DTAD

Ausschreibung - Eisenbahn- und Straßenbahnlokomotiven und rollendes Material sowie zugehörige Teile in Frankfurt am Main (ID:5722726)

Auftragsdaten
Titel:
Eisenbahn- und Straßenbahnlokomotiven und rollendes Material sowie zugehörige Teile
DTAD-ID:
5722726
Region:
60326 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.12.2010
Frist Angebotsabgabe:
19.01.2011
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Herstellung und Lieferung von bis zu 10 Stück akkubetriebener Zweiwegeschleppfahrzeuge. — bis zu 10 Stück akkubetriebener Zweiwegeschleppfahrzeuge für Werkstätten des DB Fernverkehr, — je 450 to Verschiebeleistung, — Geschwindigkeit zwischen 2 und 5 Km/h. Einrichtung um Schienenfahrzeuge mit UIC-Zughaken und mit Mittelpufferkupplung (Typ Scharfenberg) bewegen zu können. — Bei Trennung des Schleppfahrzeugs vom geschleppten Fahrzeug ist eine automatische Notbremsung des geschleppten Fahrzeuges auszulösen, — Wendekreis kleiner als 5 Meter, — Bedienung sowohl lokal am Schleppfahrzeug als auch per Funkfernbedienung, — Fahrzeugbegrenzung des Schleppfahrzeuges muss innerhalb des G2-Maßes liegen.
Kategorien:
Eisenbahn-, Straßenbahnlokomotiven, rollendes Material
CPV-Codes:
Eisenbahn- und Straßenbahnlokomotiven und rollendes Material sowie zugehörige Teile
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  376133-2010

BEKANNTMACHUNG – SEKTOREN

Lieferauftrag ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
DB Fernverkehr AG Stephensonstraße 1 Kontakt: Deutsche Bahn AG, Einkauf Fördertechnik und Baumaschinen (TEA 21) z. H. Herrn Jörg Walter 60326 Frankfurt DEUTSCHLAND Tel. +49 30297-56881 E-Mail: joerg.walter@deutschebahn.com Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.deutschebahn.com Weitere Auskünfte erteilen: Deutsche Bahn AG; Einkauf Fördertechnik und Baumaschinen (TEA 21) Vorstandsressort Technik, Systemverbund und Dienstleistungen - Beschaffung Caroline-Michaelis-Straße 5-11 Haus C 4.05a z. H. Herrn Jörg Walter 10115 Berlin DEUTSCHLAND Tel. +49 30297-56881 E-Mail: joerg.walter@deutschebahn.com Fax +49 69265-21757 Internet: http://deutschebahn.com Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Deutsche Bahn AG, Einkauf Fördertechnik und Baumaschinen (TEA 21) Vorstandsressort Technik, Systemverbund und Dienstleistungen - Beschaffung Caroline-Michaelis-Straße 5-11 Haus C 4.05a z. H. Herrn Jörg Walter 10115 Berlin DEUTSCHLAND Tel. +49 30297-56881 E-Mail: joerg.walter@deutschebahn.com Fax +49 69265-21757 Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: Deutsche Bahn AG, Einkauf Fördertechnik und Baumaschinen (TEA 21) Vorstandsressort Technik, Systemverbund und Dienstleistungen - Beschaffung Caroline-Michaelis-Straße 5-11 Haus C 4.05a z. H. Herrn Jörg Walter 10115 Berlin DEUTSCHLAND Tel. +49 30297-56881 E-Mail: joerg.walter@deutschebahn.com Fax +49 69265-21757
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS
Eisenbahndienste ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Herstellung und Lieferung von bis zu 10 Stück akkubetriebener Zweiwegeschleppfahrzeuge.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung: in Jahren 3
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
— bis zu 10 Stück akkubetriebener Zweiwegeschleppfahrzeuge für Werkstätten des DB Fernverkehr, — je 450 to Verschiebeleistung, — Geschwindigkeit zwischen 2 und 5 Km/h. Einrichtung um Schienenfahrzeuge mit UIC-Zughaken und mit Mittelpufferkupplung (Typ Scharfenberg) bewegen zu können. — Bei Trennung des Schleppfahrzeugs vom geschleppten Fahrzeug ist eine automatische Notbremsung des geschleppten Fahrzeuges auszulösen, — Wendekreis kleiner als 5 Meter, — Bedienung sowohl lokal am Schleppfahrzeug als auch per Funkfernbedienung, — Fahrzeugbegrenzung des Schleppfahrzeuges muss innerhalb des G2-Maßes liegen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
34600000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
10 Stück.
II.2.2) Optionen
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 1.6.2011 Ende: 31.5.2014 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Bürgschaft für Mängelansprüche. (Gewährleistungsbürgschaft) gemäß Vergabeunterlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Die Zahlungsbedingungen werden auf Grundlage der Allgemeinen Einkaufsbedingungen der Deutschen Bahn AG, vereinbart, Festpreis bei Lieferung mit Skontovereinbarung, Es werden keine Vorauszahlungen geleistet.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung
Ja 1. Sämtliche in dieser Ziffer und Ziffer III.2 gefordeten Erklärungen bzw. Unterlagen sind vollständig, fristgerecht und mit Angabe der Lose vorzulegen (Postweg oder elektronisch mit entsprechender Kennzeichnung), 2. Eine Kostenerstattung durch den Auftraggeber für die Erstellung der Angebote erfolgt nicht, 3. Vergabeunterlagen mit Lastenheft, Angebote, technische und kommerzielle Verhandlungen, Vertrag, Abwicklung, Service und Einweisung in deutscher Sprache.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Folgende Unterlagen sind dem Teilnahmeantrag zwingend beizufügen:
1) Auszug aus dem Handelsregister bzw. Vergleichbares,

2) Nachweis/Eigenerklärung: Der Bewerber hat sich in den letzten 5 Jahren
nicht an wettbewerbsbeschränkenden Abreden beteiligt,
3) Nachweis/Eigenerklärung, dass keine rechtskräftige Feststellung über
berufliche Verfehlungen besteht.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Folgende Unterlagen sind dem Teilnahmeantrag zwingend beizufügen:
1) Nachweis/Eigenerklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder
Liquidationsverfahren anhängig ist,
2) Nachweis/Eigenerklärung, dass keine Steuer- und Abgabenschulden
bestehen,
3) Nachweis/Eigenerklärung über den jährlichen Gesamtumsatz der letzten 3
Jahre und Umsatz der letzen 3 Jahre bezogen auf die zuerbringenden Leistungen,
4) Nachweis/Eigenerklärung über die Anzahl der Mitarbeiter im Unternehmen,
bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen Folgende Unterlagen sind dem Teilnahmeantrag beizufügen:
1) Nachweis/Eigenerklärung über das Leistungsspektrum des Bewerbers,

2) Referenzliste über die Herstellung und/oder Lieferung gleicher oder
ähnlicher Schienenfahrzeuge (mindestens die letzten 3 Jahre) mit folgenden Angaben: Zeitraum, Typ, Stückzahl, Auftraggeber.
3) Nachweis über ein zertifiziertes Qualitätsmanagement-System nach den
Anforderungen der DIN EN ISO 9001 des Werkes, in dem die Leistung erbracht werden soll,
4) Angaben zur Abwicklung von bundesweiten Serviceleistungen (Betreuung
während der Mängelhaftung, Instandsetzungen, techn. Bereitschaftsdienst ausserhalb der Geschäftszeiten).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebotdie Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber
540_100046
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf
Teilnahme 19.1.2011
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme
verfasst werden können Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt Villemomblerstraße 76 50123 Bonn DEUTSCHLAND
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt Villemomblerstraße 76 50123 Bonn DEUTSCHLAND
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
15.12.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen