DTAD

Ausschreibung - Entsorgung von Fäkalschlamm in Wiesmoor (ID:12245063)

Übersicht
DTAD-ID:
12245063
Region:
26639 Wiesmoor
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung, Müllentsorgung, Sonstige Bauleistungen im Hochbau
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Entsorgung von Fäkalschlamm (ca. 1.800 m³/ a, ca. 500 Anfahrten/ a) aus Kleinkläranlagen u. Sammelgruben - Klärschlamm ist zur zentralen Kläranlage Wiesmoor zu bringen.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
31.08.2016
Frist Angebotsabgabe:
26.09.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Wiesmoor
- Fachbereich 3 - Hauptstr. 193,
26639 Wiesmoor,

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art u. Umfang der Leistung: Entsorgung
von Fäkalschlamm (ca. 1.800 m³/ a,
ca. 500 Anfahrten/ a) aus Kleinkläranlagen u. Sammelgruben - Klärschlamm ist zur
zentralen Kläranlage Wiesmoor zu bringen.

Erfüllungsort:
Ort der Dienstleistung: Stadt Wiesmoor;

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabeunterlagen:
Die Angebotsunterlagen sind erhältlich u. einzusehen ab sofort beim Fachbereich
3, Bauangelegenheiten, 26639 Wiesmoor,
Rathaus, Hauptstr. 193, 2. Obergeschoss,
Zimmer 210 (Tel: 04944/ 305- 146).
Die Höhe der Entschädigung für die Verdingungsunterlagen
beträgt 25,00 und ist an
die Sparkasse Aurich- Norden IBAN: DE38
2835 0000 0080 0006 15, BIC: BRLA DE
21 ANO zugunsten der Stadtkasse, Kassenzeichen
FB 3/ Ausschreibung zu überweisen.
Die Aushändigung bzw. der Versand der Unterlagen
erfolgt erst nach Vorlage des Nachweises
der Überweisung (ggf. per Fax oder
E- Mail). Bareinzahlung ist auch möglich.
Eine Erstattung der Entschädigung erfolgt
nicht.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Ablauf der Angebotsfrist: 26.09. 2016,
11:00 Uhr. Die Angebote sind einzureichen
in deutscher Sprache bei: Stadt Wiesmoor,
Hauptstr. 193, 26639 Wiesmoor, 2. Obergeschoss,
Zimmer 210 (schriftlich) im verschlossenen
Umschlag mit der Kennzeichnung
- Angebot.

Ausführungsfrist:
Ausführungsfrist:
01.01. 2017 - 31.12. 2019; Fachliche Auskunft
erteilt: Herr J. Bohlen, Tel: 04944/
305- 140.

Bindefrist:
Bindefrist:
25.10. 2016. Mit der Abgabe eines Angebots
unterliegt der Bewerber den Bestimmungen
über nicht berücksichtigte Bewerbungen u.
Angebote gem. § 19 VOL/ A. Bei der Öffnung
der Angebote sind die Bieter bzw. ihre Bevollmächtigten
nicht zugelassen (VOL/A).

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheitsleistungen:
5 % der Auftragssumme zur Sicherung
der Vertragserfüllung.

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien:
wirtschaftlichste Angebot.

Geforderte Nachweise:
Folgende Eignungsnachweise
werden gefordert - Eigenerklärungen zur/
zum: Zahlung von Steuern sowie der Beiträge
zur Sozialversicherung und zur Berufsgenossenschaft;
Straf- oder Bußgeldverfahren
in den letzten zwei Jahren nach dem
Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetz oder
dem Arbeitnehmerentsendegesetz; Erfüllung
der gewerblichen Voraussetzungen;
Vorliegen gültiger Arbeitsgenehmigungen;
Beachtung der ILO Kernarbeitsnormen.
Über diese Eigenerklärungen hinaus werden
folgende Unterlagen gefordert: aktuelle Unbedenklichkeitsbescheinigung
des Finanzamtes;
aktuelle Unbedenklichkeitsbescheinigung
der Berufsgenossenschaft; Liste vergleichbarer
Referenzobjekte. Es werden Eignungsnachweise,
die durch Präqualifizierungsverfahren
erworben werden, zugelassen.
Der Auftrag darf nach dem NTVergG
nur an Unternehmen vergeben werden, die
bei Angebotsabgabe schriftlich erklären, ihren
Arbeitnehmer (innen) bei Ausführung
der Leistung Mindestentgelte nach dem Arbeitnehmerentsendegesetz
(AEntG) , dem
Mindestarbeitsbedingungengesetz (Mi-
ArbG) oder nach für repräsentativ erklärten
Tarifverträgen zu zahlen. Liegt eine entsprechende
tarifliche oder gesetzliche Regelung
nicht vor oder ist sie geringer als das vergabespezifische
Mindestentgelt von 8,50 /
Std. so ist dieses zu fordern.

Sonstiges
Vergabeprüfstelle: Rechnungsprüfungsamt
Landkreis Aurich.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen