DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Entsorgung Abfälle in Osterode am Harz (ID:11804945)

Auftragsdaten
Titel:
Entsorgung Abfälle
DTAD-ID:
11804945
Region:
37520 Osterode am Harz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.04.2016
Frist Angebotsabgabe:
10.05.2016
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Entsorgung von besonders überwachungsbedürftigen Abfällen aus privaten Haushaltungen und Kleinmengen aus anderen Herkunftsbereichen
Kategorien:
Reinigung, Sanierung des städtischen Raumes, Müllbehandlung, Recyclingdienste, Sondermülldienstleistungen, Müllentsorgung, Sonstige Bauleistungen im Hochbau
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Einsammlung, Transport und Entsorgung von Sonderabfällen. Öffentliche Ausschreibung VOL/A. Vergabestelle: Landkreis Osterode am Harz, Fachbereich II, Abt. 11.5, Herzberger Str. 5, 37520 Osterode am Harz, Ansprechpartner: Herr Schickschneit, Tel.: 05522/ 960-775, eMail: hardy.schickschneit©landkreis-osterode.de. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung: Dem Landkreis Osterode am Harz (rd. 76.000 Einwohner, ca. 42.000 Haushalte) obliegt als öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger auch die Entsorgung von besonders überwachungsbedürftigen Abfällen aus privaten Haushaltungen und Kleinmengen aus anderen Herkunftsbereichen. Zur Sicherstellung der Sonderabfallentsorgung wird auf der Kreismülldeponie Hattorf am Harz eine Schadstoffannahmestelle betrieben. Die Kreismülldeponie Hattorf am Harz befindet sich in Niedersachsen im Landkreis Osterode am Harz zwischen den Orten Wulften am Harz und Hattorf am Harz. Außerdem werden zweimal jährlich kreisweite mobile Schadstoffsammlungen (5-tägig) mit Schadstoffmobilen durchgeführt. Diese Leistungen dürfen nur private Haushalte in Anspruch nehmen. Für die Schulen im Kreisgebiet, die in der Trägerschaft des Landkreises stehen, ist einmal jährlich eine mobile Schadstoffsammlung (1-tägig) vorgesehen. Sonderabfälle aus dem Sonderabfallzwi-schenlager der Kreismülldeponie: Die Leistung umfasst die Gestellung von .ASP/ASF-Behäl-tern (oder gleichwertig), den Transport sowie die Beseitigung bzw. Verwertung der Abfälle. Annahme und Sortierung der Sonderabfälle werden in der Regel vom Deponiepersonal vorgenommen. Die gefüllten Behälter sind innerhalb von 8 Werktagen nach Aufforderung durch den Auftraggeber vom Auftragnehmer abzuholen. Schadstoffsammlung: Die mobile Schadstoffsammlung wird in der Regel im Frühjahr und im Herbst durchgeführt; Wocheneinsatz, 5 Tage, in der Regel montags bis freitags, mehrerer Fahrzeuge mit ausreichend und nachweislich fachkundigem Personal zur fachgerechten und ordnungsgemäßen Annahme der an der jeweils eingerichteten Annahmestelle abgegebenen Abfälle. Die Anzahl der Fahrzeuge und des Personals bestimmt sich aus der erfahrungsgemäß täglich anzunehmenden, zu klassifizierenden und zu sortierenden Abfallmenge von ca. 1.550 kg. Aufgrund örtlicher Gegebenheiten ist es nicht immer möglich, die Annahmestellen mit einem LKW anzufahren. Hier ist es erforderlich, neben dem Schadstoffmobil ein Laborfahrzeug einzusetzen. Es sind 51 Standplätze zu bedienen/anzufahren; in der Regel 10 Standplätze pro Tag. Die tägliche Annahmezeit beginnt jeweils um 9.00 Uhr mit einer voll eingerichteten und betriebsbereiten Annahmestelle und endet spätestens um 17.30 Uhr mit dem darauffolgenden Abbau der Annahmestelle und Bearbeitung der notwendigen Nachweise (Begleitscheine). Einmal jährlich, sind vor oder nach einer Schadstoffsammlung (Herbst oder Frühling je nach Absprache) weiterhin an einem zusätzlichen Werktag (erfahrungsgemäß 8.00 bis 15.00 Uhr) alle Schulen, die in der Trägerschaft des Landkreises Osterode stehen, zur Einsammlung von Schadstoffen einzuplanen. Die Schulen haben den Entsorgungsbedarf im Vorfeld rechtzeitig anzumelden, Abfallarten und mengen -soweit möglich- zu benennen. Es handelt sich um insgesamt 13 Schulen verteilt über das Kreisgebiet. Die aktuelle Verteilung der Standplätze über das Kreisgebiet kann unter www.landkreis-osterode.de -größer als Bürgerservice -größer als GEOPORTAL -größer als Auswahl Grünabfall-/ Schadstoffsammelpl. -größer als Auswahl Schadstoffsammlung eingesehen werden. Der Landkreis Osterode am Harz beabsichtigt, die Entsorgung der Sonderabfälle einschl. Transport und Gestellung von Transport- und Lagerbehältern sowie die Durchführung der mobilen Schadstoffsammlung für den Zeitraum vom 01.01.2017 bis 31.12.2018 zu vergeben. Weitere Einzelheiten sind den Vergabeunterlagen zu

entnehmen. Mit dem Angebot vorzulegenden Unterlagen: Angaben über die Unternehmensstruktur des Bieters (vollständiges Organigramm). Verbindliche Erklärungen und Benennung des verantwortlichen Ansprechpartners, durch welchen Firmensitz bzw. Niederlassung der Auftrag im Falle der Zuschlagserteilung technisch, logistisch und kaufmännisch abgewickelt wird. Angabe der Registernummer (HRA/HRB) des Handelsregisters bzw. Übersendung eines aktuellen Gewerbezentralregisterauszugs. Nachweis einer Betriebs- u. Umwelthaftpflicht mit einer Deckungssumme von mindestens 5 Mio. Euro. Nachweis über ein bestehendes Vertragsverhältnis mit der Niedersächsischen Gesellschaft zur Endablagerung von Sonderabfall mbH (NGS). Referenzen von vergleichbaren Leistungen. Zertifikat als Entsorgungsfachbetrieb, insbesondere für die Niederlassung, die die ausgeschriebene Leistung erbringen soll. Zerti-fizierung aller im Leistungsverzeichnis aufgeführten Abfälle. Bestätigung des zuständigen Finanzamtes, dass der Bieter seine Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern erfüllt hat (Unbedenklichkeitsbescheinigung). Eigenerklärung des Bieters, dass dieser seiner Pflicht zur Zahlung von Sozialversicherungsbeiträgen, insbesondere von Krankenkassenbeiträgen nachgekommen ist. Mustererklärung zu Paragr. 4 Abs. 1 NTVergG. Siebte Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen für die Abfallwirtschaft einschließlich Straßenreinigung und Winterdienst (Siebte Abfallarbeitsbedingungenverordnung - 7. AbfallArbbV(. Ausführungszeitraum: 01.01.2017 31.12.2018.

Form der Angebote: schriftlich. Aufteilung in Lose: nein.

Zulassung von Nebenangeboten: nein.

Submissionstermin: 10.05.2016 10.00 Uhr. Zuschlagsfrist: 15.06.2016. Zuschlagskriterien: niedrigster Preis. Kosten für Vervielfältigungen: keine. Die wesentlichen Zahlungsbedingungen: siehe Vergabeunterlagen.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen