DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Entwässerungs- und Oberflächenarbeiten in Hamburg (ID:13774790)


DTAD-ID:
13774790
Region:
20095 Hamburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Dienstleistungen im Bereich Land-, Forstwirtschaft, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Kanalisationsarbeiten
CPV-Codes:
Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen , Entwässerungs- und Oberflächenarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
Gesamtschuldnerisch haftende Bietergemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter.
Kurzbeschreibung:
Im Rahmen Barrierefreier Ausbau U-Bahnhaltstelle Langenhorn-Nord wird im westlichen Bahndamm der Haltestelle eine neue Schalterhalle mit Zugang errichtet. Die Baustelleneinrichtung befindet sich...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
06.02.2018
Frist Angebotsabgabe:
12.03.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Hamburg: Entwässerungs- und Oberflächenarbeiten
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Hamburger Hochbahn AG
Steinstraße 20
Hamburg
20095
Deutschland
Kontaktstelle(n): Bereich Einkauf
E-Mail: olaf.kuchel@hochbahn.de
Fax: +49 403288-2135
NUTS-Code: DE600
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://hochbahn.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
„Landschaftsbauarbeiten, Leitungsbauarbeiten“ Barrierefreier Ausbau U-Bahnhaltestelle Langenhorn Nord
Im Rahmen Barrierefreier Ausbau U-Bahnhaltstelle Langenhorn-Nord wird im westlichen Bahndamm der Haltestelle eine neue Schalterhalle mit Zugang errichtet. Die Baustelleneinrichtung befindet sich zwischen der Straße Foorthkamp und dem Bahndamm.
Mit den ausgeschriebenen Leistungen sind die Arbeiten zum Wegebau des neuen Zugangs, die Arbeiten zur Errichtung einer Bike + Ride-Anlage südlich des neuen Zugangs, zum Wegebau im Vorfeld von Zugang und Bike + Ride-Anlage („Mischverkehrsflächen“) und Leitungsbauarbeiten durchführen.
Im LV „Landschaftsbauarbeiten, Leitungsbauarbeiten“ werden folgende Gewerke ausgeschrieben: Baustelleneinrichtung, Wegebau, Leitungsbau (Regen-, Schmutz- und Trinkwasser-Leitungen), Zaunbau, Betonarbeiten/Mauern, Ansaat-/ Pflanzarbeiten einschl. Fertigstellungs- und Entwicklungspflege.

CPV-Codes:
45232451

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE600

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Org. Dok.-Nr:
54900-2018

EU-Ted-Nr.:
2018/S 025-054900

Auftragswert:
Wert ohne MwSt. 1,00 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
12.03.2018

Ausführungsfrist:
30.09.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
1) Nachweis über die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister (Ausschlusskriterium);
2) Nachweis über die Eintragung in das Gewerbezentralregister. Unternehmen können ausgeschlossen werden, sofern eine Eintragung vorhanden ist, die deren Eignung oder Zuverlässigkeit in Frage stellt (fakultatives Ausschlusskriterium);
3) Nachweis, dass das Unternehmen die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat (Ausschlusskriterium);
4) Nachweis, dass das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet ist (Ausschlusskriterium);
5) Erklärung des Unternehmens, ob Ausschlussgründe gemäß §123 oder §124 GWB vorliegen. Unternehmen werden ausgeschlossen, sofern mindestens ein Ausschlussgrund vorliegt und keine Selbstreinigung im Sinne des §125 GWB nachgewiesen wird. Bei Ausschlussgründen gemäß §124 GWB wird der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit berücksichtigt. (fakultatives Ausschlusskriterium).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
1) Nachweis einer bestehenden Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 1 Mio EUR pro Schadensfall. Ausschluss, wenn Nachweis nicht erbracht wird (Ausschlusskriterium);
2) Nachweis der Eignung des für die Leitung und Aufsicht vorgesehenen technischen Personals, inkl. Qualifikation;
3) Eigenerklärung, dass im Auftragsfalle deutsch sprechendes Schlüsselpersonal (Projektleiter, Bauleiter und Obermonteur) eingesetzt wird;
4) Darstellung der Verfügbarkeit des Schlüsselpersonals für die Abwicklung der Baumaßnahme vor Ort;
5) Umsatz des Unternehmens für vergleichbare Bauleistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Insgesamt fünf Referenzen für die Ausführung von Landschaftsbauarbeiten, einschl. Pflanzarbeiten und Leitungsbauarbeiten (RW, SW und Trinkwasser) auf öffentlichem Grund in den letzten 3 Jahren mit einem Auftragsvolumen von > 50 000 EUR netto, wobei mindestens eine Referenz aus jedem Bereich vorzulegen ist.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://hochbahn.de/ausschreibungen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
77310000

Beschreibung der Beschaffung:
— ca. 1 150 m2 Belagsarbeiten mit Betonwerksteinen, Einfassungen, Schnittarbeiten,
— ca. 120 m RW-Leitungen mit Schachtbauwerken, ca. 80 m SW-Leitungen mit Schachtbauwerken, ca. 80 m Trinkwasserleitungen,
— Fundamente für Einstellanlagen und Überdachungen der B+R-Anlage, ca. 30 m3 bewehrter Beton,
— Winkelstützmauer Länge ca. 20 m,
— Anpflanzungen, z.T. in der Bahnböschung: 19 Hochstämme, 10 Solitärsträucher, ca. 130 Sträucher und ca. 100 Bodendecker,
— 70 m Stabgitterzaun mit Toren im Böschungsverlauf und oberhalb des Eingangsportals.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 02.05.2018
Ende: 30.09.2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Die Ausschreibungsunterlagen können auf der Internetseite http://hochbahn.de/ausschreibungen zu Informationszwecken eingesehen werden.
Nach erfolgreich absolviertem Teilnahmeantrag, unter Berücksichtigung der Kriterien nach III.1.4), erfolgt eine separate Aufforderung zur Angebotsabgabe.

Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:
Im Verhandlungsverfahren werden nur Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert, die im Teilnahmewettbewerb ihre Eignung nachgewiesen haben.
Der Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge beim Auftraggeber ist der 12.3.2018 (siehe Pkt.IV.2.2).
Alle geforderten Nachweise sind mit dem Teilnahmeantrag vollständig in Papierform vorzulegen, ein Verweis z. B. auf frühere Bewerbungen ist nicht ausreichend.
Die Angaben und Nachweise entspr. den Punkten III.1.1), III.1.2) und III.1.3) sind nach o.g. Reihenfolge kurz und prägnant zusammenzufassen. Nur diese Informationen werden bei der Bieterauswahl berücksichtigt.
Die Angaben und Nachweise entspr.den Punkten III1.1), III.1.2) und III.1.3) sind auch für alle Beteiligten einer Bewerber-/ Bietergemeinschaft fachlich bezogen auf den jeweiligen zu erbringenden Leistungsteil einzureichen.

Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:
Gesamtschuldnerisch haftende Bietergemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter.
Bietergemeinschaften haben mit Angebotsabgabe eine von allen Mitgliedern unterzeichnetete Erklärung (Bietergemeinschaftserklärung) abzugeben:
— in der die verbindliche Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt ist,
— in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des Vertrages bevollmächtigte Vertreterbezeichnet ist,
— dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsgeschäftlicht vertritt,
— in der die Zuweisung der Leistungsanteile der einzelnen Mitglieder ausgewiesen ist,
— dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.
Wird diese Bietergemeinschaftserklärung nicht mit Angebotsabgabe eingereicht oder ist diese nicht von allen Mitgliedern im Original unterschrieben, wird die betreffende Bietergemeinschaft vom Vergabevefahren ausgeschlossen.


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12.03.2018
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Die Versendung der Ausschreibungsunterlagen erfolgt nach der Prüfung der Teilnahmeanträge an die qualifizierten Bewerber.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt
Neuenfelder Straße 19
Hamburg
21109
Deutschland
Telefon: +49 40428402441
Fax: +49 40428402039

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Europäische Kommission, Generaldirektion Wettbewerb
Rue de Loi
Brüssel
1049
Belgien
Telefon: +32 2991111
Fax: +32 2950138

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Nach § 135 Abs. 2 GWB endet die Frist, mit der die Unwirksamkeit eines Vertrages mit einem Nachprüfungsverfahren geltend gemacht werden kann, 30 Kalendertage nach der Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach § 160, Abs. 3 Nr. 1 GWB ist der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit:
1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht gerügt hat;
2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der (in der Bekanntmachung benannten) Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;
3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;
4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt
Neuenfelder Straße 19
Hamburg
21109
Deutschland
Telefon: +49 40428402441
Fax: +49 40428402039

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 05.02.2018

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
11.07.2018
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen