DTAD

Ausschreibung - Elektrotechnische Installation und Beleuchtung in Mainz (ID:7012234)

Auftragsdaten
Titel:
Elektrotechnische Installation und Beleuchtung
DTAD-ID:
7012234
Region:
55127 Mainz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.03.2012
Frist Angebotsabgabe:
05.04.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
3 Stück Verteilungen ca. 180m Kabeltrasse (Rinne, Steigleiter, Kanal, Rohr) ca. 2100m (N)HMH-J Kabel bis 2,5mm^2 ca. 280m (N)HMH-J Kabel bis 25mm^2 ca. 50 Stück Installationsgeräte 1 Stück Dali-Lichtsteuerung ca. 85m LED-Lienen ca. 84 Stück Leuchten
Kategorien:
Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Kabelinfrastruktur, Rohre, zugehörige Artikel, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Elektroinstallationsarbeiten, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)

Name ZDF Mainz

Straße ZDF-Str. 1

PLZ, Ort 55127 Mainz

Telefon 06131-7014636 Fax 06131-7019462

E-Mail eVergabe@zdf.de

b) Vergabeverfahren Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

Vergabenummer ZDF-172ÖA-12-020

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und

Entschlüsselung der Unterlagen

Die Angebotsabgabe kann mit fortgeschrittener Signatur (PIN) erfolgen.

Mit dem Bietertool ava-sign

können die kompletten Angebotsunter- lagen digital signiert,

verschlüsselt und online abgegeben

werden. Ebenfalls wird eine rechtsverbindliche Quittung über den

Zeitpunkt und Ort der Abgabe erstellt.

Alternativ ist die Angebotsabgabe in Papierform inkl. Datenträger mit

GAEB-Datei (D84) möglich.

d) Art des Auftrags

Ausführung von Bauleistungen

e) Ort der Ausführung

Düsseldorf

f) Art und Umfang der Leistung

Elektrotechnische Installation und Beleuchtung

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um Neugestaltung des Foyers des

ZDF-Landesstudios in

Düsseldorf. Im Umbaubereich wird die Elektroinstallation komplett

erneuert, zusätzlich werden die

angrenzenden Verteiler erneuert und Stromkreise auf die jeweiligen

Bereiche neu aufgeteilt.

Die neugestaltete Beleuchtung wird über eine Dali-Lichtsteuerung

gesteuert.

Die Raumbeleuchtung wird mit zweifarbigen Lichtvouten und wandbezogene

Downlights sowie

zusätzlich mit Bilderstrahlern ausgeführt. Das Treppenhaus wird mit

Wand- und Deckenleuchten

ausgestattet.

Leistungsumfang (Grobzusammenstellung)

3 Stück Verteilungen

ca. 180m Kabeltrasse (Rinne, Steigleiter, Kanal, Rohr)

ca. 2100m (N)HMH-J Kabel bis 2,5mm^2

ca. 280m (N)HMH-J Kabel bis 25mm^2

ca. 50 Stück Installationsgeräte

1 Stück Dali-Lichtsteuerung

ca. 85m LED-Lienen

ca. 84 Stück Leuchten

g) Erbringen von Planungsleistungen ja

h) Aufteilung in Lose nein

i) Ausführungsfristen

Fertigstellung der Leistungen bis: vsl. 08.06.2012

ggf. Beginn der Ausführung: vsl. 13.04.2012

j) Nebenangebote zugelassen

k) Anforderung der Vergabeunterlagen

nur über Online-Plattform

Bewerber, die bisher nicht auf der Plattform www.vergabe.rib.de

registriert sind, können über die

Vergabestelle baueinkauf@zdf.de den Link zur kostenlosen Registrierung

anforden

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform

Höhe der Kosten 0 EUR

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind Vergabestelle s.

a) oder Online-Plattform

q) Angebotseröffnung am 05.04.2012 um 11:00 Uhr

Ort

Vergabestelle s.

a) HH903

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen

Bieter und/oder ihre Bevollmächtigten

r) geforderte Sicherheiten s.

Vergabeunterlagen

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften selbstschuldnerisch haftend mit

bevollmächtigtem Vertreter

u) Nachweise zur Eignung

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den

Eintrag in die Liste des

Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen

(Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von

Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen

Nachunternehmen

präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation

erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit

dem Angebot das ausge-

füllte Formblatt 124 "Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Bei

Einsatz von Nachunternehmen sind

die Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen

abzugeben, es sei denn, die Nach-

unternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der

Nummer, unter der die Nachun-

ternehmen in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von

Bauunternehmen

(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch

die der Nachunternehmen)

durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eignung" genannten

Bescheinigungen zuständiger Stellen

zu bestätigen.

Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist erhältlich

mit den Vergabeunterlagen

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende

Angaben gemäß § 6 Abs. 3

Nr. 3 VOB/Azu machen:

v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist 04.05.2012

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße

Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)

w) ZDF, Verwaltungsdirektor, ZDF-Straße 1, 55127 Mainz

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen