DTAD

Ausschreibung - Elektroinstallationsarbeiten in Stade (ID:11735147)

Übersicht
DTAD-ID:
11735147
Region:
21682 Stade
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Elektroinstallationsarbeiten
CPV-Codes:
Elektroinstallationsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Lieferung und Einbau von Starkstrom-, Beleuchtungs- und informationstechnischen Anlagen mit allen zugehörigen Systemkomponenten einschließlich der kompletten Verkabelung.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
23.03.2016
Frist Angebotsabgabe:
03.05.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Elbe Kliniken Stade-Buxtehude GmbH
Bremervörder Straße 111
21682 Stade
Herrn Korth
Telefon: +49 4141-971056
Fax: +49 4141-971052
E-Mail: ramon.korth@elbekliniken.de

 
Weitere Auskünfte erteilen:
Ingenieurbüro Wendt GmbH
Wilhelm-Herbst-Straße 10
28359 Bremen
Telefon: +49 421-6991090
Fax: +49 421-69910920
E-Mail: mail@wendtgmbh.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Elbe Klinikum Stade-Buxtehude GmbH
Bremervörder Straße 111
21682 Stade
Telefon: +49 4141-971056

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
Generalplanerteam Buss-Weber GmbH
Höststraße 6
26670 Uplengen


Telefon: +49 4956-4071200
Fax: +49 4956-40712099
E-Mail: gpt@buss-weber.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Elbe Klinikum Stade, Neu- und Umbau Funktionstrakt ZNA, ITS, IMC und OP, 1.Bauabschnitt, Starkstrom-, Beleuchtungs- und informationstechnische Anlagen.
Lieferung und Einbau von Starkstrom-, Beleuchtungs- und informationstechnischen Anlagen mit allen zugehörigen Systemkomponenten einschließlich der kompletten Verkabelung.
Starkstrom-, Beleuchtungs- und informationstechnische Anlagen für Neubauten und Umbau/Erweiterung der Bestandsgebäude.
Hauptmassen der auszuführenden Leistungen:
1 Stk. BSV-230V Anlage;
ca. 43 000 m Kabel und Leitungen;
ca. 4 000 m Kabel/Leitungen in Funktionserhalt E90 / E 30;
ca. 43 000 m Kabel/Leitungen für Informationstechnik;
ca. 23 Stk. Endverteilungen;
ca. 4 Stk. Umschalteinrichtungen 4-polig/2-polig;
ca. 4 Stk. Trenntransformatoren;
ca. 1 500 Stk. Schalt- und Verbrauchsgeräte;
ca. 1 100 m Kabeltragsysteme mit Befestigung für Beflammung 30 Min. / teilweise mit E90-Verkleidung;
ca. 150 Stk. Brandschutzabschottungen mit Feuerwiderstandsklasse S30/S90;
ca. 900 Stk. Leuchten;
ca. 15 Stk. Fernmeldeverteiler;
TK-Zentralenerweiterung um ca. 50 Teilnehmer;
Lichtrufanlage für ca. 63 Funktionsräume;
Uhrenanlage mit ca. 30 Nebenuhren;
Brandmeldezentrale für ca. 280 Melder;
ca. 380 Stk. EDV-Datenpunkte.

CPV-Codes: 45311200

Erfüllungsort:
Bremervörder Straße 111, 21682 Stade.
Nuts-Code: DE939

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
97158-2016

Vergabeunterlagen:
Preis: 100 EUR
Einreichung eines Verrechnungsschecks, ausgestellt auf Generalplanerteam Buss-Weber GmbH (einzureichen mit der Anforderung der Ausschreibungsunterlagen bei Generalplanerteam Buss-Weber GmbH).

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
03.05.2016

Ausführungsfrist:
12.09.2016 - 21.12.2018

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
03.05.2016
Ort
Elbe Klinikum Stade.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Bieter und ihre bevollmächtigten Vertreter.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Für Vertragserfüllung: 5 v. H. der Brutto-Auftragssumme ohne Nachträge (ab Auftragssumme 250 000 EUR ohne Umsatzsteuer).
Für Mängelansprüche: 3 v. H. der Brutto-Auftragssumme einschließlich Nachträge.
Betriebshaftpflichtversicherung mit Deckungssummen in Höhe von 1 500 000 EUR für Personen- und Sachschäden (ggf. objektbezogen).

Zahlung:
Zahlungsbedingungen gem. VOB.
Die Frist für die Schlusszahlung wird verlängert auf 60 Tage.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Die Eignung des Bieters ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifizierung von Bauunternehmen e. V. (Präqualifizierungsnachweis) oder Eigenerklärungen gemäß Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) des Vergabe- und Vertragshandbuches für Baumaßnahmen des Bundes (VHB 2008) in seiner aktuellen Fassung (im Folgenden: Formblatt 124) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Eigenerklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 liegt den Ausschreibungsunterlagen bei.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die Eignung des Bieters ist grundsätzlich durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifizierung von Bauunternehmen e. V. (Präqualifizierungsnachweis) oder Eigenerklärungen gemäß Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) des Vergabe- und Vertragshandbuches für Baumaßnahmen des Bundes (VHB 2008) in seiner aktuellen Fassung (im Folgenden: Formblatt 124) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Eigenerklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 liegt den Ausschreibungsunterlagen bei.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Mindestens 20 jahresdurchschnittlich beschäftigte Mitarbeiter in den letzten 3 Geschäftsjahren (2013-2015).
Mindestens 3 jahresdurchschnittlich beschäftigte Mitarbeiter in den letzten 3 Geschäftsjahren (2013-2015) in der Projektleitung, Qualifikation: Ingenieur/Techniker.
Mindestens 3 jahresdurchschnittlich beschäftigte Mitarbeiter in den letzten 3 Geschäftsjahren (2013-2015) in der Bauleitung, Qualifikation: Techniker/ Meister.
Entsprechende Nachweise sind vorzulegen, bei Bietergemeinschaften sind diese Nachweise von allen Mitgliedern separat vorzulegen.

Technische Leistungsfähigkeit
Die Eignung des Bieters ist grundsätzlich durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifizierung von Bauunternehmen e. V. (Präqualifizierungsnachweis) oder Eigenerklärungen gemäß Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) des Vergabe- und Vertragshandbuches für Baumaßnahmen des Bundes (VHB 2008) in seiner aktuellen Fassung (im Folgenden: Formblatt 124) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Eigenerklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 liegt den Ausschreibungsunterlagen bei.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Nachweis über die Ausführung von Starkstrom- und Beleuchtungstechnischen Arbeiten für Projekte im Gesundheitswesen mit einer Auftragssumme für den AN von mindestens 1 500 000 EUR netto, die mit den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind; Herstellzeitraum 2012–2014, entsprechende Referenzschreiben der AG sind mit vorzulegen,
Eignungsnachweis des Personals „Installation in Krankenhäusern“ (DIN VDE 0100-100, 134.1.1 mit DIN VDE 0100-560 und DIN VDE 0100-710 oder gleichwertig),
Nachweis der stetigen Weiterbildung zum Erhalt der Fachkunde,
Eignungsnachweis für Brandschutzmaßnahmen (DIN 4102-09 (Schottungen), DIN 4102-11 (Einhausungen) und DIN 4102-12 (Funktionserhalt) oder gleichwertig),
Zertifizierung gem. DIN 14675 mit DIN VDE 0833-1 und DIN VDE 0833-2 (BMA) oder gleichwertig.
Eignungsnachweis des Personals „Lichtrufanlagen“ (DIN VDE 0100-100, 134.1.1 mit DIN VDE 0834 oder gleichwertig), insbesondere „Fachkraft für Rufanlagen“.
Nachweis des Personals „EDV-Netzwerk“ (DIN VDE0100-100, 134.1.1 mit DIN VDE 0800-174 oder gleichwertig).
Eignungsnachweis für Anlagenprüfungen (DIN VDE0100-100, 134.1.1 mit DIN VDE 0800-1, 4.2, DIN VDE0100-600 und TRBS 1203 oder gleichwertig). Nachweis über die Vorhaltung einer 24 h-Notdienststelle,
Nachweis und Angaben zu Reaktionszeiten bei Störungsbeseitigung (24 h-Notdienst).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen