DTAD

Ausschreibung - EZB - Erbringung spezieller technischer Dienste durch Fachkräfte für die Abteilung Gebäude- und Raumverwaltung der EZB (D-Frankfurt am Main) in Frankfurt am Main (ID:3878756)

Auftragsdaten
Titel:
EZB - Erbringung spezieller technischer Dienste durch Fachkräfte für die Abteilung Gebäude- und Raumverwaltung der EZB (D-Frankfurt am Main)
DTAD-ID:
3878756
Region:
60311 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.05.2009
Frist Vergabeunterlagen:
18.06.2009
Frist Angebotsabgabe:
22.06.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die Europäische Zentralbank (EZB) beabsichtigt die Inanspruchnahme eines nichtoffenen Ausschreibungsverfahrens zur Auswahl eines Unternehmens, das Zeitarbeit (spezielle technische Dienste) für die Abteilung Gebäude- und Raumverwaltung erbringt. Die geforderten speziellen technischen Dienste sind von Fachkräften zu erbringen. Vorerst werden 2 festangestellte Mitarbeiter benötigt.
Kategorien:
Personalvermittlung, Personalwesen, Umzugs-, Transportdienste, Ingenieurleistungen außer Bau
CPV-Codes:
Dienstleistungen im technischen Bereich , Überlassung von Personal einschließlich Zeitarbeitskräfte , Umzugsdienste
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja. Varianten/Alternativangebote werden unter den in der Aufforderung zur Angebotsabgabe festgelegten Bedingungen akzeptiert, die an die Bewerber der engeren Auswahl gesendet wird.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  143843-2009

Bekanntmachung Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n):
Europäische Zentralbank, z. Hd. Alberto Molon, Kaiserstra?e 29, 60311 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. Fax +49 691344-7110. E-Mail: procurement@ecb.europa.eu Internetadresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers (URL): www.ecb.europa.eu Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers und Haupttätigkeit(en):
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein.
Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Erbringung spezieller technischer Dienste durch Fachkräfte für die Abteilung Gebäude- und Raumverwaltung der EZB.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 1. Hauptort der Dienstleistung: EZB und Nationale Zentralbanken des ESZB, Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. NUTS-Code: DE712.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung Dauer der Rahmenvereinbarung:
Dauer in Jahren: 4 Jahre mit der Möglichkeit einer/mehrerer Vertragsverlängerung/en um maximal weitere 2 Jahre. Gesch?tzter Gesamtwert des Auftrags über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung: Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 600 000 EUR für 4 Jahre. Gesch?tzter Wert ohne MwSt. der in Ziffer II.2.2) der vorliegenden Ausschreibung genannten Optionen: bis zu 800 000 EUR für 4 Jahre.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die Europäische Zentralbank (EZB) beabsichtigt die Inanspruchnahme eines nichtoffenen Ausschreibungsverfahrens zur Auswahl eines Unternehmens, das Zeitarbeit (spezielle technische Dienste) für die Abteilung Gebäude- und Raumverwaltung erbringt. Die geforderten speziellen technischen Dienste sind von Fachkräften zu erbringen. Vorerst werden 2 festangestellte Mitarbeiter benötigt.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71356000, 79620000, 98392000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja. Varianten/Alternativangebote werden unter den in der Aufforderung zur Angebotsabgabe festgelegten Bedingungen akzeptiert, die an die Bewerber der engeren Auswahl gesendet wird.
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang Die Europäische Zentralbank (nachfolgend die EZB) beabsichtigt die Auswahl eines Unternehmens, das Zeitarbeit (spezielle technische Dienste) für die Abteilung Gebäude- und Raumverwaltung der EZB erbringen wird. Die geforderten speziellen technischen Dienste sind von Fachkräften zu erbringen. Vorerst werden 2 festangestellte Mitarbeiter benötigt. Die EZB behält sich die Option vor, während der Dauer des Auftrags bis zu 3 weitere festangestellte Mitarbeiter anzufordern. Diese Mitarbeiter werden in den Räumlichkeiten der EZB in Frankfurt am Main tätig sein und die folgenden Aufgaben erledigen:
a) Reparaturen und Instandhaltung: ? Durchführung kleiner Reparaturarbeiten an der technischen Ausrüstung und Büroausstattung, die üblicherweise in B?rogeb?uden installiert ist, ? Durchführung regelmäßiger Qualit?tspr?fungen in den verschiedensten Bereichen (z. B. in Büros, in Sitzungs- und Konferenzbereichen, Kaffek?chen, Erste-Hilfe-Räumen usw.), ? Übernahme von Organisationsaufgaben - und ihrer Überwachung - für externe Diensteistungserbringer auf dem Gelände der EZB sowie Qualit?tskontrollen und Abnahmeverfahren nach deren Abschluss, ? Bearbeitung von Anfragen der EZB-Bediensteten und Aufrechterhaltung eines qualitativ hochwertigen Kundenservices, ? Dokumentationsaufgaben und Berichterstattung an das Management; b) Umzugsarbeiten: ? Planungsarbeiten bei Umzügen von einzelnen Mitarbeitern oder Referaten und ihrer technischen Ausrüstung, ? Koordinierung und Überwachung interner und externer Dienstleistungserbringer, die die Umzüge mit durchführen, ? Prüfung der Qualität abgeschlossener Arbeiten, die von Dienstleistungserbringern ausgeführt wurden, ? Wartung von Verbindungen mit IT-Netzwerken, insbesondere Installation und Patching von PCs, Druckern und Telefonen, ? praktische Durchführung von Umzügen, ? Aktualisierung der Berichtsdateien über ausgeführte Aufgaben (MS Office).
II.2.2) Optionen:
Option der EZB, während der Vertragslaufzeit bis zu 3 weitere festangestellte Mitarbeiter anzufordern.
II.3) Auftragsdauer bzw. Fristen für die Durchführung des Auftrags:
Dauer in Monaten: 48 Monate mit der Möglichkeit einer/mehrerer Vertragsverlängerung/en um maximal weitere 24 Monate.
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Informationen
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Es wird keine Sicherheit gefordert, der erfolgreiche Bieter (oder im Fall der Zuschlagserteilung an ein Konsortium jedes Mitglied des Konsortiums) kann jedoch gegebenenfalls aufgefordert werden, eine Garantie der Muttergesellschaft vorzulegen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Die Zahlungsweise ist den Vertragsbestimmungen und -bedingungen zu entnehmen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Bewerber/Bieter können zeitweilige Bietergemeinschaften bilden, mit der Absicht, gemeinsam den Auftrag zu erhalten. Sie haften gesamtschuldnerisch für alle vertraglichen Verpflichtungen, die aus dem Auftrag resultieren. Zeitweilige Zusammenschlüsse müssen einen Vertreter benennen, der autorisiert ist, der EZB im Namen des zeitweiligen Zusammenschlusses Bericht zu erstatten, rechtliche Erklärungen abzugeben und uneingeschränkte Zahlungen im Namen des zeitweiligen Zusammenschlusses oder jedes Mitglieds davon entgegenzunehmen. Angbote von zeitweiligen Zusammenschl?ssen werden nur dann berücksichtigt, wenn der Zusammenschluss ein gemeinsames Angebot einreicht, das alle in der Aufforderung zur Angebotsabgabe geforderten Informationen enthält. Die Teile der Dienstleistungen, die ausschließlich von einem Mitglied des zeitweiligen Zusammenschlusses durchgeführt werden, sind detailliert zu benennen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Bewerber, die teilnehmen möchten, müssen zur Erteilung der Informationen (einschließlich der unten aufgeführten Informationen) das Bewerbungsformular der EZB schriftlich bei der unter I.1 genannten Anschrift anfordern und ausf?llen. Das ausgefüllte Bewerbungsformular muss in Papierform bis zum unter Ziffer IV.3.4 angegebenen Zeitpunkt wieder eingegangen sein. Gemäß Artikel 24 der EZB-Vergaberegeln (siehe Ziffer VI.3 unten) gilt Folgendes: Die EZB schließt Bewerber von der Teilnahme an dem Ausschreibungsverfahren aus, wenn sie rechtskräftig wegen Betrugs, Korruption, Geldwäsche, Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung oder einer anderen gegen die finanziellen Interessen der Gemeinschaften, der EZB oder der nationalen Zentralbanken gerichteten Handlung verurteilt worden sind. Die EZB kann jederzeit Bewerber von der Teilnahme ausschließen, a) wenn sie sich in Konkurs, in Liquidation oder im (gerichtlichen) Vergleich befinden oder gegen sie ein diesbez?gliches Verfahren läuft, sie ihre gewerbliche Tätigkeit eingestellt haben oder sich aufgrund eines in den einzelstaatlichen Rechtsvorschriften vorgesehenen Verfahrens in einer entsprechenden Lage befinden; b) wenn sie durch ein rechtskräftiges Urteil eines Verstoßes gegen die berufsständischen Regeln für schuldig befunden wurden; c) wenn sie im Rahmen ihrer gewerblichen Tätigkeit eine schwere Verfehlung begangen haben; d) wenn sie ihre Verpflichtungen zur Zahlung der Sozialbeitr?ge oder zur Zahlung der Steuern nach den Rechtsvorschriften des Landes, in dem sie ansässig sind, oder nach den Rechtsvorschriften des Landes des öffentlichen Auftraggebers oder des Landes der Auftragsausführung nicht erfüllt haben; e) bei denen ein Gericht oder Schiedsgericht im Zusammenhang mit einem anderen Ausschreibungsverfahren eine schwere Vertragsverletzung wegen Nichterfüllung ihrer vertraglichen Verpflichtungen festgestellt hat; f) deren Geschäftsführung, Mitarbeiter oder Vertreter sich in einem Interessenkonflikt befinden; g) wenn sie im Zuge der Mitteilung der von der EZB verlangten Auskünfte falsche Erklärungen abgegeben haben; h) wenn sie Kontakt mit anderen Bewerbern oder Bietern zum Zwecke der Wettbewerbsbeschränkung aufgenommen haben. Die Bewerber müssen erklären, und, falls sie für die Auftragsvergabe vorgeschlagen werden, durch Unterschrift des Bewerbungsbogens bestätigen, dass die oben genannten Ausschlussgr?nde nicht auf sie zutreffen, und sie müssen die darin geforderten Nachweise erbringen. Die Bedingungen sind von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft zu erfüllen. Treten im Laufe des Verfahrens solche Umstände ein, muss der betreffende Bewerber die EZB unverzüglich darüber informieren. Um nachweisen zu können, dass sie die obengenannten Bedingungen erfüllen, können Bewerber auf ihre Eintragung in einem amtlichen Verzeichnis zugelassener Wirtschaftsteilnehmer oder auf die Zertifizierung durch zugelassene Stellen zurückgreifen. Einzelheiten sind dem Bewerbungsformular zu entnehmen. Die EZB behält sich das Recht vor, weitere Angaben anzufordern. Die Bewerber ?berlassen die Mitarbeiter gemäß den Anforderungen des Arbeitnehmer?berlassungsgesetzes (AÜG) und den im Vertragsentwurf aufgeführten Anforderungen (die den vorausgew?hlten Bewerbern als Anhang 1 der Aufforderung zur Angebotsabgabe geliefert werden). Die Bewerber müssen über eine Arbeitnehmer?berlassungsgenehmigung verfügen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Das unterzeichnete Bewerbungsformular, in dem der Nettoumsatz der vergangenen 2 Gesch?ftsjahre anzugeben ist. Geforderte Mindeststandards: solide Finanzlage ohne ernsthafte ausstehende Verbindlichkeiten. Finanzielle Leistungsfähigkeit: Kumulierter Gesamt-Nettoumsatz der letzten 2 Gesch?ftsjahre von mindestens 1 500 000 EUR. Bietergemeinschaften können die jeweiligen Umsätze ihrer Mitglieder addieren.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Die Bewerber müssen Informationen vorlegen, aus denen hervorgeht, dass sie über Folgendes verfügen: ? entsprechende technische und Humanressourcen, ? geeignete Fähigkeit und Erfahrung. Die Bewerber müssen insbesondere garantieren: ? dass die Mitarbeiter, die zur Auftragsausführung vorgeschlagen werden, ab 1.1.2010 (zur Vollzeitarbeit in den Räumlichkeiten der EZB in Frankfurt am Main) zur Verfügung stehen werden; ? eine angemessene Zahl von spezialisierten und qualifizierten Fachkräften in den einschlägigen Bereichen aus den eigenen (Mitarbeiter)Reihen. Der Bewerber muss der Bewerbung Belege beifügen über: a) die Erfahrung in den oben genannten Bereichen, die ähnliche Dienstleistungen innerhalb der letzten 3 Jahre umfasst, unter Angabe von Einzelheiten zu Umfang, Gr??e, Dauer und Wert der Aufträge, Kontaktpersonen, Anzahl und Anschriften; und b) Standort und Zahl der eigenen Mitarbeiter sowie ihre Qualifikationen, Sprachkenntnisse und Erfahrung. Alle geforderten Angaben sind in Hardcopy-Format innerhalb der unter Ziffer IV.3.4 angegebenen Frist einzureichen.
III.3) Bedingungen betreffend den Dienstleistungsauftrag
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart:
Nichtoffen. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Vorgesehene Anzahl von Bewerbern: 5?7. Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Anzahl von Bewerbern: Die Auswahlkriterien sind im Einzelnen: a) die allgemeine Leistungsfähigkeit des Bewerbers zur Durchführung der geforderten Dienstleistungen in Bezug auf technische und Humanressourcen (Anzahl, Zusammensetzung der Mitarbeiter, Erfahrung, Qualifikationen und Sprachkenntnisse der Mitarbeiter im Allgemeinen) (Gewichtung dieses Kriteriums: 60 %); und b) allgemeine Erfahrung und Fachkenntnisse des Bewerbers, bewertet auf der Grundlage der vergangenen Erfahrung des Bewerbers und seiner Referenzprojekte, die in Bezug auf Umfang, Gr??e und Komplexität vergleichbar sind, für die der Bewerber Dienstleistungen erbracht hat, die mit den von der EZB geforderten vergleichbar sind (Gewichtung dieses Kriteriums: 40 %).
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind. 1. Qualitätskriterien. Gewichtung: 50 %. 2. Preiskriterien. Gewichtung: 50 %.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) Verwaltungsinformationen
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: Datum: 18.6.2009 (12:00) MEZ. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: 22.6.2009 (12:00) MEZ. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Englisch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Dauer in Monaten: 6 (ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote).
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Ort: Die Angebote werden kurz nach Ablauf der Frist für den Eingang der Angebote an der unter Ziffer I.1 genannten Anschrift geöffnet. Nur Mitarbeiter der EZB.
Abschnitt VI: Zusätzliche Informationen
VI.1) Dauerauftrag:
Dieser Auftrag wird voraussichtlich regelmäßig wiederkehren, und gegebenenfalls werden weitere Bekanntmachungen veröffentlicht, bevor ein eventuell aus dieser Beschaffungsmaßnahme resultierender Vertrag ausläuft.
VI.3) Sonstige Informationen:
Geltende Vorschriften: Das Ausschreibungsverfahren wird im Einklang mit den EZB-Vergaberegeln (Beschluss der Europäischen Zentralbank vom 3.7.2007 über die Festlegung der Vergaberegeln (EZB/2007/5), geändert durch den Beschluss der Europäischen Zentralbank vom 27.1.2009 (EZB/2009/2)) durchgeführt. Beide Beschlüsse sind im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht (entsprechend ABl. L 184 vom 14.7.2007, S. 34 und ABl. L 51 vom 24.2.2009, S. 10) und von der Website der EZB unter http://www.ecb.europa.eu/ecb/jobsproc/proc/tenders/html/index.en.html abrufbar. Sämtliche Verhandlungen, Gespräche und Treffen werden in englischer und/oder deutscher Sprache geführt bzw. abgehalten, und es werden keine Dolmetschm?glichkeiten gestellt. Die Bieter werden ferner darauf hingewiesen, dass Präsentationen, Gespräche und/oder Besichtigungen verlangt werden können, um die im Angebot enthaltenen Informationen zu ?berpr?fen. Die EZB behält sich das Recht vor, keinen Zuschlag zu erteilen. Sie behält sich außerdem das Recht vor, ein beliebiges Angebot teilweise oder vollständig anzunehmen, sofern das Angebot des Bieters keine ausdrückliche anderslautende Bestimmung enthält. Die EZB behält sich das Recht vor, Bewerber auszuschließen, deren Angaben sich als falsch erweisen. Die EZB haftet nicht für Kosten und erstattet auch keine Ausgaben bzw. Verluste, die Bietern im Zusammenhang mit der Einreichung ihres Angebots entstehen. Eingereichte Angebote werden nicht zurückgegeben und bleiben Eigentum der EZB. Die Bewerbungen sind in einem verschlossenen Umschlag an die unter Ziffer
I.1) genannte Anschrift zu richten und müssen spätestens zu dem unter
IV.3.3) genannten Datum und der genannten Uhrzeit eingehen. Die EZB kann auch Bewerbungen berücksichtigen, die nach dieser Frist eingehen. Bewerbungen, die in elektronischem Format oder per Telefax eingereicht werden, werden nicht berücksichtigt. Das Bewerbungsformular ist bei der unter 1.1 genannten Adresse erhältlich. VI.4) Nachprüfungsverfahren/Rechtsbehelfsverfahren VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Europäische Zentralbank ? Beschaffungsaufsicht der Europäischen Zentralbak, c/o Zentrales Beschaffungsb?ro, Kaiserstra?e 29, 60311 Frankfurt am Main. Tel. +49 691344-0. Fax +49 691344-7110. E-Mail: procurement@ecb.europa.eu Internet: www.ecb.europa.eu
V.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: 15 Tage nach Erhalt der in Artikel 28 Absatz 3 der EZB-Vergaberegeln genannten Informationen (siehe Ziffer VI.3 oben) oder, falls keine Informationen verlangt werden, innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Benachrichtigung an die nicht berücksichtigten Bieter. Weitere Anforderungen sind in Artikel 33 der EZB-Vergaberegeln (siehe Ziffer VI.3 oben) aufgeführt.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Europäische Zentralbank ? Beschaffungsaufsicht der Europäischen Zentralbak, c/o Zentrales Beschaffungsb?ro, Kaiserstra?e 29, 60311 Frankfurt am Main. Tel. +49 691344-0. Fax +49 691344-7110. E-Mail: procurement@ecb.europa.eu Internet: www. ecb.europa.eu
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15.5.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen