DTAD

Ausschreibung - Elektrotechnische Ausrüstung zweier neu gebohrter Brunnen. in Höchstadt an der Aisch (ID:11060224)

Übersicht
DTAD-ID:
11060224
Region:
91315 Höchstadt an der Aisch
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Kabelinfrastruktur, Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten, Elektroinstallationsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Lieferung und Verlegeaufsicht von Stromund Fernmeldekabel. Aufbau einer Trafostation in einem Betonfertigteilgebäude. Vorbereitende Arbeiten mit Baustelleneinrichtung Aufsicht über die...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.08.2015
Frist Vergabeunterlagen:
18.08.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Höchstadt an der Aisch, Markt-platz 5, 91315 Höchstadt an der Aisch,
Telefon: 0 91 93/62 60

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Elektrotechnische Ausrüstung zweier neu gebohrter
Brunnen. Lieferung und Verlegeaufsicht von Stromund
Fernmeldekabel. Aufbau einer Trafostation in
einem Betonfertigteilgebäude.
Vorbereitende Arbeiten mit Baustelleneinrichtung
Aufsicht über die Verlegung von Strom- und Fernmeldekabel
Anschluss eines bestehenden Hochbehälters an das
zu verlegende Strom- und Fernmeldekabel
Aufbau einer Trafostation in einem Betonfertigteilgebäude
Elektrotechnische Ausrüstung zweier neu gebohrter
Brunnen
Programmieren der SPS der Brunnen

Erfüllungsort:
91315 Höchstadt an der Aisch
Wasseraufbereitungsanlage, Wachenrother Weg 11,
Landkreis Erlangen Höchstadt

Lose:
nein

Planungsleistungen:
Werkplanungsunterlagen (Schaltpläne, Aufbaupläne,
Pflichtenheft)
Abrechnungspläne, Dokumentation
Bauzeitenplan einschl. Mitkoordination bauliches Gewerk

Nebenangebote:
Nur in Verbindung mit Hauptangebot zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Angabe zum elektronischen Vergabeverfahren und zur
Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen. Vergabeunterlagen
werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt.

Ablauf der Einsendefrist für den Antrag auf Teilnahme:
18. August 2015
Anschrift, an die die Anträge zu richten sind:
Pfk Ansbach GmbH, Technologiepark 1, 91522 Ansbach,
Telefon: 09 81/97 03 30

Termine & Fristen
Unterlagen:
Ablauf der Einsendefrist für den Antrag auf Teilnahme:
18. August 2015

Angebotsfrist:
Absendung zur Aufforderung zur Angebotsabgabe spätestens
in: KW 34/2015

Ausführungsfrist:
Baubeginn: Spätestens 13. Oktober 2015
Fertigstellung: Spätestens 1. März 2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Als Sicherheit für die Vertragserfüllung wird eine
Bürgschaft eines in der Bundesrepublik Deutschland
zugelassenen Kreditinstituts oder Kreditversicherers
in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme verlangt. Als
Sicherheit für die Gewährleistung werden 3 v. H. der
Abrechnungssumme einbehalten (ablösbar durch eine
Bankbürgschaft).

Zahlung:
Nach §§ 2, 11 und 16 VOB/B und nach den besonderen
und zusätzlichen Vertragsbedingungen

Geforderte Nachweise:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen
ist auf Verlangen nachzuweisen, dass
diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für
die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis
der Eignung mit dem Teilnahmeantrag das ausgefüllte
Formblatt Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen.
Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes
Verlangen die Eigenerklärungen auch für
diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert,
reicht die Angabe der Nummer, unter der diese
in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis)
geführt werden.
Gelangt der Teilnahmeantrag in die engere Wahl, sind
die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)
auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der im Formblatt
Eigenerklärung zur Eignung genannten Bescheinigungen
zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen,
die nicht in deutscher Sprache abgefasst
sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache
beizufügen.
Referenznachweise für drei Referenzen mit den gemäß
Formblatt Eigenerklärung zur Eignung geforderten
Angaben sind bereits mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.
Ebenfalls mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen sind
die geforderten Angaben zum Personaleinsatz in den
letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren.
Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist
erhältlich unter:
https://www.innenministerium.bayern.de/assets/stmi/
buw/bauthemen/iiz5_vergabe_bauauftraege_formblatt_
124_eigenerklaerung_20130508.pdf
und liegt den Vergabeunterlagen bei.
Alle Unterlagen nach § 6, Nr. 3, Abs. 2 VOB/A
Bescheinigung der Berufsgenossenschaft
Referenzen zur Errichtung eines Betonfertigteilgebäudes
Bieter, die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik
Deutschland haben, müssen eine Bescheinigung des für
sie zugelassenen Versicherungsträgers vorlegen.
Der Bieter hat auf Verlangen des Auftraggebers den
Nachweis seiner Zuverlässigkeit gemäß § 6 Nr. 3 und
Nr. 4 VOB/A einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister
nach § 150 Abs. 1 Gewerbeordnung vorzulegen.
Der Auszug darf nicht älter als drei Monate sein. Ausländische
Bieter haben auf Verlangen eine gleichwertige
Bescheinigung ihres Herkunftslandes vorzulegen.
Ein Angebot kann von der Wertung ausgeschlossen
werden, wenn der Auszug nicht rechtzeitig vorgelegt
wird.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform von Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch
haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A): Regierung von Mittelfranken,
Promenade 27, 91522 Ansbach

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen