DTAD

Ausschreibung - Elektrische Versorgung von Kabinenschiffen- Anschlussterminals in Nürnberg (ID:10340390)

Übersicht
DTAD-ID:
10340390
Region:
90402 Nürnberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Software, Kabelinfrastruktur, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Elektroinstallationsarbeiten, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse, Erschliessungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Geplant ist die Errichtung von 10 Stück Energieanschlusssäulen mit hochwertigem Aluminiumgehäuse, mit Kabelauslasssockel, so dass die Türen auch bei Stromentnahme geschlossen werden können. Es...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.01.2015
Frist Vergabeunterlagen:
27.01.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Nürnberg Hochbauamt,
Marientorgraben 11, 90402 Nürnberg
Telefon 0911-231-4316, Telefax 0911-231-8370
E-Mail werner.fuersattel@stadt.nuernberg.de

Anforderung der Unterlagen bei:
Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer,
E-Mailadresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen
angefordert und eingesehen werden
können:
Nach § 11 der Vergabeordnung haben wir uns
entschieden die Vergabeunterlagen ausschließlich
digital über die Deutsche eVergabe anzubieten.
Sie finden das Verfahren unter folgendem
Link: http://tinyurl.com/lv277x2

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kurzbeschreibung: Anlegestelle für Kabinenschiffe
Hafen Nürnberg - Energieterminals
ausf. Beschreibung: Die Stadt Nürnberg beabsichtigt
die Vergabe der Anschlussterminals für
Kabinenschiffe des Hafens Nürnberg.
Geplant ist die Errichtung von 10 Stück Energieanschlusssäulen
mit hochwertigem Aluminiumgehäuse,
mit Kabelauslasssockel, so dass
die Türen auch bei Stromentnahme geschlossen
werden können. Es sind Module mit einer Höhe
von 1,30 m, einer Breite von 1,0 m und einer
maximalen Tiefe von 0,5 m geplant. Die Module
müssen inkl. Schrankheizung und Thermostat,
Schrankbeleuchtung und Belüftung usw. erstellt
werden. Wahlweise sind ein oder zwei Powerlock-
Entnahmen, 5-polig, für Spitzenströme von
400 A, mit Kompaktleistungsschalter und fünf
1-poligen Steckbuchsen L1, L2, L3, N und PE, mit
M-Bus-Energieverbrauchszähler vorgesehen.
Die M-Bus-Energieverbrauchszähler werden über
ein Abrechnungssystem (webbasierend) ausgelesen
und dementsprechend werden die Stromverbräuche
über die systemgebundene Software
abgerechnet.
Der Zugang zu den Energieterminals wird über
ein Zutrittskontrollsystem mit berührungslosem
Kartenleser (Mifaresystem), mit Display ermöglicht.
Bei der Wasserentnahme werden baugleiche
Zutrittskontrollleser eingesetzt. Es erfolgt
eine gemeinsame Zutrittskontrolle und Integration
im Abrechnungssystem. Es werden ausweisbezogene
Verbrauchsdatenerfassungen, Anlagenschaubilder
mit Zustandsüberwachung und
automatische Störmeldungen mit Emailversand
usw. errichtet. Für die Energieterminals und allem
Zubehör ist eine CE-Prüfung sicherheitstechnisch
notwendig und wird gefordert. Für die Stromentnahme
wird eine besondere Sicherheitsschaltung
mit Abschaltung bei Auftrennung einer x-beliebigen
Verbindungsleitung eingeplant und es ist
eine dauerhafte Leitungsüberprüfung (Schleifenüberwachung)
über einen Prüfgenerator vorgese
hen. Eine Zuschaltung ist selbstverständlich nur
bei hergestellter, gesicherter Leitungsverbindung
aller Einzelleiter möglich. Die Energieterminals
sind mit Türverschlusskontrolle geplant. Am Leitstand
werden die Zustände angezeigt. Das Gesamtsystem
muss eine selbsterklärende Nutzung
und eine Strom-/Wasserentnahme ermöglichen.
Die Ausführung der Leistungen ist ab April 2015
eingeplant. Die betriebsbereite Installation ist bis
Juli 2015 abzuschließen. Mit der Übergabe der
betriebsbereiten Terminals sind CE-Prüfzeugnisse,
Sachverständigenabnahmen und dergleichen
vorzulegen.

Erfüllungsort:
90402 Nürnberg Hafen

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Aktenzeichen H1760414

Vergabeunterlagen:
gegebenenfalls die Höhe und Bedingungen für
die Zahlung des Betrags, der für die Unterlagen
zu entrichten ist: Aktivierung der Ausschreibung
Sie haben die Möglichkeit, dieses Verfahren elektronisch
zu bearbeiten, mit der Vergabestelle online
zu kommunizieren und die Unterlagen zum
Vergabeverfahren herunter zu laden. Hierfür
stellt Ihnen Deutsche eVergabe ein Werkzeug zur
Verfügung - den Projekt-Safe. Die einmaligen Lizenzkosten
für dieses Verfahren betragen 12,00
EUR. Zur Nutzung dieser Funktionen aktivieren
sie bitte den Projekt-Safe des Vergabeportals der
Deutschen eVergabe. Die Angebots/ Antragsabgabe
erfolgt jedoch aufgrund der Vorgaben der
Vergabestelle konventionell in Papierform. Näheres
entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.

Termine & Fristen
Unterlagen:
bei Teilnahmeantrag: Frist für den Eingang der
Anträge auf Teilnahme, Anschrift, an die diese
Anträge zu richten sind, Tag, an dem die Aufforderungen
zur Angebotsabgabe spätestens abgesandt
werden: Stadt Nürnberg Hochbauamt,
Marientorgraben 11, 90402 Nürnberg
Die Abgabefrist für den Teilnahmeantrag endet
am 27.01.2015 um; 14:00:00Uhr.
Die Aufforderungen zur Angebotsabgabe werden
spätestens am 13.02.2015 versandt.
gegebenenfalls Auftragsvergabe auf elektronischem
Wege und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:
Das Vergabesystem der Deutschen
eVergabe verwendet für die Verschlüsselung Ihrer
Angebotsinhalte während der Übertragung
zum Server ein SSLVerschlüsselungsverfahren
mit einer Schlüsseltiefe von 128 Bit.
[https-Übertragung]

Ausführungsfrist:
Von: 01.04.2015 bis: 31.07.2015
Erläuterungen: KW 14 2015 - KW 31 2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Geforderte Nachweise:
Mit der Bewerbung sind Referenzen
in vergleichbarer Art vorzulegen. Bei nicht geeigneten
oder fehlenden Referenzen wird keine
Zulassung zur Angebotsabgabe erteilt.

Sonstiges
Name und Anschrift der Stelle, an die sich Bewerber
oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter
Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden
kann: Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung
von Mittelfranken, Postfach 606, Promenade
27, 91511 Ansbach, Tel. 0981-531277
Sonstiges: keine Angaben

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen