DTAD

Ausschreibung - Elektrizität in Rotenburg (ID:12110469)

Übersicht
DTAD-ID:
12110469
Region:
27356 Rotenburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Elektrizität, Gas, Kernenergie, Dampf, Warmwasser, andere Energiequellen
CPV-Codes:
Elektrizität
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Vertrag über eine Vollstromlieferung für Abnahmestellen von 29 Gemeinden, Verbänden und sonstigen Trägern der öffentlichen Verwaltung im Landkreis Rotenburg (Wümme). Ausgeschrieben wird ein...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.07.2016
Frist Angebotsabgabe:
17.08.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landkreis Rotenburg (Wümme)
Hopfengarten 2
Rotenburg (Wümme)
27356
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung der Stadt Bremervörde
Rathausmarkt 1
Bremervörde
27432
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Natur- und Erlebnispark Bremervörde
Rathausmarkt 1
Bremervörde
27432
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Stadt Bremervörde
Rathausmarkt 1
Bremervörde
27432
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Samtgemeinde Sottrum
Am Eichkamp 12
Sottrum
27367
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Gemeinde Sottrum
Am Eichkamp 12
Sottrum
27367
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Gemeinde Ahausen
Hauptstraße 9
Ahausen
27367
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Gemeinde Bötersen
Im Winkel 8
Bötersen
27367
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Gemeinde Hassendorf
Bahnhofstraße 3
Hassendorf
27367
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Gemeinde Hellwege
Dorfstraße 17
Hellwege
27367
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Gemeinde Horstedt
Moorweg 2
Horstedt
27367
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Gemeinde Reeßum
Sottrumer Straße 1
Reeßum
27367
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Samtgemeinde Fintel
Berliner Straße 3
Lauenbrück
27389
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Gemeinde Fintel
Fintel
27389
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Gemeinde Lauenbrück
Lauenbrück
27389
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Gemeinde Helvesiek
Helvesiek
27389
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Gemeinde Stemmen
Stemmen
27389
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Gemeinde Vahlde
Vahlde
27389
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Samtgemeinde Bothel
Horstweg 17
Bothel
27386
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Gemeinde Scheeßel
Untervogtplatz 1
Scheeßel
27383
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Samtgemeinde Geestequelle
Bohlenstraße 10
Oerel
27432
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Samtgemeinde Selsingen
Hauptstraße 30
Selsingen
27446
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Samtgemeinde Sittensen
Am Markt 11
Sittensen
27419
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Gemeinde Gnarrenburg
Bahnhofstraße 1
Gnarrenburg
27442
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Samtgemeinde Tarmstedt
Hepstedter Straße 9
Tarmstedt
27412
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Ausstellungs-GmbH Tarmstedt
Wilstedter Straße 12
Tarmstedt
27412
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Samtgemeinde Zeven
Am Markt 4
Zeven
27404
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Stadt Visselhövede
Marktplatz 2
Visselhövede
27374
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Stiftung Lager Sandbostel
Hopfengarten 2
Rotenburg (Wümme)
27356
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Lieferung und Transport von Elektrizität.
Vertrag über eine Vollstromlieferung für Abnahmestellen von 29 Gemeinden, Verbänden und sonstigen Trägern der öffentlichen Verwaltung im Landkreis Rotenburg (Wümme). Ausgeschrieben wird ein Strombedarf von ca. 20 GWh/a für ca. 2 175 Abnahmestellen, aufgeteilt in zwei Lose. Der Landkreis Rotenburg schließt den ausgeschriebenen Stromliefervertrag über die Belieferung und den Transport von Strom je Los für sich bzw. seine Abnahmestellen im eigenen Namen und auf eigene Rechnung und als Vertreter für die Teilnehmer in deren Namen und für deren Rechnung. Ansprüche gegen den Landkreis Rotenburg wegen Lieferungen an die Teilnehmer werden nicht begründet. Der Landkreis Rotenburg und die Teilnehmer haften insbesondere nicht als Gesamtschuldner.

CPV-Codes:
09310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE9
Hauptort der Ausführung
Landkreis Rotenburg (Wümme).

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung:
Lieferung und Transport von „Normalstrom“

Kurze Beschreibung:
Versorgung mit elektrischem Strom an ca. 866 Stromabnahmestellen über insgesamt ca. 6 525 MWh/a.
Vorhanden sind ca. 11 leistungsgemessene Abnahmestellen (ca. 2 390 MWh/a), ca. 644 Standardlastprofil-Abnahmestellen (ca. 2 910 MWh/a), und ca. 211 Lichtsignalanlagen und Abnahmestellen der öffentlichen Beleuchtung (ca. 1 225 MWh/a). Die 1/4h-Lastgangwerte über 1 Jahr werden elektronisch zur Verfügung gestellt.
An die Entstehung und/oder Herkunft des Stroms werden keine spezifischen Anforderungen gestellt.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
09310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE9
Hauptort der Ausführung
Landkreis Rotenburg (Wümme).

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2017
Ende: 31.12.2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Zu II.2.10) Einziges zulässige Nebenangebot ist das Angebot eines Nachlasses auf die angebotenen Preise für den Fall, dass der Zuschlag auf beide Lose an den Bieter vergeben wird(Gesamtvergabenachlass gem. Allgemeinen Angebotsbedingungen).

Los-Nr: 2
Bezeichnung:
Lieferung und Transport vorzugsweise von „Ökostrom“

Kurze Beschreibung:
Versorgung mit elektrischem Strom an ca. 1 309 Stromabnahmestellen über insgesamt ca. 12 580 MWh/a.
Vorhanden sind ca. 28 leistungsgemessene Abnahmestellen (ca. 6 345 MWh/a), ca. 1 032 Standardlastprofil-Abnahmestellen (ca. 4 975 MWh/a) und ca. 249 Lichtsignalanlagen und Abnahmestellen der öffentlichen Beleuchtung (ca. 1 260 MWh/a). Die 1/4h-Lastgangwerte über 1 Jahr werden elektronisch zur Verfügung gestellt.
Gewünscht wird die Belieferung mit Ökostrom, d.h. Strom aus erneuerbaren Energiequellen entsprechend den Anforderungen des EEG 2014 bzw. den Vorgaben der Richtlinie 2009/28/EG des Europäischen Parlaments und des Rates. Eine Belieferung mit Ökostrom kommt zustande wenn der Aufschlag für das günstigste Angebot „Ökostrom“ auf das in diesem Los günstigste Angebot „Normalstrom“ nicht mehr als 10 % beträgt.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
09310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE9
Hauptort der Ausführung
Landkreis Rotenburg (Wümme).

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2017
Ende: 31.12.2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Zu II.2.10) Einziges zulässiges Nebenangebot ist das Angebot eines Nachlasses auf die angebotenen Preise für den Fall, dass der Zuschlag auf beide Lose an den Bieter vergeben wird (Gesamtvergabenachlass gem. Allgemeine Angebotsbedingungen).
Eine Belieferung mit Ökostrom kommt unter bestimmten Bedingungen zustande (siehe II.2.4) und gem. Allg. Angebotsbedingungen).

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Org. Dok.-Nr:
244348-2016

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
17.08.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Abgabe einer Eigenerklärung mit Angaben zu folgenden Punkten:
— jeweiliger Gesamtumsatzfür die Geschäftsjahre 2013 bis 2015;
— jeweiliger Umsatz in dem für die Auftragsausführung relevanten Geschäftsbereich (Stromlieferung) für die Geschäftsjahre 2013 bis 2015;
— Abschluss einer Betriebs-/Produkthaftpflichtversicherung;
— Erklärung, dass die in §§ 123 und 124 GWB genannten Voraussetzungen nicht vorliegen.
Zudem ist zu erklären, dass...
— das Unternehmen gewerberechtlich ordnungsgemäß angemeldet ist, bzw. entsprechende gewerberechtliche Erlaubnisse erteilt wurden;
— das Unternehmen im entsprechenden Register eingetragen ist, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist;
— die gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistungen erfüllt werden;
— die für die Ausführung der Leistung vorgesehenen Personen entsprechend zertifiziert, bzw. qualifiziert sind;
— den Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung, zur Krankenversicherung und Berufsgenossenschaften nachgekommen wird
— keine rechtskräftige Bußgeldentscheidung wegen einer Ordnungswidrigkeit nach § 21 Abs. 1 oder 2 des Gesetzes zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns (Mindestlohngesetz – MiLoG) vom 11.8.2014 (Bundesgesetzblatt I S. 1348) mit einer Geldbuße von wenigstens 2 500 EUR getroffen wurde und kein anstehender Bußgeldbescheid gegen das Unternehmen bzw. die verantwortlich handelnde(n) Person(en) betrifft/betreffen oder bekannt ist;
— nicht bekannt ist, dass im Korruptionsregister eine Eintragung vorliegt, die das Unternehmen bzw. die verantwortlich handelnde(n) Person(en) betrifft/betreffen;
— zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe über das Vermögen nicht das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist;
— die staatlichen Sicherheitsvorschriften (insbesondere Arbeitsschutzgesetz, Arbeitssicherheitsgesetz einschließlich der dazugehörigen Rechtsverordnungen, insbesondere ArbeitsstättenV, DruckluftV, GefahrstoffV, BetriebssicherheitsV, PSA-BenutzungsV, LastenhandhabungsV) und die Sicherheitsvorschriften der Berufgenossenschaften eingehalten werden;
— die Bestimmungen gegen Schwarzarbeit, illegale Arbeitnehmerüberlassung und gegen Leistungsmissbrauch i.S.d. Dritten Sozialgesetzbuches, des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes, bzw. des Gesetzes zur Bekämpfung der Schwarzarbeit eingehalten werden;
— Löhne und Gehälter – auch ausländischer Beschäftigter, sofern diese die Leistung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland erbringen – mindestens monatlich über Gehaltskonten überwiesen werden und vollständige, prüffähige, deutschsprachige Unterlagen über die Beschäftigungsverhältnisse im Unternehmen bereit gehalten und auf Anforderung dem Auftraggeber vorgelegt werden;
— im potenziellen Auftragsfall gemäß Arbeitnehmer-Entsendegesetz bzw. Mindestarbeitsbedingungengesetz personenbezogene Daten (Name, Vorname, Geburtsname, Geburtsdatum, Geburtsort, Wohnanschrift) aller verantwortlich handelnden Personen (Geschäftsführer, gesetzliche Vertreter) bekannt gegeben werden.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Angabe von mindestens fünf vergleichbaren Referenzen mit Angabe von Namen des Auftraggebers, der Gesamtlieferung und Nennung von verantwortlichen Ansprechpartnern.
Referenzen sind vergleichbar, wenn sie mindestens der jeweils angebotenen Losgröße bezüglich der Anzahl der Abnahmestellen und des Liefervolumens entsprechen.

Sonstiges
Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung

Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.deutsche-evergabe.de/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Landkreis Rotenburg (Wümme), Zentrale Vergabestelle
Hopfengarten 2
Rotenburg (Wümme)
27356
Deutschland
Telefon: +49 42619832178
E-Mail: vergabe@lk-row.de
Fax: +49 4261983882178
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Landkreis Rotenburg (Wümme), Zentrale Vergabestelle
Hopfengarten 2
Rotenburg (Wümme)
27356
Deutschland
E-Mail: vergabe@lk-row.de
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lk-row.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Einhaltung der Vorgaben des Stromliefervertrages sowie Abgabe einer Erklärung zur Zahlung von Mindestentgelten nach den bundesgesetzlichen Mindestentgeltvorschriften gem. § 4 Abs. 1 NTVergG (Niedersächsisches Tariftreue- und Vergabegesetz).

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17.08.2016
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30.08.2016

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17.08.2016
Ortszeit: 12:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Bieter sind zur Öffnung der Angebote nicht zugelassen.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Gemäß § 160 Abs. 1 GWB leitet die Vergabekammer ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist unzulässig, soweit der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt (§ 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB).
Der Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB ebenfalls unzulässig, soweit Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
Der Vergabenachprüfungsantrag ist ferner nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB unzulässig, soweit Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Der Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB schließlich dann unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Für die weiteren Voraussetzungen der Zulässigkeit wird auf §§ 160 und 161 GWB verwiesen.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 12.07.2016

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
04.10.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen