DTAD

Ausschreibung - Entsorgung des auf der Kläranlage in Sulingen (ID:11794631)

Übersicht
DTAD-ID:
11794631
Region:
27232 Sulingen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung, Müllentsorgung, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Erschliessungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
anfallenden Klärschlammes (insgesamt ca. 5.000 m³ Flüssigschlamm und 800 m³ entwässerter Klärschlamm über den Vergabezeitraum)
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.04.2016
Frist Angebotsabgabe:
10.05.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Wasserversorgung
SULINGER LAND, Nechtelsen 11, 27232 Sulingen

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Entsorgung des auf der Kläranlage Sulingen
anfallenden Klärschlammes (insgesamt ca. 5.000 m³ Flüssigschlamm und 800
m³ entwässerter Klärschlamm über den Vergabezeitraum)

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Unterlagen: Wasserversorgung SULINGER LAND,

Kosten für die Vergabeunterlagen: 15,00 €
Zahlungsweise: Banküberweisung auf das Konto des Empfängers
Wasserversorgung SULINGER LAND bei der Volksbank Sulingen eG
IBAN: DE34 2569 1633 0002 6700 00, BIC: GENODEF1SUL
Verwendungszweck: Ausschreibung Klärschlammentsorgung 2016-2017
Die Vergabeunterlagen werden erst versendet, wenn das Entgelt auf dem
Konto des Empfängers eingegangen ist und mit der Überweisung die
Verdingungsunterlagen per Brief, Fax oder E-Mail angefordert wurden. Das
eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
10.05.2016, 10:30 Uhr

Ausführungsfrist:
01.07.2016 – 31.12.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
: 3% der Bruttoauftragssumme

Zahlung:
Die Zahlung an den AN erfolgt nur nach
nachgewiesener und akzeptierter Leistung (Vorlage ausgefüllter Lieferscheine
und Original-Wiegenoten). Weiteres gemäß Vergabeunterlagen.

Geforderte Nachweise:
Mit dem Angebot Vorzulegende Unterlagen:
- Beschreibung des Entsorgungsverfahrens und der Mengenanteile
(landwirtschaftliche Verwertung und/oder thermische Entsorgung)
- Umsatz des Unternehmens in den vergangenen drei Geschäftsjahren
- Prüfbare Referenzen für vergleichbare Leistungen
- Nachweis der zuständigen Behörde – für die Bundesrepublik Deutschland
ist dies das Finanzamt über die ordnungsgemäße Zahlung von Steuern
und Abgaben, oder Eigenerklärung
- Bescheinigung der Krankenkasse, bei der die meisten Beschäftigten
versichert sind, oder Eigenerklärung
- Nachweis über die ordnungsgemäße Zahlung von Beiträgen zur
gesetzlichen Sozialversicherung (Kranken-, Pflege-, Renten- und
Arbeitslosenversicherung), oder Eigenerklärung
- Nachweis Berufsgenossenschaft , oder Eigenerklärung
- Verzeichnis der Nachunternehmer; auf gesonderte Anforderung der
Vergabestelle: Verpflichtungserklärung des/der Nachunternehmer gem.
Formblatt 236
- Erklärung zu § 5 NTVergG
- Bestätigung, dass der AN dem AG den Nachweis über die geforderten
Haftpflichtversicherungen vor Beauftragung unaufgefordert vorlegt.
- Erklärung des Bieters, dass er sich aktuell in keinem Insolvenzverfahren
befindet
- Thermische Entsorgung: Ort des Verbrennungsstandortes,
Anlagenkapazität und Laufzeit Beschreibung des technischen Verfahrens,
Nachweis der Genehmigungen zur Klärschlammverbrennung, Zulässige
maximale Schadstoffgehalte (Annahmegrenzwerte)
- Stoffliche Verwertung des Klärschlammes in der Landwirtschaft: Prüfbare
Referenzen über vergleichbare Leistungen, Beschreibung von Übernahme,
Verladung, Transport, Düngeplanung, Ausbringung, Lieferscheine,
Register, Benennung der Verwertungsregion
Gem. § 4 des Niedersächsischen Tariftreue- und Vergabegesetz (NTVergG)
wird der Auftrag nur an Unternehmen bzw. deren Nachunternehmen
vergeben, die ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bei der Ausführung
der Leistung ein Mindestentgelt von zurzeit mind. 8,50 EUR brutto pro Stunde
zahlen. Eine Mindestentgeltverpflichtung liegt den Vergabeunterlagen bei und
wird Vertragsbestandteil bei Zuschlagserteilung.
Es wird darauf hingewiesen, dass der Bewerber mit der Abgabe seines Angebotes
auch den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote gemäß § 19 VOL/A
unterliegt.

Sonstiges
Form der Angebote: schriftlich, die einzureichenden Unterlagen (Formblätter
und Leistungsverzeichnis) sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen