DTAD

Ausschreibung - Elektroinstallationsarbeiten in Frankfurt am Main (ID:5044892)

Auftragsdaten
Titel:
Elektroinstallationsarbeiten
DTAD-ID:
5044892
Region:
60327 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.05.2010
Frist Vergabeunterlagen:
15.06.2010
Frist Angebotsabgabe:
21.06.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Ja
Kategorien:
Elektroinstallationsarbeiten
CPV-Codes:
Elektroinstallationsarbeiten
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  128221-2010

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Bauleistung

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N) DB Fernverkehr AG, Regionalbereich Mitte Mannheimer Straße 83 Kontakt:
Deutsche Bahn AG, Vorstandsressort Technik, Systemverbund und Dienstleistungen; Regionaleinkauf Elektrotechnik, Telekommunikation, Leit- und Sicherungstechnik Mitte; Strategischer Einkauf Rangier- und Umschlagsysteme (TET-M 1) z. H. Jan H?ggelmeier 60327 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Tel. +49 69265-43342 E-Mail: Jan.Hueggelmeier@deutschebahn.com Fax +49 69265-43281 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.deutschebahn.com Adresse des Beschafferprofils https://e-com-bau.noncd.db.de/ Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS Eisenbahndienste
ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber Neubau ICE-Werk Frankfurt - Griesheim, Los 5, Elektroarbeiten.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung Bauleistung Planung und Ausführung Hauptausführungsort 60327 Frankfurt am Main NUTS-Code DE712
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens In Frankfurt-Griesheim wird eine neue ICE-Werkstatt erbaut. Im Los 5 sind die Elektroarbeiten erfasst.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV) 45311200
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA) Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang Das Leistungsverzeichnis beinhaltet die Lieferung und Montage von:
Mittelspannungsschaltanlagen, Netzersatzanlage, 670V-DC Depotspannungsversorgung für 3 Gleise, Niederspannungshauptverteilungen AV, Niederspannungshauptverteilungen SV, Unterverteilungen, Verlegesysteme, Kabel und Leitungen, Installationsger?te, Anschlüsse von Geräte und Maschinen, Leuchten, Au?enleuchten, Gleisfeldleuchten, Zentralbatterieanlage für Sicherheitsbeleuchtung, Rettungszeichenleuchten, Erdungsanlagen / Potentialausgleich, Blitzschutzanlagen, Brandmeldeanlagen mit Meldern, Rauchansauganlagen BMA und Brandschottungen.
II.2.2) Optionen Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Beginn:
18.8.2010 Ende: 26.10.2011 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme; Bürgschaft für M?ngelanspr?che in Höhe von 3 % der Abrechnungssumme.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsglieder.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:
? Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhängig ist, ? Erklärung, dass für den Zeitraum der letzten 5 Jahre keine rechtskräftig festgestellten Verstöße im Sinne von SektVO ?21 Absatz 1 und 2 vorliegen, ? Erklärungen über die Eintragung in die Handwerksrolle, das Berufsregister oder das Register der Industrie- und Handelskammer seines Sitzes oder Wohnsitzes, ? Der Bieter hat über seine Mitgliedschaft eine Bescheinigung der Berufsgenossenschaft vorzulegen. Bieter ohne Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungstr?gers vorzulegen, ? Erklärung über die Eintragung im Handelsregister.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit Erklärungen/Nachweise:
? über seinen Umsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, soweit dieser Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen über den jährlichen Gesamtumsatz der letzten drei Jahre.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen Erklärungen / Nachweise:
? über die Zahl der bei ihm in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegebenenfalls gegliedert nach Berufgruppen, ? über das Vorhandensein eines Qualit?tsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2000 oder vergleichbar, ? Nachweis von vergleichbaren Arbeiten an Elektroanlagen im Gleisbereich unter Oberleitungen bei der DB AG in den letzten 5 Jahren anhand von Baustellen an denen die Firma beteiligt war, mit Nennung des dazugehörigen Auftraggebers und des dortigen Ansprechpartners mit Telefonnummer.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge Nein
ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien Wirtschaftlich günstigstes Angebotdie Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber TET-M 1/10/240864
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags Nein
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen 15.6.2010 - 14:
00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis 15,00 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Post-/Banküberweisung: Zahlungsempfänger: DB Fernverkehr AG, Kontonummer: 91632800 bei Geldinstitut: Commerzbank(BLZ 50080000) Vergabevorgang: TET-M 1/10/240864 (als Verwendungszweck bei Einzahlung angeben) Die Vergabeunterlagen werden nur versandt bzw. können nur abgerufen werden gegen Zusicherung der Einzahlung des Kostenbeitrags. Der Betrag wird nicht erstattet. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme 21.6.2010 - 14:00 IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können Deutsch.
IV.3.6) Bindefrist des Angebots Bis 11.8.2010 IV.3.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote Datum:
21.6.2010 - 14:00 Ort Deutsche Bahn AG, Vorstandsressort Technik, Systemverbund und Dienstleistungen, Regionaleinkauf Elektrotechnik, Telekommunikation, Leit- und Sicherungstechnik Mitte; Strategischer Einkauf Rangier- und Umschlagsysteme (TET-M 1), Hahnstra?e 52, 60528 Frankfurt am Main. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Ja Bieter und ihre Bevollmächtigten. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN Die interessierten Wirtschaftsteilnehmer müssen dem Auftraggeber mitteilen, dass sie an den Aufträgen interessiert sind; die Aufträge werden ohne spätere Veröffentlichung eines Aufrufs zum Wettbewerb vergeben. Durch den Wirtschaftsteilnehmer sind als Teilnahmebedingung neben den unter III.2.1 bis III.2.3 genannten Erklärungen/Nachweise folgende weitere Erklärungen/Nachweise erforderlich:
? über die beabsichtigte Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen, ? über die in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren erbrachten vergleichbaren Leistungen Leistungen (in Tabellenform ist anzugeben: Projekt/Objekt, Auftraggeber, Auftragssummen, Leistungsbild/Leistungsumfang), ? über die ihm für die Ausführung der zu vergebenden Leistungen zur Verfügung stehende technische Ausrüstung, ? über das von ihm für die Leitung und Aufsicht vorgesehene technische Personal mit Angabe ihrer beruflichen Qualifikation und Sprachkenntnisse. Form der geforderten Erklärungen/Nachweise: Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert und kann zum Ausschluss f?hren. Auflistung nach o.g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht. Alle unter III.2.1 bis III.2.3 und VI.3 geforderten Erklärungen/Nachweise sind im Offenen Verfahren mit dem Angebot und bei einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Der Auftraggeber behält sich die analoge Anwendung von SektVO ?19 Absatz 3 auch für Teilnahmeanträge vor. Nach erfolgreicher Registrierung im elektronischen Marktplatz (eMp) der DB AG können die Dateien auch kostenfrei von dort heruntergeladen werden: Internet-Adresse: http://e-com-bau.noncd.db.de/; Ansprechpartner für die Fragen zur Registrierung ist Frau M?ller, Tel.: `49 69265-43722; die Baumaßnahme ist dort unter der Rubrik Bekanntmachungen Bauleistungen, "Technische Gebäudeausrüstung" zu finden.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt Kaiser-Friedrich-Straße 16 53113 Bonn DEUTSCHLAND Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt Kaiser-Friedrich-Straße 16 53113 Bonn DEUTSCHLAND
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Es gelten die Vorgaben gemäß ?? 107 Abs. 3 Nr. 4 und 101b Abs. 2 GWB.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
29.4.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen