DTAD

Ausschreibung - Elektrizität in Wettenberg (ID:5430005)

Auftragsdaten
Titel:
Elektrizität
DTAD-ID:
5430005
Region:
35435 Wettenberg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.09.2010
Frist Vergabeunterlagen:
08.10.2010
Frist Angebotsabgabe:
18.10.2010
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung von Strom ab 1.1.2011. Lieferung von elektrischer Energie aus erneuerbaren Energien ab dem 1.1.2011 an die Abnahmestellen der Gemeinde Wettenberg.
Kategorien:
Elektrizität, Gas, Kernenergie, Dampf, Warmwasser, andere Energiequellen
CPV-Codes:
Elektrizität
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  264501-2010

BEKANNTMACHUNG

Lieferauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Gemeinde Wettenberg Sorguesplatz 2 Kontakt: Umweltbeauftragter z. H. Herrn Krick 35435 Wettenberg DEUTSCHLAND Tel. +49 641804-54 E-Mail: umweltbeauftragter@wettenberg.de Fax +49 641804-60 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.wettenberg.de Weitere Auskünfte erteilen: EMS Energieconsulting GmbH Drubbel 3 z. H. Herrn Karl Schulze Hobeling 48143 Münster DEUTSCHLAND Tel. +49 2513833-075 E-Mail: hobeling@ems-consulting.de Fax +49 2513833-820 Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Allgemeine öffentliche Verwaltung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Lieferung von Strom ab 1.1.2011.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptlieferort Wettenberg. NUTS-Code DE721
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lieferung von elektrischer Energie aus erneuerbaren Energien ab dem 1.1.2011 an die Abnahmestellen der Gemeinde Wettenberg.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
09310000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Gesamtstrommenge von ca. 1,5 GWh pro Lieferjahr für ca. 113 Abnahmestellen.
II.2.2) Optionen
Ja Beschreibung der Optionen: Maximal 3-malige Vertragsverlängerung um jeweils 1 weiteres Jahr. voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen: in Monaten 19 (ab Auftragsvergabe) Zahl der möglichen Verlängerungen 3
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 1.1.2011. Ende: 31.12.2012 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Ergibt sich aus den Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Nachweis der personellen, technischen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie der Zuverlässigkeit der Geschäftsleitung. Nachweis gilt durch Vorlage der Anzeige gem. § 5 EnWG als erbracht. Bieter, die nicht anzeigepflichtig nach § 5 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) sind und auch freiwillig keine Anzeige nach § 5 EnWG abgegeben haben, haben dem Angebot zur Strombelieferung einen Berufs- oder Handelsregisterauszug sowie eine aktuelle Bilanz oder einen aktuellen Geschäftsbericht oder vergleichbare Unterlagen beizulegen. Bereits vor Auftragserteilung kann der Auftraggeber darüber hinaus weitere Nachweise zur Beurteilung der Fachkunde, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit des Bieters verlangen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Nachweis der personellen, technischen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie der Zuverlässigkeit der Geschäftsleitung. Nachweis gilt durch Vorlage der Anzeige gem. § 5 EnWG als erbracht. Bieter, die nicht anzeigepflichtig nach § 5 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) sind und auch freiwillig keine Anzeige nach § 5 EnWG abgegeben haben, haben dem Angebot zur Strombelieferung einen Berufs- oder Handelsregisterauszug sowie eine aktuelle Bilanz oder einen aktuellen Geschäftsbericht oder vergleichbare Unterlagen beizulegen. Bereits vor Auftragserteilung kann der Auftraggeber darüber hinaus weitere Nachweise zur Beurteilung der Fachkunde, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit des Bieters verlangen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Nachweis der personellen, technischen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie der Zuverlässigkeit der Geschäftsleitung. Nachweis gilt durch Vorlage der Anzeige gem. § 5 EnWG als erbracht. Bieter, die nicht anzeigepflichtig nach § 5 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) sind und auch freiwillig keine Anzeige nach § 5 EnWG abgegeben haben, haben dem Angebot zur Strombelieferung einen Berufs- oder Handelsregisterauszug sowie eine aktuelle Bilanz oder einen aktuellen Geschäftsbericht oder vergleichbare Unterlagen beizulegen. Bereits vor Auftragserteilung kann der Auftraggeber darüber hinaus weitere Nachweise zur Beurteilung der Fachkunde, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit des Bieters verlangen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
ST-We-2011
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
8.10.2010 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis 15,00 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Die Übersendung der Unterlagen erfolgt auf schriftliche Anforderung unter der Vorlage eines Überweisungsbeleges. Eine Bareinzahlung ist ausgeschlossen. Gezahlte Beträge werden nicht erstattet. Kontoinhaber: EMS Energieconsulting GmbH. Kto.-Nr.: 621557800. BLZ: 120 400 00. Bank: Commerzbank Berlin. Verwendungszweck: Wettenberg.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
18.10.2010 - 14:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 9.11.2010
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 18.10.2010 - 14:00 Ort Wettenberg. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4 Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Tel. +49 615112-6036/6348 Internet: http://www.rp-darmstadt.hessen.de/ Fax +49 615112-5816/6834
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Aus der Bekanntmachung und den Vergabeunterlagen erkennbare Vergabeverstöße müssen unverzüglich gerügt werden, spätestens bis zum Ablauf der unter
IV.3.4) genannten Frist. Ein Nachprüfungsantrag ist binnen 15
Kalendertagen nach ablehnender Antwort auf eine Rüge zu stellen (§ 107 Abs. 3 GWB).
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4 Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Tel. +49 615112-6036/6348 Internet: http://www.rp-darmstadt.hessen.de/ Fax +49 615112-5816/6834
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
3.9.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen