DTAD

Ausschreibung - Elektrizität in Webling (ID:11135731)

Übersicht
DTAD-ID:
11135731
Region:
85276 Webling
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Elektrizität, Gas, Kernenergie, Dampf, Warmwasser, andere Energiequellen
CPV-Codes:
Elektrizität
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Gegenstand der Vergabe ist die Lieferung von elektrischer Energie inkl. Netznutzung für die Abnahmestellen des Auftraggebers. Zu liefern sind 100 % Ökostrom gemäß den Bedingungen von Anlage 11...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
02.09.2015
Frist Vergabeunterlagen:
21.09.2015
Frist Angebotsabgabe:
13.10.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Pfaffenhofen an der Ilm
Hauptplatz 18
85276 Pfaffenhofen an der Ilm
Kontaktstelle: Stadt Pfaffenhofen an der Ilm
Herrn Rudolf Koppold
Telefon: +49 844178117
Fax: +49 8441782117
E-Mail: rudolf.koppold@stadt-pfaffenhofen.de
http://www.pfaffenhofen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Lieferung von 100 % Ökostrom an die Stadt Pfaffenhofen an der Ilm für den Zeitraum 2016-2019.
Gegenstand der Vergabe ist die Lieferung von elektrischer Energie inkl. Netznutzung für die Abnahmestellen des Auftraggebers.
Zu liefern sind 100 % Ökostrom gemäß den Bedingungen von Anlage 11 zum Stromliefervertrag.
Die elektrische Energie (Arbeit in kWh) muss bilanziell an Ende eines jeden Lieferjahres zu 33,33 % aus Anlagen stammen, die bei Beginn eines jeden Lieferjahres jünger als 6 Jahre sind. Inbetriebnahme ist die erstmalige Inbetriebsetzung des Generators der Anlage nach Herstellung der technischen Betriebsbereitschaft der Anlage, unabhängig davon, ob der Generator mit erneuerbaren Energien, Grubengas oder sonstigen Energieträgern in Betrieb gesetzt wurde; der Austausch des Generators oder sonstiger technischer oder baulicher Teile nach der erstmaligen Inbetriebnahme führt nicht zu einer Änderung des Zeitpunkts der Inbetriebnahme.
Nach Abschluss eines Lieferjahres hat der Bieter entsprechende Nachweise gem. Anlage 11 vorzulegen.
Bereits bei Angebotsabgabe hat der Bieter die Stromerzeugungsanlagen, aus denen er den vertragsgemäßen Ökostrom bezieht, namentlich zu benennen und dazu Anhang A von Anlage 11 auszufüllen und zu unterschreiben.
Es ist nur solcher Ökostrom zugelassen, der auch physikalisch als solcher erzeugt wird. Der Auftraggeber erwirbt den mit der Produktion des Stroms entstehenden ökologischen Nutzen. Eine Doppelvermarktung wird wie in Anlage 11 beschrieben ausgeschlossen, ebenso eine Grünstellung konventionellen Stroms über Zertifikate wie bspw. RECS. Dies hat der Bieter in seiner Lieferkette sicherzustellen.
Strom aus Anlagen, die nach dem deutschen EEG eine Förderung (Einspeisevergütung, Vergütung über geförderte Marktprämie) erhalten, sind ebenfalls aufgrund der Doppelvermarktungsverbots von der Teilnahme an dieser Ausschreibung ausgeschlossen.
Der jährliche Energiebedarf wird wie oben angegeben prognostiziert. Es wird erwartet, dass Verbrauchsmengen über die Vertragslaufzeit im Wesentlichen gleich bleiben. Der Auftraggeber gibt aber keine Zusage, Zusicherung oder Garantie für die Einhaltung der Verbrauchs- und Leistungsdaten der einzelnen Abnahmestellen ab.
Der Bieter/Auftragnehmer ist stets verpflichtet, den gesamten Bedarf (Arbeit und Leistung) des Auftraggebers an jeder Abnahmestelle im tatsächlich benötigten Umfang an den jeweiligen Übergabestellen bereitzustellen.
Dem Bieter/Auftragnehmer obliegen zudem alle organisatorischen Maßnahmen, die zur Belieferung erforderlich sind, wie insbesondere die An-/Abmeldung im Bilanzkreis.
Insgesamt 134 Abnahmestellen:
1.04.580 kWh/a für 5 Leistungsgemessne Stellen;
777 113 kWh/a für 113 SLP-Stellen;
976 562 kWh/a für 16 Straßenbeleuchtung (SLP-Stellen);
Demzufolge in Summe 2 794 255 kWh/a.
Aufgrund der 4-jährigen Vertragsdauer: 11 177 020 kWh über alle Abnahmestellen.

CPV-Codes: 09310000

Erfüllungsort:
Stadt Pfaffenhofen.
Nuts-Code: DE21J

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag

Org. Dok.-Nr:
307929-2015

Aktenzeichen:
PAF-Ökostrom 2016-2019

Termine & Fristen
Unterlagen:
21.09.2015 - 12:00 Uhr

Angebotsfrist:
13.10.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.01.2016 - 31.12.2019

Bindefrist:
09.11.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
13.10.2015 - 12:00

Ort
85276 Pfaffenhofen, bei Kontaktstelle.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Keine.

Zahlung:
S. Verdingungsunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
— unbeglaubigter Handelsregisterauszug, der ab dem Datum der Absendung des Angebots nicht älter als 6 Monate sein darf, oder es muss durch eine Erklärung des Bieters ergänzt werden, dass die genannten Daten dem aktuellen Stand entsprechen;
oder vergleichbare Unterlage.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
08.12.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen