DTAD

Ausschreibung - Energetische Sanierung Metallbau- und Schlosserarbeiten Fassaden in Ludwigshafen am Rhein (ID:4650719)

Auftragsdaten
Titel:
Energetische Sanierung Metallbau- und Schlosserarbeiten Fassaden
DTAD-ID:
4650719
Region:
67059 Ludwigshafen am Rhein
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.01.2010
Frist Vergabeunterlagen:
25.01.2010
Frist Angebotsabgabe:
22.02.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Fassadenbau, Fassadenreinigungsarbeiten, Metall-, Metallbauerzeugnisse, Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Metall-, Stahlbauarbeiten, Fenster, Türen, etc. aus Kunststoff, Abbruch-, Sprengarbeiten, Fenster, Türen, etc. aus Holz, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Sonnenschutzarbeiten, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Hebezeuge, Fördermittel
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentliche Ausschreibungen

Europaweite Ausschreibung Nr. 20/2010 (Nicht offenes Verfahren)

Die Stadtverwaltung Ludwigshafen, Bereich Gebäudemanagement, hat folgende Arbeiten zu vergeben:

Energetische Sanierung Pfalzbau Ludwigshafen; Gewerk: Metallbau- und Schlosserarbeiten Fassaden

Art des Bauwerkes

Stadtverwaltung Ludwigshafen

Rathausplatz 20

67059 Ludwigshafen am Rhein

Vergabestelle

Stadtverwaltung Ludwigshafen

Submissionsstelle (4-11)

Rathausplatz 20

67059 Ludwigshafen am Rhein

Vergabeverfahren

Beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb (nicht offenes Verfahren)

Art des Auftrages

Fenster-/Metallbauarbeiten DIN 18360 / DIN 18361

Ort der Ausführung

Neuer Pfalzbau Ludwigshafen

Berliner Straße 30

67059 Ludwigshafen am Rhein

Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage

Der Neue Pfalzbau in Ludwigshafen wurde im Jahr 1968 fertig gestellt und seiner Bestimmung als Veranstaltungsst?tte, Theater und Konzerthaus mit angeschlossenem Gastronomiebereich übergeben. Von Mitte 2007 bis September 2009 wurde der Pfalzbau im Rahmen einer Teilsanierung brandschutztechnisch an die Anforderungen des Baurechts angepasst und gestalterisch aufgewertet.

Der Baukörper, wie er heute wahrgenommen wird, ist im ?u?eren Erscheinungsbild nicht wesentlich verändert. Die bauphysikalischen Eigenschaften sind jedoch gemäß dem Stand der Technik der 60er Jahre bemessen und genügen den heutigen Anforderungen nicht.

Art und Umfang der Leistung / Mengenaufstellung

Die vorliegenden Metallbau- und Verglasungsarbeiten sind Bestandteil der Fassadensanierung zur Ertüchtigung der thermischen H?lle des Gebäudes.

Die Leistung ist in zwei Lose unterteilt. Es können einzelne oder mehrere Lose eingereicht werden.

Los 1: Pfosten- Riegel- Fassaden

Demontage von Fassaden, Fenster- u. T?ranlagen

1100 m? Abbruch Pfosten- Riegel- Fassadenanlagen

einschl. Verglasung, einschl. z. T. Schadstoffentsorgung KMF- haltige

Mineralfaser

750 m? Oberflächenschutz für Baustelle

Einbau von Aluminium- Pfosten- Riegel- Fassaden, Au?ent?ren etc.

1100 m? Pfosten-Riegel-Fassade, Höhe bis 13,50m ?. Gelände

6 St T?ranlagen, 2-flg., verglast, bis ca. 2,50 x 3,00m

3 St Aus- und Wiedereinbau von Lamellen- Fenstersystem

10 St Ausbau und Wiederanbindung von elektr. T?r?berwachungssystemen

125 m Handlauf mit Glas- Brüstungselement, innen

Los 2: Fenster-/ Elementfassaden

Demontage von Fassaden, Fenster- u. T?ranlagen

950 m2 Abbruch Fenster- und Elementfassaden,

einschl. z. T. Schadstoffentsorgung KMF- haltige Mineralfaser

400 m2 Oberflächenschutz für Baustelle

Einbau von Aluminium- Fensteranlagen und Fassadenelementen mit Fenstern

250 m2 Fensterfassaden je ca. 3,70 x 3,50m

7 St Einzelfenster bis ca. 1,50 x 1,50m

700 m2 Fassadenbau für Elementfassade mit vollfl?chiger

Aluminiumverblendung und Fenster?fl?geln

Ausf?hrungsfristen

Ausf?hrungsbeginn: unverzüglich nach Erteilung des Auftrages, geplant 10.03.2010

Montage vor Ort: 21.06. bis 30.09.2010

Ablauf Einsendefrist für die Anträge auf Teilnahme

25.01.2010, 12.00 Uhr

Die Anträge sind bis zu diesem Zeitpunkt im Rathaus, bei der Submissionsstelle, Zimmer 705, abzugeben.

Anschrift, an die diese Anträge zu richten sind

Stadtverwaltung Ludwigshafen

Submissionsstelle (4-11)

Rathausplatz 20

67059 Ludwigshafen am Rhein

Sprache

deutsch

Tag, an dem die Aufforderungen zur Angebotsabgabe spätestens abgesandt werden

01.02.2010

Submission

22.02.2010, 10.00 Uhr

Mit dem Teilnahmeantrag verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung

Rechtslage

Handelsregisterauszug *)

Eintragung Handwerkskammer *)

Gewerbezentralregisterauszug (nicht älter als 3 Monate) *)

Bescheinigung der Berufsgenossenschaft *)

Bescheinigung des zuständigen Versicherungstr?gers *)

Unbedenklichkeitsbescheinigung vom zuständigen Finanzamt *)

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Umsatz in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, soweit es

Bauleistungen betrifft, die mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar sind,

unter Einschluss des Anteils bei ge?meinsam mit anderen Unternehmen

ausgeführten Aufträgen

Gewichtung 25

Ausgef?hrte Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen

Gesch?ftsjahren, die mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar sind

Gewichtung 25

Bestehende / ausgeführte Anlagen einschließlich Ansprechpartner + Tel-Nr.

Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren

jahresdurchschnittlich besch?ftig?ten Arbeitskräften, gegliedert nach

Berufsgruppen

Vorgesehenes Personal

- Projektleitung

- Technische Leitung

- Konstruktionsabteilung-

- Montageleitung

- Kaufm?nnische Leitung

Gewichtung 25

Technische Leistungsfähigkeit

Nachweis der notwendigen Gerätschaften zur Durchführung der Arbeiten

(Maschinen, Geräte, Werkzeuge, Kranfahrzeuge, Hebezeuge, Transportmittel)

Gewichtung 25

Nebenangebote und Änderungsvorschläge:

Nebenangebote und Änderungsvorschläge sind nur gemäß dem in den Ausschreibungsunterlagen benannten Rahmen zulässig.

Wertung/Wichtung des Bieterantrags

*) = keine Punktewertung, nur Prüfung, ob Nachweis erbracht, falls nein -> Ausschluss der Bewerbung.

Die mit Wertungsgewichtung versehenen Auswahlkriterien werden mit den Bewertungspunkten 1 (schlecht) bis 5 (sehr gut) bewertet und mit ihren jeweiligen Wertungsgewichten multipliziert. Die so berechneten Punktprodukte je Auswahlkriterium werden anschließend addiert. Maximal sind 5 x 100 = 500 Punkte möglich. Die Bewerber mit den auf diese Weise ermittelten höchsten Punktzahlen werden zu Angebotsabgabe aufgefordert. Hierzu werden mindestens fünf, maximal acht Bewerber nach der Rheinfolge der erreichten Punktzahlen ausgewählt. Die erreichte Punktzahl wird in dem anschließenden Angebotsverfahren nicht weiter berücksichtigt.

Vergabeprüfstelle

ADD Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Willy-Brandt-Platz 3, 54290 Trier

Nachpr?fungsbeh?rde

Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftstraße 9, 55116 Mainz

Anträge, denen die geforderten Anlagen nicht ordnungsgemäß ausgef?llt beiliegen, können zurückgewiesen bzw. als ungültig erklärt werden.

Auskünfte erteilt Herr Baum Tel. 0621 / 504 - 4628

Stadt Ludwigshafen am Rhein

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen