DTAD

Ausschreibung - Entwässerungskanäle in Rehbach (ID:7215031)

Auftragsdaten
Titel:
Entwässerungskanäle
DTAD-ID:
7215031
Region:
55566 Rehbach
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
30.05.2012
Frist Angebotsabgabe:
20.06.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
ca. 1.000 m³; Entsorgung Bodenaushub ca. 425 m³; Rohrbettung ca. 90 m³; Rohrumhüllung ca. 265 m³; Bodeneinbau Rohrgraben und Baugruben ca. 580 m³; Abwasserkanäle PP DN 300 ca. 370 m;
Kategorien:
Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Entwässerungskanäle VOB

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):

Verbandsgemeindewerke Bad Sobernheim,

Poststraße 26, 5566 Bad Sobernheim, Telefon:

(06751) 81-213, Telefax: (06751)

2465.

b) Vergabeverfahren: öffentliche Ausschreibung

VOB/A § 3 Abs. 1. Vergabe-Nr.:

0214.

d) Art des Auftrages: Ausführungen

von Bauleistungen.

f) Ort der Ausführung:

55566 Bad Sobernheim, OT Steinhardt.

g) Bauvorhaben: Sammler Steinhardt-Bad

Sobernheim, Teilabschnitt von RÜ Steinhardt

bis einschl. Botzbachunterquerung. Art der

Leistung: Erdarbeiten, Entwässerungskanalarbeiten

und Renovierungsarbeiten an

Entwässerungskanälen. Umfang der Leistung:

Bodenaushub Rohrgraben und Baugruben

ca. 1.000 m³; Entsorgung Bodenaushub

ca. 425 m³; Rohrbettung ca. 90 m³; Rohrumhüllung

ca. 265 m³; Bodeneinbau Rohrgraben

und Baugruben ca. 580 m³; Abwasserkanäle

PP DN 300 ca. 370 m; Schachtbauwerke

PP DN 1000 ca. 7 St.; Renovierung

von Abwasserkanälen STZ DN 250

u. DN 300 im Schlauchreliningverfahren

(GFK-Schlauchliner; UV-lichtaushärtend)

ca. 195 m; Sanierung von Schachtbauwerken

ca. 6 St.

h) Erbringung von Planungsleistungen:

nein.

i) Aufteilung in Lose: nein.

j) Ausführungsfrist:

2,5 Monate. Beginn der Ausführungsfrist:

ca. Mitte Juli 2012, spätestens

14 Werktage nach Auftragserteilung. Ende

der Ausführungsfrist: Ende 39. KW 2012.

k) Anforderung der Verdingungsunterlagen ab:

30. Mai 2012, bei: beim Auftraggeber, Anschrift

siehe a). Ein rechtzeitiger Versand der

Verdingungsunterlagen ist nur möglich, wenn

die Anforderung der Verdingungsunterlagen

mindestens sechs Werktage vor dem Eröffnungstermin

bei den Verbandsgemeindewerken

Bad Sobernheim eingeht.

l) Entgelt für

die Verdingungsunterlagen - Höhe des Entgeltes:

50,00 (Banküberweisung oder Verrechnungsscheck).

Empfänger: Verbandsgemeindewerke

Bad Sobernheim, Kontonummer:

1000 140, BLZ, Geldinstitut: 560 501

80, Sparkasse Rhein-Nahe. Das Entgelt ist

einzuzahlen unter dem Stichwort Sammler

Steinhardt-Bad Sobernheim . Die Verdingungsunterlagen

werden nur versandt, wenn

der Nachweis über die Einzahlung vorliegt.

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

n) Ablauf der Frist für die Einreichung der

Angebote: siehe q).

o) Anschrift, an die die

Angebote schriftlich auf direktem Weg oder

per Post zu richten sind: Verbandsgemeindewerke

Bad Sobernheim, Poststraße 26 /

Zimmer 2, Frau Müller, 55566 Bad Sobernheim.

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst

sein müssen: Deutsch.

q) Angebotseröffnung:

20.06.2012, 11:00 Uhr. Ort: Anschrift

siehe o). Personen, die bei der Eröffnung

der Angebote anwesend sein dürfen:

Bieter und ihre Bevollmächtigten.

r) Sicherheiten:

Als Sicherheit für die Vertragserfüllung

ist eine Bürgschaft in Höhe von 10 %

der Auftragssumme (brutto) zu leisten. Die

für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit

beträgt 5 % der Abrechnungssumme einschl.

erteilter Nachträge (brutto).

s) Zahlungsbedingungen:

nach § 16 VOB/B sowie den Besonderen

und Zusätzlichen Vertragsbedingungen.

t) Rechtsform für Bietergemeinschaften:

gesamtschuldnerisch haftend mit

bevollmächtigtem Vertreter.

u) Verlangte

Eignungsnachweise: gem. VOB/A § 6 Abs. 3

Nr. 1-4; Auszug aus dem Gewerbezentralregister

nach § 150 Abs. 1 der Gewerbeordnung

(max. 3 Monate alt).

v) Ablauf der Zuschlagsfrist:

30.07.2012.

w) Stelle zur

Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen

Vergabebestimmungen: Aufsichts- und

Dienstleistungsdirektion, Koblenz.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen