DTAD

Ausschreibung - Entwicklung einer geeigneten Methode zur funktionalen Bewertung der Makrozoobenthosbesiedlung der Übergangsgewässer in Koblenz (ID:7870239)

Auftragsdaten
Titel:
Entwicklung einer geeigneten Methode zur funktionalen Bewertung der Makrozoobenthosbesiedlung der Übergangsgewässer
DTAD-ID:
7870239
Region:
56068 Koblenz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.01.2013
Frist Vergabeunterlagen:
29.01.2013
Frist Angebotsabgabe:
28.02.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Entwicklung einer geeigneten Methode zur funktionalen Bewertung der Makrozoobenthosbesiedlung der Übergangsgewässer
Kategorien:
Forschungs-, Entwicklungsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

1. Auftraggeber: Bundesanstalt für Gewässerkunde

Servicestelle Vergabe

Am Mainzer Tor 1

56068 Koblenz

E-Mail: vergabe@bafg.de

Bearbeitungsnummer:

(bitte stets angeben)

U4/Z1/064.31-096/12

2. a) Verfahrensart: Beschränkte Ausschreibung mit öffentlichem

Teilnahmewettbewerb

b) Vertragsart: Dienstleistungsauftrag

3. a) Kategorie der Dienstleistung und

Beschreibung:

Entwicklung einer geeigneten Methode

zur funktionalen Bewertung der

Makrozoobenthosbesiedlung der

Übergangsgewässer. Die zu entwickelnde

Bewertungsmethode soll unempfindlich gegenüber

den natürlichen, strukturellen Änderungen im

Verlauf der Übergangsgewässer sein und soll auch

bei weiterhin andauerndem oder gar verstärktem

Einwandern gebietsfremder Arten stabil anwendbar

sein. Diese funktionale Bewertungs soll mit

den Ergebnissen bekannter Indizes, die auf

rein struktureller Analyse beruhen, verglichen

werden. Dabei soll das Hauptaugenmerk auf der

Beurteilung von anthropogenen Einflüssen (z.B.

Baggergutverklappung) liegen. Inhalt der funktionalen

Bewertung sollen sowohl die ökologischen als auch

physiologischen Eigenschaften der Organismen

sein (ökologische und physiologsiche traits). Die

so gewonnenen Ergebnisse dienen somit als

Referenz für spätere Verfahren (HABAK, UVU,

Beweissicherung).

Der BfG sollen nach Abschluss des Auftrages

detaillierte Informationen über die ökologische

Qualität, die Faktoren die maßgeblich diese Qualität

beeinflussen, den Störungsgrad und die Sensitivität

der benthischen Lebensgemeinschaften in den

Ästuaren zur Verfügung stehen. Dieses Wissen

ermöglicht die Abschätzung der Auswirkungen

des aktuellen Sedimentmanagements auf die

Benthosbesiedelung und damit auf den ökologischen

Zustand, so dass zukünftige Veränderungen der

Sedimentmanagementstrategien an die ökologischen

Erfordernisse nach der Wasserrahmenrichtlinie

angepasst werden können.

b) CPV - Nr:

c) Unterteilung in Lose:

(Neben Einzellosen können auch mehrere

oder alle Lose angeboten werden)

nein

d) Ausführungsort: 56068 Koblenz

e) Bestimmungen über die

Ausführungsfrist:

4. a) Teilnahmeanträge sind zu stellen: über die eVergabe-Plattform des Bundes oder

postalisch beim Auftraggeber

b) Frist zur Abgabe der Teilnahmeanträge: 29.01.2013 12:00:00

c) Sprache: Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)

5. Mit dem Teilnahmeantrag vorzulegende Unterlagen, die vom Auftraggeber für die

Beurteilung der Eignung des Bewerbers verlangt werden:

a) Siehe Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" (333-L) und Anlage (bei postalischer Verfahrensweise

beim Auftraggeber per E-Mail anzufordern).

b) Geeignete Nachweise über die technische Leistungsfähigkeit des Unternehmens: Siehe

Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" (333-L) und Anlage (bei postalischer Verfahrensweise beim

Auftraggeber per E-Mail anzufordern).

c)

Die Nachweise zur Feststellung der Eignung sind mit dem Teilnahmeantrag einzureichen.

Werden die geforderten Auskünfte und Eigenerklärungen nicht vollständig oder nicht fristgerecht

eingereicht, oder fehlt die elektronische Signatur, führt dies zum Ausschluss aus dem

Vergabeverfahren.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Siehe Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" (333-L) und Anlage.

6. Beabsichtigte Marge/Zahl der

Angebotsaufforderungen:

3

7. Aufforderung zur Angebotsabgabe: Falls bis zu diesem Tag keine Aufforderung zur

Angebotsabgabe erfolgte, können Bewerber

davon ausgehen, dass Ihr Teilnahme-Antrag nicht

berücksichtigt wurde: 28.02.2013

8. Sonstige Angaben: Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter

den Bestimmungen über nichtberücksichtigte

Angebote (§ 19 Absatz 1 VOL/A).Es gilt deutsches

Recht.

Das Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung"

333-L muss zwingend, bei Vorliegen einer

Bewerbergemeinschaft von allen Mitgliedern,

mittels qualifizierter elektronischer Signatur nach

dem Signaturgesetz unterschrieben werden, um

weiterhin im Verfahren berücksichtigt zu werden;

bei postalischer Übersendung ist händig zu

unterschreiben.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen