DTAD

Ausschreibung - Elektrizität in Friedberg (ID:3041764)

Auftragsdaten
Titel:
Elektrizität
DTAD-ID:
3041764
Region:
61169 Friedberg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.09.2008
Frist Vergabeunterlagen:
22.09.2008
Frist Angebotsabgabe:
14.10.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Versorgung von hessischen Landesliegenschaften im Sonderabnehmer-Vertrag mit elektrischer Energie. Die Lieferung erfolgt zu 100 % aus erneuerbarer Energien (Ökostrom). 169 Abnahmestellen mit einem Gesamtstromverbrauch im Jahr von ca. 260 000 000 kWh. Es erfolgt eine Aufteilung in 8 Lose. Vergabe erfolgt Losweise. Lieferung über 2 Jahre. Lieferbeginn 1.1.2009. Es besteht die Möglichkeit einer optionalen Preisindizierung. Wertungskriterien: Die geforderte Leistung wird durch das Leistungsverzeichnis und die Verdingungsunterlagen eindeutig beschrieben. Bei Vorliegen von Hauptangeboten mit reinem Ökostrom werden diese zu 100 % nach dem Preis gewertet. Nebenangebote mit nur teilweise Ökostrom werden nur dann gewertet, wenn kein wertbares Hauptangebot für Ökostrom vorliegt. Diese werden dann nach einer Punktematrix gewertet, wobei die Angebotssummen mit Punkten entsprechend des v.H. Anteils des Konventionellen Stroms zur Gesamtstrommenge multipliziert werden. Der Zuschlag erfolgt hier auf das Angebot mit der geringsten Punktzahl. Nebenangebote mit ausschließlich konventionellem Strom werden nur dann gewertet, wenn auch kein wertbares Nebenangebot mit teilweise Ökostrom vorliegt. Diese werden dann ebenfalls zu 100 % nach dem Preis gewertet.
Kategorien:
Elektrizität, Gas, Kernenergie, Dampf, Warmwasser, andere Energiequellen
CPV-Codes:
Elektrizität
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  235662-2008

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Hessisches Baumanagement (HBM), Regionalniederlassung MitteVergabebereich Friedberg, Sch?tzenrain 5-7, D-61169 Friedberg. Tel. (49-6031) 16 70. E-Mail: info.vergabe-FB@hbm.hessen.de. Fax (49-6031) 16 71 26. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Elektrizität.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: 60487 Hessen Landesweit, A.0416.087977 Stromlieferung 2009/2010 für Landes- und Bundesliegenschaften.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Versorgung von hessischen Landesliegenschaften im Sonderabnehmer-Vertrag mit elektrischer Energie. Die Lieferung erfolgt zu 100 % aus erneuerbarer Energien (Ökostrom). 169 Abnahmestellen mit einem Gesamtstromverbrauch im Jahr von ca. 260 000 000 kWh. Es erfolgt eine Aufteilung in 8 Lose. Vergabe erfolgt Losweise. Lieferung über 2 Jahre. Lieferbeginn 1.1.2009. Es besteht die Möglichkeit einer optionalen Preisindizierung. Wertungskriterien: Die geforderte Leistung wird durch das Leistungsverzeichnis und die Verdingungsunterlagen eindeutig beschrieben. Bei Vorliegen von Hauptangeboten mit reinem Ökostrom werden diese zu 100 % nach dem Preis gewertet. Nebenangebote mit nur teilweise Ökostrom werden nur dann gewertet, wenn kein wertbares Hauptangebot für Ökostrom vorliegt. Diese werden dann nach einer Punktematrix gewertet, wobei die Angebotssummen mit Punkten entsprechend des v.H. Anteils des Konventionellen Stroms zur Gesamtstrommenge multipliziert werden. Der Zuschlag erfolgt hier auf das Angebot mit der geringsten Punktzahl. Nebenangebote mit ausschließlich konventionellem Strom werden nur dann gewertet, wenn auch kein wertbares Nebenangebot mit teilweise Ökostrom vorliegt. Diese werden dann ebenfalls zu 100 % nach dem Preis gewertet.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
40100000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für alle Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.1.2009. Ende: 31.12.2010. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 40100000. LOS-NR. 2 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 40100000. LOS-NR. 3 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 40100000. LOS-NR. 4 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 40100000. LOS-NR. 5 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 40100000. LOS-NR. 6 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 40100000. LOS-NR. 7 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 40100000. LOS-NR. 8 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 40100000. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Keine.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Auf Verlangen der Vergabestelle hat der Bieter Folgendes vorzulegen: Einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister zum Nachweis seiner Zuverlässigkeit gem. ? 21 des Gesetzes zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Auf Verlangen der Vergabestelle hat der Bieter Folgendes vorzulegen: Die Ausführung von Leistungen der letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahre, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. Unternehmer, die sich an der Ausschreibung beteiligen und nach dem 13.7.2005 die Belieferung von Haushaltskunden aufgenommen haben, müssen die Aufnahme der Lieferung bei der Bundesnetzagentur lt. ? 5 EnWG angezeigt haben.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
A0416283908.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2008/S 144-193449 vom 26.7.2008.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
22.9.2008 - 23:59. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 23,00 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: 23,00 EUR (wird nicht erstattet!). Die Unterlagen werden nur versandt, wenn die schriftliche Anforderung der Verdingungsunterlagen beim HBM - siehe unter a) - rechtzeitig erfolgte und der Einzahlungsnachweis in Kopie vorliegt. Nach Ablauf der Anforderungsfrist werden keine Anforderungen mehr entgegengenommen! Tag des Versands der Verdingungsunterlagen: Zwei Tage nach Ablauf der Anforderungsfrist. Sollte der nachgenannte Verwendungszweck bei der Überweisung nicht ordnungsgemäß ausgef?llt sein, kann eine Zusendung der Unterlagen auch bei rechtzeitiger Zahlung nicht gewährleistet werden. Schecks werden nicht mehr angenommen. Zahlungsweise: Überweisung, Empfänger: HCC - HBM, Konto-Nr.: 1005503, BLZ: 500 500 00 Landesbank Hessen - Thüringen, Verwendungszweck: A0416283908. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 14.10.2008 - 23:59. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 25.11.2008. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Nachr. HAD-Ref.: 10/3968. Nachr. V-Nr/AKZ: A0416283908.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen, Regierungspräsidium Darmstadt, Wilhelminenstr. 1-3 Fristenbriefkasten, D-64278 Darmstadt.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
8.9.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen