DTAD

Ausschreibung - Elektroinstallation in Frankfurt am Main (ID:4991682)

Auftragsdaten
Titel:
Elektroinstallation
DTAD-ID:
4991682
Region:
60488 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.04.2010
Frist Vergabeunterlagen:
23.04.2010
Frist Angebotsabgabe:
26.05.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Tischler-, Zimmererarbeiten, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse, Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Sanitär-,Klempnerarbeiten, Metall-, Stahlbauarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Kabelinfrastruktur, Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Elektroinstallationsarbeiten
CPV-Codes:
Bauleistungen im Hochbau , Installation von Elektroanlagen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Offenes Verfahren.

1. Name, Anschrift, Telefon- und Fernkopiennummer des Auftraggebers: FAAG

Technik GmbH, Gutleutstra?e 40, 60329 Frankfurt am Main, Tel.: 069/2698-1,

Fax: 069/2698-560.

2.a) Gewähltes Vergabeverfahren: offenes Verfahren.

b) Art des Auftrags: Werkvertrag.

3.a) Ort der Ausführung: Krankenhaus Nordwest, Steinbacher Hohl 2-26, 60488

Frankfurt am Main.

b) Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:

Umbau und Sanierung Bestandsstationen.

1. BA in Frankfurt am Main.

Ausschreibungs-Nr. 10/32/053.

Starkstrom- und Fernmeldetechnik 2.-7. OG:

ca. 14 St. Unterverteilungen als Standverteiler liefern und montieren;

ca. 1.000 m Kabel 4x35/16 qmm teilweise in E 90 liefern und montieren;

ca. 25.000 m Stark- und Schwachstromleitungen bis 5x2,5 bzw. 4x2x0,8 liefern

und montieren;

ca. 2.000 St. Installationsger?te liefern und montieren;

ca. 500 m Kabeltrasse liefern und montieren;

ca. 140 St. Wandleuchten als Bettenleuchten direkt- und indirekt strahlend;

ca. 450 St. weitere Leuchten liefern und montieren;

Geb?udefunkanlage für BOS mit einer Gleichwellen-Funkstelle;

ca. 500 m Strahlerkabel liefern und montieren, Anbindung an bestehende

Anlagenteile;

Erweiterung der bestehenden Lichtrufanlage (Fabr. Tunstall), unter anderem:

Anbindung von 7 Stationen je ca. 20 Lichtruf- Terminals, 7

Dienstzimmer-Terminals liefern und montieren;

ca. 100 St. DV- Anschlüsse incl. ca. 7.500 m Datenkabel Cat. 7;

ca. 7 St. FM- Standverteiler liefern und montieren;

ca. 7.000 m Kabel- und Leitungen;

ca. 17 St. Standverteiler;

ca. 500 St. Installationsger?te;

ca. 1.000 St. Leuchten;

ca. 500 m Kabeltrasse;

ca. 70 St. Medizinische Versorgungseinheiten (1- 3 Bett) demontieren und

fachgerecht entsorgen.

Ausschreibungs-Nr. 10/32/054.

D?mmarbeiten an technischen Anlagen 2.-7. OG.

Sanitär:

ca. 230 m Dämmung Schmutz- und Regenwasserleitungen DN 50M

ca. 40 m Dämmung Schmutz- und Regenwasserleitungen DN 80;

ca. 390 m Dämmung Schmutz- und Regenwasserleitungen DN 100;

ca. 840 m Dämmung Trinkwasserleitungen kalt DN 15;

ca. 260 m Dämmung Trinkwasserleitungen kalt DN 20;

ca. 160 m Dämmung Trinkwasserleitungen kalt DN 25;

ca. 1590 m Dämmung Trinkwasserleitungen warm DN 15;

ca. 260 m Dämmung Trinkwasserleitungen warm DN 20;

ca. 160 m Dämmung Trinkwasserleitungen warm DN 25;

ca. 630 St. Absperr- und Zirkulationsventile DN 15.

Heizung:

ca. 4080 m Dämmung Heizleitungen DN 15;

ca. 280 m Dämmung Heizleitungen DN 20;

ca. 220 m Dämmung Heizleitungen DN 25;

ca. 56 m Dämmung Heizleitungen DN 32;

ca. 438 St. Absperrventile DN 15 - DN 32.

K?lteleitungen:

ca. 2850 m Dämmung K?lteleitungen DN 15;

ca. 250 m Dämmung K?lteleitungen DN 20;

ca. 180 m Dämmung K?lteleitungen DN 25;

ca. 58 m Dämmung K?lteleitungen DN 32;

ca. 10 m Dämmung K?lteleitungen DN 40;

ca. 60 m Dämmung K?lteleitungen DN 50;

ca. 278 St. Absperrventile DN 15 - DN 40.

Ausschreibungs-Nr. 10/32/055.

Tischlerarbeiten (Holz-Innentüren und Edelstahlzargen) 2.-7. OG.

ca. 269 St. Türblätter, ahornfurniert als auch weiß beschichtet, einschl.

B?nder und Edelstahlbeschl?gen, Schlo?kasten, Dr?ckergartnitur, komplett

einschl. Lieferung und Montage, teils mit erhöhten Schallschutzanforderungen,

teils mit Brandschutzanforderungen sowie Obert?renschlie?er, teils auch als

Feuchtraumt?r;

ca. 269 St. Edelstahlzargen, als zweiteilige Einbauzarge ohne Bodeneinstand

zum nachträglichen einbau in Gipskartonst?nderw?nde als auch in Massivw?nde,

Oberfläche Korn 240, als U-Zarge teils auch Eckzarge Rohbauh?hen ca. 2,10m,

Breite: 0,635 - 1,26 m.

c) Gemeinschaftsvokabular für Öffentliche Aufträge (CPV): CPV 45210000

Bauleistungen im Hochbau.

CPV 45311000 Elektroinstallationen.

d) Unterteilung in Lose:

10/32/053 - nein.

10/32/054 - nein.

10/32/055 - nein.

e) Anfertigung von Montagepl?nen:

10/32/053 - ja.

10/32/054 - nein.

10/32/055 - nein.

4. Ausf?hrungsfristen: Voraussichtlicher Baubeginn für alle Arbeiten ist: ca.

31. Mai 2010.

Der genaue Baubeginn wird bei Auftragserteilung festgelegt.

5a. Anforderung der Unterlagen bis:

10/32/053: 23. April 2010.

10/32/054: 23. April 2010.

10/32/055: 23. April 2010.

bei: FAAG Technik GmbH, Gutleutstra?e 40, 60329 Frankfurt, Tel.: 069/2698-584,

Fax.: 069/2698-5 60.

5b. Höhe des Kostenbeitrages je Gewerk für Übersendung dieser Unterlagen:

10/32/053: 25,- Euro.

10/32/054: 20,- Euro.

10/32/055: 25,- Euro.

Der Betrag ist auf das Konto der FAAG Technik GmbH bei der Frankfurter

Sparkasse, Konto-Nr.: 200039059 (BLZ 500.502.01), SWIFT-BIC: HELADEF1822,

IBAN: DE06 5005 0201 0200 0390 59, unter Angabe der Ausschreibungsnummer,

Angabe des Gewerkes und dem Vermerk -NWK-Umbau Bestandsstationen-,

einzuzahlen.

Der Einzahlungsbeleg ist der Anforderung der Vergabeunterlagen beizufügen.

Die Vergabeunterlagen werden erst nach Eingang des Nachweises der Einzahlung

versandt.

Einreichung von Verrechnungsschecks oder Barzahlung ist nicht möglich.

6.a) Ablauf der Frist für die Einreichung der Angebote:

10/32/053 - 26. Mai 2010.

10/32/054 - 27. Mai 2010.

10/32/055 - 26. Mai 2010.

b) Anschrift an die Angebote zu richten sind: siehe Ziffer 5a.

c) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch.

7.a) Personen, die bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Bieter

und Ihre Bevollmächtigten.

b) Datum, Uhrzeit und Ort der Eröffnung der Angebote:

10/32/053 - 26. Mai 2010.

10/32/054 - 27. Mai 2010.

10/32/055 - 26. Mai 2010.

Ort: siehe Nr. 5a.

8. Geforderte Sicherheiten:

Für die vertragsgemäße Ausführung 10 v.H. der Brutto-Auftragssumme. Für die

Erfüllung der Gew?hrleistungsverpflichtung 5 v.H. der Brutto-Abrechnungssumme.

9. Wesentliche Zahlungsbedingungen und/oder Verweisung auf die Vorschriften,

in denen sie enthalten sind: Zahlungsbedingungen gem. Verdingungsunterlagen.

10. Ggf. Rechtsform, die die Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben

wird, haben muss: Falls ARGE als Bietergemeinschaft, gesamtschuldnerisch

haftend mit einem bevollmächtigten Vertreter.

11. Mit dem Angebot verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung

(Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit) des Bieters:

- seinen Umsatz in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, soweit es

Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden

Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit

anderen Unternehmern ausgeführten Aufträgen,

- die von ihm ausgeführten Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen

Gesch?ftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind,

- die Zahl der bei ihm in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren

jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, ggf. gegliedert nach

Berufsgruppen,

- die ihm für die Ausführung der zu vergebenden Leistungen zur Verfügung

stehende technische Ausrüstung,

- das von ihm für die Leistung und Aufsicht vorgesehene technische Personal,

- die Eintragung in die Handwerksrolle, das Berufsregister oder das Register

der IHK seines Sitzes oder Wohnsitzes, ggf?s. die Zertifizierung nach ISO

9001,

- der Bieter hat eine Bescheinigung der Berufsgenossenschaft vorzulegen.

- Bieter, die ihren Sitz nicht in Deutschland haben, haben eine Bescheinigung

des für sie zuständigen Versicherungstr?gers vorzulegen.

12. Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 3 Monate nach den in Nr. 7b

genannten Terminen.

13. Kriterien für die Auftragserteilung, wenn diese nicht in den

Vergabeunterlagen genannt sind: Preis, Qualität, Wirtschaftlichkeit,

Zuverlässigkeit, Fachkunde des Unternehmens.

Bei haustechnischen Anlagen werden auch die Kosten der Wartung nach Ablauf der

Gewährleistung in Bezug auf die Wirtschaftlichkeit berücksichtigt. Der Bieter

muss der Vorgabe von -Richtqualit?ten- im Leistungsverzeichnis eindeutig

darlegen, welches Produkt mit welcher Qualität er angeboten hat. Auch hier ist

die Gleichwertigkeit mit Angebotsabgabe unbedingt zu belegen.

14. Änderungsvorschläge oder Nebenangebote: Sind nicht zugelassen.

15. Sonstige Angaben:

Stellen, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter

Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann: Die Nachprüfstelle nach

Paragr. 31 VOB/A ist die Vergabekammer des Landes Hessen bei dem

Regierungspräsidium Darmstadt, VOB- Stelle, Wilhelminenstr. 1 - 3, 64278

Darmstadt.

16. Tag der Veröffentlichung der Vorinformation: 29. Dez. 2008.

17. Absendung der Bekanntmachung: 6. April 2010.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen