DTAD

Ausschreibung - Elektronische Datenverwaltung in Frankfurt am Main (ID:4678125)

Auftragsdaten
Titel:
Elektronische Datenverwaltung
DTAD-ID:
4678125
Region:
60326 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
23.01.2010
Frist Angebotsabgabe:
26.02.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die DB Systel ist interner Dienstleister für IT- und Telekommunikationsleistungen im DB-Konzern. Die DB Systel beabsichtigt eine Fahrplandaten-Management-Software im Rahmen des Projektes EVAplus im Vertrieb des DB Konzerns einzuführen. Die hier gesuchte Fahrplandaten-Management-Software soll im Vertrieb des DB-Konzern als die zentrale Solldatendrehscheibe für Fahrplandaten eingesetzt werden und mit den bereits vorhandenen Systemen zur Produktionsplanung und Abrechnung integriert werden. Die Software muss Fahrplandaten, Infrastrukturdaten und notwendige Stammdaten verwalten und zur Kommunikation über unterschiedliche Kan?le sowie für Abrechnungssysteme zur Verfügung stellen können. Hierzu stellt die Software Funktionen zum Import, der Bearbeitung, der Integration, der Qualitätssicherung und Export von Fahrplandaten, Infrastrukturdaten und notwendigen Stammdaten sowie eine rollenbasierte Rechteverwaltung zur Abgrenzung verschiedener Mandanten und Teilfahrpl?ne bereit. Die Software muss Fahrplandaten aus unterschiedlichen Quellen in verschiedenen Formaten automatisiert übernehmen und mit den bereits im Bestand befindlichen Fahrplandaten abgleichen können. Die Software beinhaltet Funktionen zur Pflege von einzelnen oder mehreren Fahrten eines Fahrplans sowie von Übergängen zwischen Fahrten auf verschiedenen Ebenen. Die Software beinhaltet ?berdies Funktionen zur Pflege von Infrastrukturdaten über eine graphische Oberfläche. Die Software beinhaltet konfigurierbare Funktionen zur Qualitätssicherung von Fahrpl?nen auf Fahrtebene sowie auf Fahrplanebene. Inhalte von Fahrpl?nen sowie Ergebnisse der Qualitätssicherung müssen über konfigurierbare Reports dargestellt und exportiert werden können. Die Software beinhaltet Schnittstellen zur Archivierung von Fahrplandaten (gelieferte Fahrplandaten, im System befindliche Fahrplandaten und exportierte Fahrplandaten) in einem Archivsystem. Die Software muss Fahrplandaten in unterschiedlichen Formaten automatisiert exportieren und an verschiedene Abnehmer weiterleiten können. Der Umfang und Inhalt der zu exportierenden Fahrplandaten muss nach verschiedenen Filterkriterien auf Fahrtebene eingestellt werden können. Die Software muss in der Lage sein Fahrplandaten mehrerer Jahre für die Personenverkehre des DB Konzerns, des gesamten öffentlichen Personennahverkehrs der Bundesrepublik Deutschland sowie des gesamten europäischen Schienenverkehrs und ausgewählten europäischen öffentlichen Verkehrs verwalten zu können. Die Software muss ?berdies in der Lage sein, Zugriff auf verschiedene Versionen des gesamten integrierten Fahrplans sowie einzelner Teilfahrpl?ne für die Bearbeitung und den Export von Deltafahrpl?nen zu gewährleisten. Die Software muss technisch und fachlich in der Lage sein, über Schnittstellen eine schrittweise Einführung und Migration der Daten aus den Altsystemen zu unterstützen.
Kategorien:
Software, Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Datenverwaltung , Dienstleistungen in Verbindung mit Software , Elektronische Datenverwaltung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  22072-2010

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Lieferauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
DB Systel GmbH, Kleyerstrasse 25, Kontakt DB AG, Strategischer Einkauf Software und IT Dienstleistungen, Kleyerstrasse 25, 60326 Frankfurt, z. Hd. von Sebastian M?ller, 60326 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. Tel. +49 6926552270. E-Mail: Einkauf.Software@deutschebahn.com. Fax +49 6926520043. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.dbsystel.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:
Eisenbahndienste. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Kauf von Fahrplandaten-Management-Software zur Ablösung der Altverfahren im vertrieblichen Fahrplandatenmanagement sowie zugehörige Dienstleistungen (Anpassungen, Pflege, Aufbau, Integration und Schulung).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. NUTS-Code: DE712.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die DB Systel ist interner Dienstleister für IT- und Telekommunikationsleistungen im DB-Konzern. Die DB Systel beabsichtigt eine Fahrplandaten-Management-Software im Rahmen des Projektes EVAplus im Vertrieb des DB Konzerns einzuführen. Die hier gesuchte Fahrplandaten-Management-Software soll im Vertrieb des DB-Konzern als die zentrale Solldatendrehscheibe für Fahrplandaten eingesetzt werden und mit den bereits vorhandenen Systemen zur Produktionsplanung und Abrechnung integriert werden. Die Software muss Fahrplandaten, Infrastrukturdaten und notwendige Stammdaten verwalten und zur Kommunikation über unterschiedliche Kan?le sowie für Abrechnungssysteme zur Verfügung stellen können. Hierzu stellt die Software Funktionen zum Import, der Bearbeitung, der Integration, der Qualitätssicherung und Export von Fahrplandaten, Infrastrukturdaten und notwendigen Stammdaten sowie eine rollenbasierte Rechteverwaltung zur Abgrenzung verschiedener Mandanten und Teilfahrpl?ne bereit. Die Software muss Fahrplandaten aus unterschiedlichen Quellen in verschiedenen Formaten automatisiert übernehmen und mit den bereits im Bestand befindlichen Fahrplandaten abgleichen können. Die Software beinhaltet Funktionen zur Pflege von einzelnen oder mehreren Fahrten eines Fahrplans sowie von Übergängen zwischen Fahrten auf verschiedenen Ebenen. Die Software beinhaltet ?berdies Funktionen zur Pflege von Infrastrukturdaten über eine graphische Oberfläche. Die Software beinhaltet konfigurierbare Funktionen zur Qualitätssicherung von Fahrpl?nen auf Fahrtebene sowie auf Fahrplanebene. Inhalte von Fahrpl?nen sowie Ergebnisse der Qualitätssicherung müssen über konfigurierbare Reports dargestellt und exportiert werden können. Die Software beinhaltet Schnittstellen zur Archivierung von Fahrplandaten (gelieferte Fahrplandaten, im System befindliche Fahrplandaten und exportierte Fahrplandaten) in einem Archivsystem. Die Software muss Fahrplandaten in unterschiedlichen Formaten automatisiert exportieren und an verschiedene Abnehmer weiterleiten können. Der Umfang und Inhalt der zu exportierenden Fahrplandaten muss nach verschiedenen Filterkriterien auf Fahrtebene eingestellt werden können. Die Software muss in der Lage sein Fahrplandaten mehrerer Jahre für die Personenverkehre des DB Konzerns, des gesamten öffentlichen Personennahverkehrs der Bundesrepublik Deutschland sowie des gesamten europäischen Schienenverkehrs und ausgewählten europäischen öffentlichen Verkehrs verwalten zu können. Die Software muss ?berdies in der Lage sein, Zugriff auf verschiedene Versionen des gesamten integrierten Fahrplans sowie einzelner Teilfahrpl?ne für die Bearbeitung und den Export von Deltafahrpl?nen zu gewährleisten. Die Software muss technisch und fachlich in der Lage sein, über Schnittstellen eine schrittweise Einführung und Migration der Daten aus den Altsystemen zu unterstützen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
48613000, 72322000, 72260000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 2.1.2011. Ende: 31.12.2013. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Werden ggf. bei der Angebotsaufforderung mit angefordert.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):
Es finden - unter Ausschluss anderer Bedingungen - die für die Leistungserbringung einschlägigen Vertragsbedingungen und Standardvertragsdokumente des Konzerns Deutsche Bahn AG in der aktuell gültigen Fassung Anwendung. Eventuelle Abweichungen zu den DB-Mustern werden in den Verdingungsunterlagen dargestellt.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesellschaft des deutschen Rechts oder des Handelsrechts nach deutschem Recht oder vergleichbare ?quivalente.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Ja. Bitte beachten Sie, dass im ersten Schritt ein Teilnahmewettbewerb stattfindet. Bei erfolgreicher Qualifikation erhalten Sie im zweiten Schritt die vollständigen Teilnahmeunterlagen zur Abgabe eines Angebots. Die im Rahmen der Angebotsabgabe genannten Funktionalitäten der Software müssen zum Zeitpunkt der im weiteren Verlauf des Vergabeverfahrens vorgesehenen Teststellungen vorhanden sein. Die Termine und die weiteren Einzelheiten werden in den Verdingungsunterlagen mitgeteilt. Der Auftraggeber behält sich vor, die Funktionen der angebotenen Software durch Referenzbesuche zu evaluieren. Der Auftraggeber muss berechtigt sein, im Bedarfsfall einen direkten Supportzugriff auf den Hersteller zu erhalten, falls der Auftragnehmer nicht selbst Hersteller der Software ist.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Alle Erklärungen und Nachweise sind gemeinsam mit dem Teilnahmeantrag einzureichen. Ein diesbezüglicher Verweis auf frühere Bewerbungen ist nicht zulässig und f?hrt zum Ausschluss. Die Unterlagen sind möglichst gemäß der in der Bekanntmachung verwendeten Ordnungsnummern zu reihen und zu benennen. Die Auswahl der Bewerber für eine Angebotsaufforderung erfolgt anhand der in dieser Bekanntmachung dargestellten Kriterien der Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit. Es werden nur Bewerber berücksichtigt, welche die gestellten Anforderungen und die verlangten einschlägigen Erfahrungen nachweisen können. Fehlende Aussagekraft oder Unvollständigkeit der einzureichenden Unterlagen werden negativ berücksichtigt. Hieraus folgend werden maximal die 5 besten Bewerber zur Abgabe eines Angebots aufgefordert. 1. Abgabe des Dokuments "Lieferantenselbstauskunft" (siehe III.2.2); Ausschlusskriterium. 2. Erklärung, dass: a) kein Insolvenz- oder Liquidationsverfahren anhängig ist; b) keine rechtskräftige Feststellung über berufliche Verfehlungen bestehen und; c) keine Steuer- oder Abgabeschulden bestehen; Ausschlusskriterium. 3. Aktueller Handelsregisterauszug (höchstens 12 Monate alt) oder gleichwertiges Dokument des Herkunftslandes in deutscher Sprache (Kopie einer beglaubigten Übersetzung); Ausschlusskriterium. 4. Bescheinigung der Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft, soweit im Herkunftsland eine Eintragungspflicht besteht; Ausschlusskriterium. 5. Fristgerechtes Einreichen des Teilnahmeantrages. Ausschlusskriterium.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Der Bewerber hat zum Nachweis seiner wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit eine - soweit zutreffend - ausgefüllte und rechtsverbindlich unterschriebene Lieferantenselbstauskunft in dem unter einkauf.software@deutschebahn.com abzufordernden Dokument einzureichen. 6. Angabe zum Umsatz mit dem relevanten Produkt / den relevanten Produkten im letzten Jahr, sowie durchschnittlicher Umsatz mit dem relevanten Produkt / den relevanten Produkten in den letzten 3 Wirtschaftsjahren.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 7. Produktive Referenzen ? Es sind für jede der nachfolgend genannten Anforderungen jeweils eine bis mehrere Referenzen zu nennen, in der Form Firmenname (falls möglich), Standort, realisierte Anwendung (z. B.: Fahrplandatenmanagement für Nahverkehr, Fahrplandatenmanagement für Schienenverkehr, übergreifendes Fahrplandatenmanagement, ?), die Useranzahl der mit der Fahrplandaten-Management-Software arbeitenden Benutzer, das Datenvolumen der Anwendung (Fahrten insgesamt, importierte Fahrten mit Zeitraster, exportierte Fahrten mit Zeitraster) und die Dauer, wie lange die Anwendung bereits produktiv läuft: a) Betrieb der Fahrplandaten-Management-Software mit mehr als 100 000 Fahrten pro Jahr; b) Betrieb der Fahrplandaten-Management-Software mit mehr als 50 parallel mit dem System arbeitenden Nutzern; c) Betrieb der Fahrplandaten-Management-Software mit mehr als 10 unterschiedlichen Datenlieferanten; d) Betrieb der Fahrplandaten-Management-Software mit mehr als 10 unterschiedlichen Datenabnehmern; e) Betrieb der Fahrplandaten-Management-Software unter SLES oder Solaris; 8. Beschreibung und ggf. Nachweis des verwendeten Qualit?tsmanagements: ? ISO oder vergleichbar, ? Sonstiges extern zertifiziertes QM, ? QM ohne externe Zertifizierung:
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
472_2010_1000.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme:
26.2.2010.
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Bitte beachten Sie, dass im ersten Schritt ein Teilnahmewettbewerb stattfindet. Bei erfolgreicher Qualifikation erhalten Sie im zweiten Schritt die vollständigen Unterlagen zur Abgabe eines Angebots. Die Teilnahmeanträge und entsprechenden Unterlagen sind vollständig, schriftlich in einfacher Ausfertigung (im Original) in deutscher Sprache und unter Angabe der EU-Bekanntmachungsnummer sowie unseres Aktenzeichens 472_2010_1000 in gedruckter Form sowie elektronisch auf einer CD ROM oder USB-Stick einzureichen. Bis 6 Tage vor Ablauf der Eingangsfrist können im Rahmen des Teilnahmewettbewerbs gestellte Fragen und Antworten in neutralisierter Form per Email an einkauf.software@deutschebahn.com abgerufen werden.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, 53113 Bonn, DEUTSCHLAND. Tel. +49 2289499-0. Fax +49 2289499-400.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
19.1.2010.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen