DTAD

Ausschreibung - Durchführung von mykologischen Inventuren in Osnabrück (ID:11290754)

Übersicht
DTAD-ID:
11290754
Region:
49090 Osnabrück
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Forschungs-, Entwicklungsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Ein breites Spektrum über wichtige Artengruppen (Basidiomycota: Agaricales, Boletales, Cantharellales, Russulales, Thelephorales und polyporoide sowie corticioide Pilze; Ascomycota: Pezizales mit...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.10.2015
Frist Angebotsabgabe:
19.11.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
DBU Naturerbe GmbH, Naturerbe-Entwicklungsplanung und Monitoring
PD Dr. Heike Culmsee
An der Bornau 2, 49090 Osnabrück
Weitere Informationen erteilt:
PD Dr. Heike Culmsee, Telefon: +49 541 9633-640, E-Mail: h.culmsee@dbu.de

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Durchführung von mykologischen Inventuren (Ektomykorrhiza-Pilze, Holz- und Streuzersetzer) auf DBU-Naturerbeflächen und in Naturwaldreservaten des Norddeutschen Tieflands im
Rahmen des gemeinsam von BMBF und BMUB/BfN geförderten Forschungsvorhabens
Wildnis Naturerbe (WiNat) in der Fördermaßnahme "Forschung zur Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt"

Ein breites Spektrum über wichtige Artengruppen (Basidiomycota: Agaricales, Boletales,
Cantharellales, Russulales, Thelephorales und polyporoide sowie corticioide Pilze; Ascomycota: Pezizales mit großen Fruchtkörpern) wird in methodisch und zeitlich standardisierten Durchgängen über zwei Jahre auf den Flächen des Naturnähe-Monitorings (A)
erfasst. Es erfolgen jeweils drei Erfassungsdurchgänge pro Jahr. Die Auswahl der Untersuchungstage erfolgt entsprechend günstiger Wuchsbedingungen jeweils einmal pro
Jahr im Frühjahrs-, Haupt- und Spätherbstaspekt, um ein möglichst breites Artenspektrum zu erfassen.
In jeder Untersuchungseinheit (Cluster von DBU-Naturerbeflächen bzw. Naturwaldreservaten und bewirtschafteten Beständen der Niedersächsischen Landesforsten) werden
Pilzinventuren auf 12 zufällig ausgewählten Probekreisen (Dauerbeobachtungsflächen)
durchgeführt. Die Einmessung und Vermarkung der Probekreismittelpunkte ist bereits
durch die Auftraggeberin erfolgt. Es sind jeweils vier Probekreis (à 0,1 ha) zufällig in drei
Waldbeständen verteilt.
Die drei Bestände entsprechen folgenden Bestandestypen:
(a) Naturnaher Bestand (i.d.R. Buchen-, Eichen- oder Mischwälder > 100 Jahre, Bestandestyp N ),
(b) Bestand eines schon relativ naturnahen Kiefern-Laubmischwaldes (Kiefer bildet
Hauptbestand, > 80 Jahre, Bestandestyp ÜK ) und
(c) naturferner Kiefernreinbestand (Bestandsalter 50-80 Jahre, Bestandestyp ÜL ).
In jedem Bestand werden folgende Aufnahmen durchgeführt:
? Jeder 0,1 ha-Probekreis wird zeitstandardisiert je 45 Minuten pro Begehung nach
den relevanten Pilzvorkommen (reife Fruchtkörper von Großpilzen) hin visuell untersucht.
? Zeitgleich wird das Gesamtareal jedes Bestandes, in dem jeweils 4 Probekreise
liegen, auf der Suche nach naturschutzfachlich relevanten bzw. gebietstypischen
Arten begangen.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Die Bewerbung ist zu richten an:
DBU Naturerbe GmbH
PD Dr. Heike Culmsee
An der Bornau 2
49090 Osnabrück
Einsendefrist für die Bewerbung: 19.11.2015, 16:00 Uhr
Form, in der die Interessensbekundung einzureichen ist:
Die Interessensbekundung kann:
a) Auf dem Postweg an die unter 1. genannte Adresse (als Frist gilt der Eingangsstempel der DBU Naturerbe GmbH) oder
b) Elektronisch per E-Mail an h.culmsee@dbu.de
eingereicht werden.
Kosten, die im Rahmen der Interessensbekundung und ggf. der Abfrage des PreisLeistungsangebots entstehen, können nicht erstattet werden.

Ausführungsfrist:
Die Erfassung erfolgt in sechs Durchgängen über zwei Jahre. Sie beginnt am
01.04.2016 und endet am 15.11.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Geforderte Nachweise:
Anforderungen an die Bewerber:
Der Interessent muss folgende Eignungsanforderungen erfüllen:
- Qualifikation zum Diplom-Biologen oder vergleichbarer Abschluss oder nachweisbare langjährige Tätigkeit als Mykologe/Mykologin
- Erfahrungen in der mykologischen Inventur und Nachweis sehr guter und breiter Artenkenntnisse in den geforderten Pilzgruppen
- Ausgewiesene Kenntnisse in der Datenaufbereitung und Abfassung von Berichten
Die Auftraggeberin möchte in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Mykologie
e.V. (DGfM) im Rahmen des WiNat-Forschungsvorhabens die Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Mykologen auf DBU-Naturerbeflächen stärken. Der Interessent, ein beruflich tätiger Mykologe, soll die Untersuchungen gemeinsam mit einem Team von drei bis
fünf ehrenamtlichen Kartierern durchführen. Er soll die gemeinsamen Geländetermine
organisieren, die Geländebegehung und Nachbestimmung der Arten anleiten und die
Qualität der Ergebnisse gewährleisten.
Ehrenamtlich tätige Kartierer sollen im Rahmen des Auftrags einen Reisekostenzuschuss (Kilometergeld, Übernachtungskosten) erhalten; Reisekostenpauschalen für die
ehrenamtlichen Kartierer werden Bestandteil des Preis-Leistungsangebots.
6/7
In der Interessensbekundung sind die Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers und
die ausreichende Eignung zur Erfüllung der gestellten Aufgaben darzulegen.
Folgende Unterlagen sind der Interessensbekundung beizulegen:
a) Genaue Bezeichnung und Anschrift der Bewerberin/des Bewerbers (Name des Unternehmens, Adresse, Telefon, E-Mail)
b) Benennung des verantwortlichen Projektleiters auf Seiten des Auftragnehmers
c) Vorlage von Referenzen über in den letzten drei Jahren erbrachte vergleichbare
Leistungen unter Angabe von:
- Art und Umfang
- Name des Auftraggebers
- Benennung von Ansprechpartnern und Telefonnummern
- Leistungszeit
d) Qualifikationsnachweis des/der einzusetzenden Mitarbeiter (bearbeitete Projekte)
e) Liste der angefragten ehrenamtlichen Kartierer (eine schriftliche Bestätigung jedes
genannten Kartierers ist erst nach Aufforderung zur Vorlage eines PreisLeistungsangebots vorzulegen)
f) Umsatzzahlen der letzten drei Jahre und Zahl der Beschäftigten in den letzten drei
Jahren
g) Ggf. Präqualifizierungsnachweis (falls vorhanden)
Bitte spezifizieren Sie in Ihrem Anschreiben, für welches Lose/welche Lose Sie sich bewerben.
Hinweise:
- Bietergemeinschaften sind möglich. Das Angebot wird jedoch nur von einem hauptverantwortlichen Bewerber abgegeben. Der Werkvertrag wird nur mit diesem koordinierenden Auftragnehmer abgeschlossen.
- Im Falle der Beauftragung ist für den eingesetzten Personenkreis eine Haftungsverzichtserklärung unterschrieben abzugeben.
- Eine Betretungs- und Befahrungsgenehmigung der DBU-Naturerbeflächen wird
durch den jeweils zuständigen Bundesforstbetrieb nach Auftragserteilung ausgestellt.

Sonstiges
Die DBU Naturerbe GmbH ist eine Tochter der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)
und für die Verwaltung und naturschutzfachliche Entwicklung von über 60.000 ha wertvoller Naturschutzflächen in Deutschland zuständig.
Das Projekt Wildnis Naturerbe (WiNat) ist ein gemeinsam von BMBF und
BMUB/BfN gefördertes Forschungsvorhaben im Bundesprogramm Biologische Vielfalt.
Es soll zur Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt beitragen, insbesondere dem Ziel der natürlichen Entwicklung von Wäldern. Aufgaben des Projekts
sind: (A) Die Entwicklung und Erprobung eines Bewertungs- und Monitoringsystems für
die Naturnähe von Wäldern im Norddeutschen Tiefland; (B) Die experimentelle Erprobung von Maßnahmen zur Erhöhung der Naturnähe von Kiefernreinbeständen (Waldrenaturierung). Das Projekt ist überregional angelegt. Es umfasst Flächen des Nationalen
Naturerbes im gesamten Norddeutschen Tiefland und wird durch Totalreservate und
forstwirtschaftlich genutzte Referenzflächen in NW-Deutschland ergänzt.
Die hier ausgeschriebenen Untersuchungen beziehen sich auf alle Flächen des WiNatProjekts mit Ausnahme des Experiments zur Waldrenaturierung auf der DBUNaturerbefläche Rüthnicker Heide, zu der bereits eine gesonderte Ausschreibung erfolgte. Alle Flächen sind Bestandteil des Projektteils (A) zur Entwicklung und Erprobung des
Naturnähe-Monitorings.

Vergabeverfahren:
Nach dem öffentlichen Teilnahmewettbewerb (Interessensbekundungsverfahren) erfolgt
eine Vergabe in Anlehnung an die Vergabe von Aufträgen nach VOL.
2/7
Zur Abgabe eines Preis-Leistungsangebotes werden Bewerber aufgefordert, die am
ehesten die Gewähr für eine sachgerechte und qualitätsvolle Leistungserfüllung bieten.

weitere Informationen unter:http://www.bund.de/SiteGlobals/Functions/anlage/anlageGenericJSP;jsessionid=3765BDDC0AE2EFA63C6186626A8C1BB8.1_cid385?view=renderAnlage&contentId=6937426&docId=1353044

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen