Frauen (MASGFF) zusammen mit

einem Lenkungsausschuss entschieden,

die Konzepte folgender Krankenhäuser

modellhaft zu erproben:

- Universit?tsmedizin Mainz (Versorgungsmanagement)

- Krankenhaus der Barmherzigen Brüder

Trier (Versorgungsmanagement,

Aufgabenneuverteilung, Konzept für

?ltere Patienten am Beispiel demenziell

erkrankter Patienten)

- Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern

(Aufgabenneuverteilung, Konzept für

?ltere Patienten)

- Verbundkrankenhaus Bernkastel/

Wittlich (Versorgungsmanagement,

Aufgabenneuverteilung, Konzept für

?ltere Patienten).

3.3 Beschreibung/ Gegenstand des Auftrags

Aufgabe der wissenschaftlichen Begleitung

wird es sein, die Projekte fachlich

zu begleiten und zu unterstützen sowie

die Modellvorhaben zu evaluieren und zu

dokumentieren.

Dazu gehört insbesondere:

a) die Beratung und Unterstützung der

am Projekt Beteiligten in der Vorbereitungs-

und Durchf?hrungsphase

der Modellprojekte;

b) die Reflexion des Projektverlaufs im

Hinblick auf die Ziele des Modellvorhabens,

gegebenenfalls Hilfestellungen

bei erforderlichem Weiterentwicklungsbedarf;

c) die Dokumentation des Modellvorhabens

durch Erstellung von Sachstandsberichten

im Zusammenwirken

mit den Projektverantwortlichen der

Modellkrankenh?user;

d) die Durchführung der Evaluation unter

Berücksichtigung von Forschungsfragen

und im Zusammenwirken

mit den Projektverantwortlichen

der Modellkrankenh?user;

e) die Analyse und Bewertung der Erkenntnisse

und Ergebnisse der Modellvorhaben;

f) die Erstellung eines Zwischen- und

Abschlussberichts einschließlich der

Erarbeitung von Empfehlungen für

eine zeitnahe Umsetzung innovativer

Einzelmaßnahmen auf der Grundlage

des geltenden Rechts;

g) die Mitarbeit in einer Arbeitsgruppe

von Projektbeteiligten sowie die Zusammenarbeit

mit dem Lenkungsausschuss;

h) die Unterstützung von projektbezogenen

Fachveranstaltungen.

3.4 Leistungserbringung

Die Leistung ist gegenüber dem unter

Ziffer 1 genannten Auftraggeber zu erbringen.

3.5 Teilung in Lose: nein

4. Ausführungsfrist:

Die Laufzeit wird 3 Jahre (voraussichtlich

Anfang 2010 bis Anfang 2013) betragen.

5. Vergabeunterlagen

a) Bezeichnung (Anschrift) der Stelle,

die die Vergabeunterlagen abgibt:

Siehe Ziffer 1

b) Tag, bis zu dem die Vergabeunterlagen

spätestens angefordert werden

können:

Mittwoch, 4. November 2009

c) Bezeichnung (Anschrift) der Stelle,

bei der die Vergabeunterlagen eingesehen

werden können:

Siehe Ziffer 1

d) Entschädigung für Verdingungsunterlagen:

Geb?hrenfrei

e) Höhe der geforderten Sicherheitsleistung:

Keine

6. Angebotsfrist

a) Ablauf der Angebotsfrist (Tag, bis zu

dem die Angebote eingehen müssen):

Montag, 7. Dezember 2009, 16.00 Uhr

b) Anschrift, bei der die Angebote einzureichen

sind:

Siehe Ziffer 1

7. Wesentliche Zahlungsbedingungen und/

oder Angabe der Unterlagen, in denen sie

enthalten sind:

Die Zahlungen erfolgen nach den besonderen

Vertragsbedingungen.

8. Zuschlags- und Bindefrist: Montag,

21. Dezember 2009

9. Berücksichtigung von Nebenangeboten:

Ja

10. Beurteilung der Eignung (Fachkunde,

Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit)

des Bieters

Mit dem Angebot sind vorzulegen:

- Erklärung über die Zahlung von

Steuern, Abgaben und Beiträgen zur

gesetzlichen Sozialversicherung.

- Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren

oder Liquidationsverfahren

anhängig ist.

- Erklärung über den Umsatz des Unternehmens

in den letzten drei abgeschlossenen

Gesch?ftsjahren, soweit

es Leistungen betrifft, die mit der zu

vergebenden Leistung vergleichbar

sind, unter Einbeziehung des Anteils

bei gemeinsam mit anderen Unternehmen

ausgeführten Aufträgen.

- Eine Liste der wesentlichen in den

letzten drei Jahren erbrachten Leistungen

mit Angabe des Rechnungswertes,

der Leistungszeit sowie der

öffentlichen oder privaten Auftraggeber,

die mit der zu vergebenen Leistung

vergleichbar sind.

- Beschreibung der beruflichen Qualifikation,

insbesondere der Personen,

die für die Leistungserbringung vorgesehen

sind.

11. Sonstige Angaben:

Mit der Abgabe des Angebots unterliegt

der Bieter den Bestimmungen über nicht

berücksichtigte Angebote gem. ? 27

VOL/A.

Mainz, den 19. Oktober 2009

Ministerium für Arbeit, Soziales,

Gesundheit, Familie und Frauen

Rheinland-Pfalz

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen