DTAD

Ausschreibung - Entkernung: Ausbau und Entsorgung; Rückbauarbeiten in München (ID:10314919)

Übersicht
DTAD-ID:
10314919
Region:
80992 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Dienstleistungen des Gesundheitswesens, Abbruch-, Sprengarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Sondermülldienstleistungen, Müllentsorgung, Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
CPV-Codes:
Abbrucharbeiten, Baureifmachung und Abräumung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Entkernung: Ausbau und Entsorgung von - ca. 100 t Asbestabfällen aus - 500 Wasserleitungs- und Heizungsdichtungen - 320 NH-Sicherungen, 550 Segmentdichtungen aus Lüftungskanälen - 450 m²...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
02.01.2015
Frist Angebotsabgabe:
04.02.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landeshauptstadt München
Kommunalreferat
Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, sowie Stelle, bei der die Angebote
einzureichen sind:
Landeshauptstadt München
Kommunalreferat
Recht und Verwaltung
Zentrale Dienste
Submissionsbüro
Roßmarkt 3
D-80331 München
Tel.: +49 (0) 89 233-20526, +49 (0) 89 233-20518, +49 (0) 89 233-20523
Fax: +49 (0) 89 233-989 26620
submissionen.kom@muenchen.de

Anforderung der Unterlagen bei:
Anforderung der Vergabeunterlagen:
Kontaktstelle siehe Auftraggeber

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Rückbauarbeiten, Dachauer Str. 164, 80992 München
Entkernung: Ausbau und Entsorgung von
- ca. 100 t Asbestabfällen aus
- 500 Wasserleitungs- und Heizungsdichtungen
- 320 NH-Sicherungen, 550 Segmentdichtungen aus Lüftungskanälen
- 450 m² Fassadenplatten, 4.250 m² Wellasbesteindeckung
- 250 Fensterbänken und 90 Brandschutztüren u.a.m.
- dazu Einrichten von Schwarzbereichen in allen Geschossen
- ca. 50 t Künstlichen Mineralfasern (KMF) aus
- 6.500 m Rohrleitungen
- 3.600 m² diversen KMF-Dämmungen an Kanälen, Wänden, abgehängten Decken
- 6.000 m² Dachdämmung
- ca. 300 t PAK-haltigen Abfällen aus
- 4.500 m² diverser Bodenflächen
- 3.000 m² Flachdachflächen und 4.250 m² Sheddachflächen
- ca. 500 t Altholz Kar. AII-IV aus Dachkonstruktion, Fenstern, Türen und Außenbereichen
- ca. 900 Leuchtstoffröhren und Kleinkondensatoren
Maschineller Abbruch: Rückbau und Entsorgung von
- ca. 84.400 m³ umbauter Raum Hauptgebäude (Wäscherei), 800 m³ umbauter Raum Nebengebäude
(Kesselhaus) mit Schornstein
- Entsorgung von ca. 51.000 t Restbaumassen unterschiedlicher Belastungen
- ca. 4.500 m² Flächenbefestigung und div. Außenanlagen aus Beton / Stützmauern und
Stahl
- ca. 900 m Abwasserleitungen mit 35 Schächten, 500 m Wasserleitungen mit 6 Hydranten
- 60 m Gasleitungen, 80 m Heiz- und Dampfleitungen, 2.000 m Erdkabeln, 3 Lüftungskanälen
Bodensanierung: Aushub und Entsorgung von
- ca. 19.000 m³ Auffüllung unterschiedlicher Belastung
Lieferung und Einbau von ca. 29.000 m³ unbelasteten, natürlichem Kies
CPV-Codes:
45111000-8 Abbrucharbeiten, Baureifmachung und Abräumung
90650000-8 Asbestbeseitigung
45112000-5 Aushub- und Erdbewegungsarbeiten
90732200-9 Entfernung von verschmutztem Boden
14212000-0 Körnungen, Splitt, Steinmehl, Kiesel, Kies, Schotter und Kleinschlag,
Steingemische, Kiessandgemische und andere Aggregate

Erfüllungsort:
Dachauer Str. 164, 80992 München

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
Nebenangebote (max. 3) werden nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen.
Sie werden nur gewertet, wenn sie folgende Kriterien erfüllen:
Sie sind technisch mindestens gleichwertig
Sie sind nicht bauzeitverlängernd
Sie führen nicht zu Mehremissionen (insbesondere Lärm und Staub) gegenüber den
Leistungen des Hauptangebotes.
Bauzeitverkürzende Nebenangebote, die mit Preiserhöhungen einhergehen, sind aus Sicht
des Auftraggebers nicht von Interesse.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Az.: Vergabenummer: 15004

Vergabeunterlagen:
Betrag, der für die Vergabeunterlagen zu zahlen ist:
31,44 EUR. Der Betrag wird nur dann erhoben, wenn die Vergabeunterlagen auf Verlangen
des anfordernden Bewerbers in Papierform sowie die Anlagen auf einem Datenträger auf
dem Postweg zur Verfügung gestellt werden.
Bei Versand der Vergabeunterlagen per E-Mail und Download der Anlagen wird kein Unkostenbeitrag
erhoben.
Erstattung des Betrages, der für die Vergabeunterlagen zu zahlen ist: Nein

Bedingung für den Erhalt der Vergabeunterlagen:
Elektronischer Versand per E-Mail:
Die Vergabeunterlagen werden von der Kontaktstelle nach Anforderung durch die Bewerber
per E-Mail an diese versendet. Die Anlagen zu den Vergabeunterlagen sind in diesem Fall
durch die Bewerber nach Erhalt der Vergabeunterlagen von der Internetseite des AG herunterzuladen.
Hinweis: Auch in diesem Fall ist eine elektronische Angebotsabgabe ausgeschlossen.
Versand in Papierform auf dem Postweg:
Bewerber können die Vergabeunterlagen auch in Papierform auf dem Postweg anfordern. In
diesem Fall setzt der Postversand den Nachweis der Überweisung des vorstehend unter
Auftraggeber genannten Betrages auf das nachstehend benannte Konto, die unter Angabe des
Verwendungszweck 91754301010015, Vergabenummer: 15004 erfolgen muss, voraus.
Empfänger: Kassen- und Steueramt München
Geldinstitut: HypoVereinsbank UniCredit Group
Kontonummer: 81 300
BLZ: 700 202 70
IBAN: DE34 7002 0270 0000 0813 00
BIC: HYVEDEMMXXX
HINWEIS: Die Angabe vom Verwendungszweck und Vergabenummer sind Bedingung für
den Erhalt der Vergabeunterlagen.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
04.02.2015 um 10:00 Uhr
Form der Angebote
Die Angebote müssen schriftlich in verschlossenem und gekennzeichnetem Umschlag
(Einzelheiten siehe Vergabeunterlagen) und in deutscher Sprache eingereicht werden.
Eröffnungstermin:
Donnerstag, der 04.02.2015 um 10:00 Uhr
Ort: Landeshauptstadt München, Kommunalreferat,
Recht und Verwaltung, Zentrale Dienste,
Submissionsbüro, Zimmer 322, Roßmarkt 3, D-80331 München
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:
Bieter und deren Bevollmächtigte.

Ausführungsfrist:
15. KW 2015 bis 49. KW 2015

Bindefrist:
Die Bieter sind bis 09.04.2015 an ihr Angebot gebunden.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Siehe Vergabeunterlagen.

Geforderte Nachweise:
geforderte Eignungsnachweise:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die
Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen
Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation
erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot
das ausgefüllte Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von
Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen
abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die
Angabe der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der Liste des Vereins für die
Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der
Nachunternehmen) durch Vorlage der im Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung
genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) liegt den Vergabeunterlagen bei.
Darüber hinaus hat der Bieter innerhalb von 6 Kalendertagen ab Verlangen der
Vergabestelle zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3
VOB/A zu machen:
Referenzen (Eigenerklärung) über die Ausführung von Leistungen in den letzten 3
Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, insbesondere für
Rückbau und Altlastensanierungen in kontaminierten Bereichen, mit Angabe zu:
Bezeichnung des Vorhabens
Auftraggeber (Name / Firma, Anschrift, Telefonnummer, dortige Ansprechpersonen)
Vertragliche Bindung (Hauptauftragnehmer, ARGE-Partner oder Nachunternehmer)
Zeitraum und Ort der Ausführungen
Stichwortartige Benennung des im eigenen Betrieb erbrachten maßgeblichen
Leistungsum-fangs unter Angabe der ausgeführten Mengen,
? Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten Arbeitnehmer,
? Auftragswert der beschriebenen Leistungen,
? Stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen und gerätespezifischen
Anforderungen.
Die Referenzen können unter der entsprechenden Rubrik des Formblattes 124
(Eigenerklärung zur Eignung) oder sofern das Formblatt 124 nicht eingereicht werden
muss auf gesondertem Blatt angegeben werden.
Qualifikationsnachweis für eingesetztes Personal nach BGR 128, TRGS 524, TRGS 519
und TRGS 521
Angaben zum Stand der vorliegenden arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen der
eigenen Mitarbeiter und der Subunternehmer und Angabe, welche Untersuchungen noch
bis Arbeitsbeginn durchzuführen wären.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform von Bietergemeinschaften:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

Sonstiges
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/ Nachprüfungsverfahren:
Regierung von Oberbayern, VOB- Stelle, Sachgebiet -30.1, 80534 München
Tel. +49 (0) 89 2176 2411, Fax +49 (0) 89 2176 2847

Auskünfte zu der vorliegenden öffentlichen Ausschreibung erteilt:
Die unter Auftraggeber genannte Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind.

Sonstige Angaben:
Hinweis: Die ausschreibende Stelle wird gegebenenfalls ergänzende Auskünfte oder sonstige
Informationen, die allen Bewerbern in gleicher Weise zu erteilen und diesen nicht auch
anderweitig mitzuteilen oder anderweitig zu veröffentlichen sind, ebenfalls auf folgender Internetseite,
auf der auch die vorliegende Bekanntmachung veröffentlicht ist, zur Verfügung
stellen: http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kommunalreferat/immobilien/ausschreibungen.html.
In diesem Fall wird die ausschreibende Stelle die Bewerber grundsätzlich nicht noch gesondert
auf neu eingestellte Inhalte hinweisen. Es obliegt den Bewerbern, sich selbst ohne Aufforderung
durch die ausschreibende Stelle während des Vergabeverfahrens über etwaige
neu auf der Internetseite eingestellte Informationen zu unterrichten.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen