DTAD

Ausschreibung - Elektrische Ausrüstung in Mannheim (ID:2694456)

Auftragsdaten
Titel:
Elektrische Ausrüstung
DTAD-ID:
2694456
Region:
68159 Mannheim
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.05.2008
Frist Vergabeunterlagen:
24.06.2008
Frist Angebotsabgabe:
24.06.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Zentralisierung Fahrdienstleiterarbeitsplatz in die Betriebszentrale M?hlstra?e in 2 Varianten: A) Neubau eines ESTW-A B) Technische Durcharbeitung der Bestandsanlagen mit Systemoptimierung und Implementierung Fernsteuerung.
Kategorien:
Elektrische, elektronische Ausrüstung
CPV-Codes:
Ausrüstung für Kontrolle, Sicherheit, Signalisierung und Beleuchtung , Elektrische Ausrüstung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  130827-2008

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Lieferauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
MVV Energie AG, Konzerneinkauf, im Namen und auf Rechnung der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH, Luisenring 49, z. Hd. von Wolfgang Krebs, D-68159 Mannheim. Tel. 06 21/290-25 83. E-Mail: W.Krebs@mvv.de. Fax 06 21/290-26 76. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.mvv-energie.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Stellwerk Ludwigshafen Rathaus.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Mannheim. NUTS-Code: DEB34.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Zentralisierung Fahrdienstleiterarbeitsplatz in die Betriebszentrale M?hlstra?e in 2 Varianten: A) Neubau eines ESTW-A B) Technische Durcharbeitung der Bestandsanlagen mit Systemoptimierung und Implementierung Fernsteuerung.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
31600000, 31621000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Variante A) Erneuerung der bestehenden Zugsicherungsanlage im Stellwerk Rathaus mit den Betriebsstellen Hauptbahnhof Ludwigshafen, Blockstrecke Kurt-Schumacher-Brücke und Stellwerk Mannheimer Straße und Anschluss an die Betriebszentrale M?hlstra?e in Mannheim - Neubau ESTW-A mit Aufschaltung auf die BZ M?hlstra?e - Außerbetriebnahme und Rückbau der Bestandsanlagen - Implementierung einer neuen Fernsteuerung in das Stellwerk Mannheimer Straße zur Zentralisierung - Instandsetzung, Erweiterung bzw. Anpassung der Kabeltrassen Variante B) Aufarbeitung der bestehenden Zugsicherungsanlage (RSTW) im Stellwerk Rathaus mit den Betriebsstellen Hauptbahnhof Ludwigshafen, Blockstrecke Kurt-Schumacher-Brücke und Stellwerk Mannheimer Straße und Anschluss an die Betriebszentrale M?hlstra?e in Mannheim - komplette Stellwerksdurcharbeitung mit Außen- und Innenanlage einschl. der Verkabelung sowie Instandsetzung (incl. Austausch defekter Bauteile) - Optimierung der Bestandsanlage auf den für einen reibungslosen Betrieb erforderlichen Umfang an Leit- und Sicherungstechnik - Implementierung einer Fernsteuerung in das Stellwerk zur Zentralisierung des Fahrdienstleiterarbeitsplatzes in Mannheim M?hlstra?e.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 4.10.2008. Ende: 1.7.2010. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
5 % Vertragserfüllungsbürgschaft / Gewährleistungsbürgschaft (jeweils incl. aller Nachträge).
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):
Zahlungsbedingungen gemäß Verdingungsunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertretern.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Ja. Es gilt deutsches Recht.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: siehe III.2.2.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit Angaben zu machen über: seinen Umsatz in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen, die von ihm ausgeführten Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, die Zahl der bei ihm in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen, die ihm für die Ausführung der zu vergebenden Leistung zur Verfügung stehende technische Ausrüstung, das für die Leitung und Aufsicht vorgesehene technische Personal, die Eintragung in die Handwerksrolle, das Berufsregister oder das Register der Industrie- und Handelskammer seines Sitzes oder Wohnsitzes. Der Bieter hat eine Bescheinigung der Berufsgenossenschaft vorzulegen. Bieter, die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben, haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungstr?gers vorzulegen. Die ausschreibende Stelle behält sich vor, Bewerber mit unvollständigen Bewerbungsunterlagen auszuschließen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
148-08-MA1.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 24.6.2008. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 100 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise:per Scheck an MVV Energie AG, Luisenring 49, 68159 Mannheim. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme: 24.6.2008. IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.6) Bindefrist des Angebots:
Bis: 31.7.2008. IV.3.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote: Datum: 11.4.2008 - 13:00. Ort: Konferenzzentrum der MVV Energie AG, Verwaltungshochhaus, Raum "Kiel 1", Luisenring 49, 68159 Mannheim (Zugang über Pforte Neckarvorlandstra?e). Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Ja Bieter oder ihre Bevollmächtigten. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Es wird nur eine Variante in Auftrag gegeben.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Landesgewerbeamt Stuttgart, Abt. Vergabe?berwachung und Vergabewesen, Willi-Bleicher-Straße 19, D-70174 Stuttgart. Tel. 07 11/12 30.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
19.5.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen