DTAD

Ausschreibung - Durchführung von Waldinventuren in Osnabrück (ID:10510467)

Übersicht
DTAD-ID:
10510467
Region:
49090 Osnabrück
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Datendienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Durchführung von Waldinventuren
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.03.2015
Frist Vergabeunterlagen:
16.03.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
DBU Naturerbe GmbH, Naturerbe-Entwicklungsplanung und Monitoring
Dr. Heike Culmsee
An der Bornau 2, 49090 Osnabrück

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Durchführung von Waldinventuren auf DBU-Naturerbeflächen des Norddeutschen Tieflands
im Rahmen des gemeinsam von BMBF und BMUB/BfN geförderten Forschungsvorhabens
„Wildnis Naturerbe“ (WiNat) in der Fördermaßnahme "Forschung zur Umsetzung der Nationalen
Strategie zur biologischen Vielfalt".
1. Auftraggeber:
Die DBU Naturerbe GmbH ist eine Tochter der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)
und für die Verwaltung und naturschutzfachliche Entwicklung von über 60.000 ha wertvoller
Naturschutzflächen in Deutschland zuständig. Wälder des DBU-Naturerbes werden
nach den Grundsätzen zur Entwicklungssteuerung auf DBU-Naturerbeflächen behandelt.
Übergeordnetes Managementziel ist es, naturferne Waldbestände möglichst
schnell einer natürlichen Entwicklung zuzuführen. Der Waldumbau erfolgt mit dem Ziel
der Nutzungsaufgabe (Behandlungskategorien: Natürliche Entwicklung, Überführung
kurzfristig in < 20 Jahren oder langfristig in > 20 Jahren).
Das Projekt „Wildnis Naturerbe“ (WiNat) ist ein gemeinsam von BMBF und
BMUB/BfN gefördertes Forschungsvorhaben im Bundesprogramm Biologische Vielfalt.
Es soll zur Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt beitragen, insbesondere
dem Ziel der natürlichen Entwicklung von Wäldern. Aufgaben des Projekts
sind: (A) Die Entwicklung und Erprobung eines Bewertungs- und Monitoringsystems für
die Naturnähe von Wäldern im Norddeutschen Tiefland; (B) Die experimentelle Erprobung
von Maßnahmen zur Erhöhung der Naturnähe von Kiefernrheinbeständen (Waldrenaturierung).
Das Projekt ist überregional angelegt. Es umfasst Flächen des Nationalen
Naturerbes im gesamten Norddeutschen Tiefland und wird durch Totalreservate und
forstwirtschaftlich genutzte Referenzflächen in NW-Deutschland ergänzt.
Die Bewerbung ist zu richten an:
DBU Naturerbe GmbH
Dr. Heike Culmsee
An der Bornau 2
49090 Osnabrück.
Art und Umfang der Leistungen:
Die zu vergebene Leistung umfasst eine Grundlageninventur der Waldstruktur in von der
Auftraggeberin ausgewählten und dauerhaft markierten Probeflächen (Probekreise von
0,1 ha).
Waldinventuren sollen auf DBU-Naturerbeflächen in drei unabhängigen Losen durchgeführt
werden:

Los 1: Norddeutsches Tiefland – Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern
Es wird die Waldstruktur auf insgesamt 140 Probekreisen von je 0,1 ha auf den DBUNaturerbeflächen
Cuxhavener Küstenheiden (20 Probekreise), Kaarzer Holz (30 Probekreise),
Prora (30 Probekreise) und Ueckermünder Heide (60 Probekreise) aufgenommen.

Los 2: Rüthnicker Heide (Brandenburg)
Es wird die Waldstruktur auf insgesamt 174 Probekreisen von je 0,1 ha auf der DBUNaturerbefläche Rüthnicker Heide (Brandenburg) aufgenommen.

Los 3: Norddeutsches Tiefland – Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen
Es wird die Waldstruktur auf insgesamt 150 Probekreisen von je 0,1 ha auf den DBUNaturerbeflächen
Roßlauer Elbauen, Authausener Wald, Weißhaus, Prösa und
Zschornoer Wald aufgenommen (jeweils 30 Probekreise pro Naturerbefläche).
Die Waldstrukturaufnahmen der Lose 1 und 3 finden in drei verschiedenen Bestandstypen
statt, die auf jeder DBU-Naturerbefläche mit jeweils 10 Probekreisen inventarisiert
werden: (a) Naturnahen Beständen (N, i.d.R. Buchen-, Eichen- oder Mischwälder > 100
Jahre), (b) in Beständen von schon relativ naturnahen Kiefern-Laubmischwäldern (ÜK,
Kiefer bildet Hauptbestand, > 80 Jahre) und (c) in naturfernen Kiefernreinbeständen (ÜL,
Bestandsalter 50-80 Jahre). Die Auswahl der zu untersuchenden Waldbestände erfolgte
nach den Kriterien für die Ausweisung von Waldbehandlungskategorien N/ÜK/ÜL auf
DBU-Naturerbeflächen (s. https://www.dbu.de/1317ibook59855_28458_.html). Die Verteilung
der Probekreise in den ausgewählten Beständen ist zufallsverteilt (d.h. kein systematisches
Raster wie aus der Naturwaldreservat-Inventur bekannt). Die Einmessung
und Vermarkung der Probekreismittelpunkte ist bereits durch die Auftraggeberin erfolgt.
In Los 2 liegen 30 Probekreise in Beständen analog zu der o.g. Beschreibung zu den
Losen 1 und 3. Weitere 144 Probekreise von je 0,1 ha sind in einem systematischen
Raster mit ca. 66 m Abstand der Kreismittelpunkte zueinander in Kiefernreinbeständen
(Alter ca. 50-80 Jahre) angeordnet.
Weitere Informationen zu den Liegenschaften und Probekreisen erfolgt mit Zusendung
der Unterlagen für die Erstellung der Angebote.
Wesentliche Inhalte der Leistungen:
- Aufnahme der Waldstruktur (Waldstrukturparameter des stehenden und liegenden
Derbholzbestands sowie der Verjüngung) auf Probekreisen nach dem in der Anlage
„Monitoring der Waldstruktur in Wäldern des DBU-Naturerbes; Aufnahmeanweisung
für die Waldstrukturaufnahmen im FuU-Projekt „Wildnis Naturerbe“ (WiNat)“ beschriebenen
Verfahren
- Digitale Erfassung der geforderten Parameter mit FieldMap-Software und Hardware
(ein Gerät pro Los wird durch den Auftraggeber kostenlos für die Dauer der Feldaufnahme
zur Verfügung gestellt)
- Eingabe der Verjüngungsdaten in eine Excel-Tabelle
- Eigene Qualitätssicherung der im Gelände erhobenen Daten.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Termine & Fristen
Unterlagen:
16.03.2015, 16:00 Uhr.
Form, in der die Interessensbekundung einzureichen ist:
Die Interessensbekundung kann:
a) Auf dem Postweg an die unter 1. genannte Adresse (als Frist gilt der Eingangsstempel
der DBU Naturerbe GmbH) oder
b) Elektronisch per E-Mail an h.culmsee@dbu.de
eingereicht werden.
Weitere Informationen erteilt:
Dr. Heike Culmsee, Telefon: +49 541 9633-640, E-Mail: h.culmsee@dbu.de

Ausführungsfrist:
Geplanter Ausführungszeitraum:
Los 1: 01.05. bis 10.07.2015
Los 2: 01.05. bis 31.07.2015
Los 3: 15.07. bis 30.09.2015.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Geforderte Nachweise:
Anforderungen an die Bewerber:
Der Interessent muss folgende Eignungsanforderungen erfüllen:
- Qualifikation zum Forstwirt (Diplom-Forstwirte, Diplom-Forstingenieure, B.Sc. Forstwirtschaft/
Forstwissenschaft, M.Sc. Forstwissenschaft) oder vergleichbarer Abschluss
- Erfahrungen in der Erhebung von Waldstrukturparametern nach dem Probekreisverfahren
- Ausgewiesene Kenntnisse in der digitalen Geländeerfassung von Waldstrukturparametern
mit der FieldMap-Software
In der Interessensbekundung sind die Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers und
die ausreichende Eignung zur Erfüllung der gestellten Aufgaben darzulegen.
Folgende Unterlagen sind der Interessensbekundung beizulegen:
a) Genaue Bezeichnung und Anschrift der Bewerberin/des Bewerbers
b) Benennung des verantwortlichen Projektleiters auf Seiten des Auftragnehmers
c) Vorlage von Referenzen über in den letzten drei Jahren erbrachte vergleichbare
Leistungen unter Angabe von:
- Art und Umfang
- Name des Auftraggebers
- Benennung von Ansprechpartnern und Telefonnummern
- Leistungszeit
d) Qualifikationsnachweis des/der einzusetzenden Mitarbeiter (bearbeitete Projekte)
e) Umsatzzahlen der letzten drei Jahre und Zahl der Beschäftigten in den letzten drei
Jahren
f) Ggf. Präqualifizierungsnachweis (falls vorhanden)
Hinweis:
Sollte eine Aufforderung zur Angebotsabgabe erfolgen, ist bei Angebotsabgabe gegenüber
der Auftraggeberin für den eingesetzten Personenkreis eine Haftungsverzichtserklärung
unterschrieben abzugeben.

Sonstiges
2. Vergabeverfahren:
Nach dem öffentlichen Teilnahmewettbewerb (Interessensbekundungsverfahren) erfolgt
eine Vergabe in Anlehnung an die Vergabe von Aufträgen nach VOL.
Zur Abgabe eines Preis-Leistungsangebotes werden Bewerber aufgefordert, die am
ehesten die Gewähr für eine sachgerechte und qualitätsvolle Leistungserfüllung bieten.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen