DTAD

Ausschreibung - Einwägung von Höhenfestpunkten in Koblenz (ID:6901438)

Auftragsdaten
Titel:
Einwägung von Höhenfestpunkten
DTAD-ID:
6901438
Region:
56068 Koblenz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.02.2012
Frist Vergabeunterlagen:
02.03.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Mit Hauptnivellements werden durchgehende Feinnivellements an einzelnen Bundeswasserstraßen bezeichnet. Gegenstand des Auftrages ist die Einwägung von Höhenfestpunkten folgender Bereiche: - Rhein, linkes Ufer, Bereich Mainz bis Bingen, ca. Flusskilometer 495 – 527 - Rhein, linkes Ufer, Bereich Bonn-Mehlem bis Pegel Bonn, ca. Flusskilometer 642 – 655 - Rhein, rechtes Ufer, Bereich Mainz-Kastel bis Bonn-Beuel, ca. Flusskilometer 495 – 655 - Insel Grafenwerth
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Vermessungsdienste, Katastervermessung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

1. Auftraggeber: Bundesanstalt für Gewässerkunde

Am Mainzer Tor 1

56068 Koblenz

Bearbeitungsnummer: M5/Z1/064.31-004/12

(bitte stets angeben)

2.

a) Verfahrensart: Beschränkte Ausschreibung mit öffentlichem

Teilnahmewettbewerb

b) Vertragsart: Dienstleistungsauftrag

3.

a) Kategorie der Dienstleistung und

Beschreibung:

Mit Hauptnivellements werden durchgehende

Feinnivellements an einzelnen Bundeswasserstraßen

bezeichnet. Gegenstand des Auftrages ist die

Einwägung von Höhenfestpunkten folgender

Bereiche:

- Rhein, linkes Ufer, Bereich Mainz bis Bingen, ca.

Flusskilometer 495 – 527

- Rhein, linkes Ufer, Bereich Bonn-Mehlem bis Pegel

Bonn, ca. Flusskilometer 642 – 655

- Rhein, rechtes Ufer, Bereich Mainz-Kastel bis

Bonn-Beuel, ca. Flusskilometer 495 – 655

- Insel Grafenwerth

Für die Höhenübertragung mit großen und

unterschiedlich langen Zielweiten sollen mehrere

klassische Stromübergangsnivellements beobachtet

werden. Eine entsprechende Spezialausrüstung

der Firma Zeiss kann durch die Bundesanstalt

für Gewässerkunde (BfG) zur Verfügung gestellt

werden. Vermarkungsarbeiten fallen nicht an. Die

Weiterverarbeitung der Nivellementdaten sowie die

Berechnung der endgültigen Höhen erfolgt durch

den Auftraggeber. Das Einwägungsverfahren und die

Instrumente sind auf die Genauigkeitsanforderungen

(2. Ordnung) unter Beachtung der örtlichen

Verhältnisse abzustimmen. Bei den Nivellements ist

täglich ein Messtrupp einzusetzen.

b) CPV - Nr:

c) Unterteilung in Lose:

(Neben Einzellosen können auch mehrere

oder alle Lose angeboten werden)

nein

d) Ausführungsort: 56068 Koblenz

e) Bestimmungen über die

Ausführungsfrist:

4.

a) Teilnahmeanträge sind zu stellen: nur über die eVergabeplattform des Bundes zulässig !

b) Frist zur Abgabe der Teilnahmeanträge: 02.03.2012 12:00:00

c) Sprache: Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)

5. Mit dem Teilnahmeantrag vorzulegende Unterlagen, die vom Auftraggeber für die

Beurteilung der Eignung des Bewerbers verlangt werden:

a) s. folgende Teilnahmeunterlagen:

- Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" (333-L) - muss mittels qualifizierter elektronischer Signatur

nach dem Signaturgesetz signiert werden

- Anlage zum Formblatt 333-L

- Antwortbogen

(nur über die eVergabe-Plattform des Bundes abzurufen)

b) Geeignete Nachweise über die technische Leistungsfähigkeit des Unternehmens: s. folgende

Teilnahmeunterlagen:

- Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" (333-L) - muss mittels qualifizierter elekrtonischer Signatur

nach dem Signaturgesetz signiert werden

- Anlage zum Formblatt 333-L

- Antwortbogen

(nur über die eVergabe-Plattform des Bundes abzurufen)

c) Die Nachweise zur Feststellung der Eignung sind mit dem Teilnahmeantrag (inklusive Formblatt

333-L und ausgefülltem Antwortbogen) über die eVergabe-Plattform des Bundes einzureichen.

Fehlende oder unvollständige Eigenerklärungen bzw. Nachweise führen zum Ausschluss !

6. Beabsichtigte Marge/Zahl der

Angebotsaufforderungen:

4

7. Aufforderung zur Angebotsabgabe: Falls bis zu diesem Tag keine Aufforderung zur

Angebotsabgabe erfolgte, können Bewerber

davon ausgehen, dass Ihr Teilnahme-Antrag nicht

berücksichtigt wurde: 31.05.2012

8. Sonstige Angaben: Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter

den Bestimmungen über nichtberücksichtigte

Angebote (§ 19 Absatz 1 VOL/A).Es gilt deutsches

Recht.

!! Die Abgabe der Teilnahmeanträge sowie ggf.

spätere die Abgabe der Angebote ist nur über die

eVergabe-Plattform des Bundes zulässig !!

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen