DTAD

Ausschreibung - Entwicklung eines Wissensportals im Kontext „Familie und Sport“ in Frankfurt am Main (ID:6132857)

Auftragsdaten
Titel:
Entwicklung eines Wissensportals im Kontext „Familie und Sport“
DTAD-ID:
6132857
Region:
60528 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.05.2011
Frist Vergabeunterlagen:
20.05.2011
Frist Angebotsabgabe:
20.05.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
3.1 Inhaltliche Konzipierung in enger Zusammenarbeit mit dem DOSB 3.2 Technische Umsetzung im Rahmen einer bereits bestehenden Internetseite 3.3 Durchführung von Abstimmungsprozessen mit dem DOSB (Teilnahme an 1-2-halbtägigen Sitzungen in Frankfurt)
Kategorien:
Forschungs-, Entwicklungsdienste
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb gem. § 3 Abs. 5 lit. h VOL/A zur Vergabe der Dienstleistung: Entwicklung eines Wissensportals im Kontext „Familie und Sport“

1.Auftraggeber

Deutscher Olympischer Sportbund

Geschäftsbereich Sportentwicklung

Otto-Fleck-Schneise 12

60528 Frankfurt am Main

2.Bezeichnung der Stelle, bei der Fragen zur Ausschreibung gestellt werden können

Deutscher Olympischer Sportbund

Geschäftsbereich Sportentwicklung

Frau Fabienne Bretz

Otto-Fleck-Schneise 12

60528 Frankfurt am Main

Tel.: 069 – 6700 228

Fax: 069 – 6700 1 228

Fragen können bis zum 1

6.Mai 2011, 15.00 Uhr schriftlich, per Fax oder per E-Mail an bretz@dosb.de gestellt werden.

Die Fragen werden schriftlich beantwortet. Soweit die Beantwortung ergänzende oder berichtigende Angaben für die Ausschreibung enthält, werden sie als Ergänzungen zur Ausschreibung auf der Internetseite www.bund.de bekannt gemacht.

Enthält die Ausschreibung nach Auffassung des Bewerbers/der Bewerberin Unklarheiten, so hat er/sie den Deutschen Olympischen Sportbund unverzüglich schriftlich darauf hinzuweisen.

3.Leistungsgegenstand

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), die regierungsunabhängige Dachorganisation des deutschen Sports zählt mehr als 27,5 Millionen Mitgliedschaften in über 91.000 Sportvereinen und tritt somit als größte Personenvereinigung Deutschlands wie auch als größte Sportorganisation der Welt auf.

Im Rahmen des Projektes „Sport bewegt Familien-Familien bewegen den Sport“, das seitens des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert wird, wird derzeit das Thema

Familienfreundlichkeit im Sport aufgearbeitet und Maßnahmen zu dessen Umsetzung weiterentwickelt. Ziel dieses Projektes ist es, die Sportverbände und Sportvereine für das Thema „Familie und Sport“ zu sensibilisieren und zu aktivieren, die Leistungen und den Mehrwert des Sports für Familien darzustellen sowie viele gute Beispiele für mehr Familienfreundlichkeit im Sport (weiter) zu entwickeln und darzustellen. In diesem Rahmen soll ein internetbasiertes Wissensportal entwickelt werden, dass Familien, Sportvereine und –verbände, wichtige Akteure im Familienbereich sowie Interessierte im Themenbereich ansprechen soll.

Dabei werden folgende Leistungen gefordert:

3.1 Inhaltliche Konzipierung in enger Zusammenarbeit mit dem DOSB

3.2 Technische Umsetzung im Rahmen einer bereits bestehenden Internetseite

3.3 Durchführung von Abstimmungsprozessen mit dem DOSB (Teilnahme an 1-2-halbtägigen Sitzungen in Frankfurt)

4.Nebenangebote sind nicht zulässig

5.Zeitplan

Auftragsbeginn ist voraussichtlich 01.Juli 2011.Das Projekt soll bis 31.12.2011 abgeschlossen sein

6.Sprache

Der Teilnahmeantrag sowie das Angebot sind in deutscher Sprache abzufassen.

Der Schriftverkehr mit dem Auftraggeber ist in deutscher Sprache zu führen.

7.Kosten

Für die Erstellung des Teilnahmeantrages, der Präsentation und des Angebots werden keine Kosten erstattet.

8.Kaution und sonstige Sicherheiten

Werden nicht verlangt.

9.Bietergemeinschaften (falls zutreffend)

Bietergemeinschaften haben in dem Angebot sämtliche Mitglieder der Bietergemeinschaft sowie einen bevollmächtigten Vertreter/eine bevollmächtigte Vertreterin zu benennen. Im Falle der Beauftragung haftet die Bietergemeinschaft gesamtschuldnerisch. Der Auftraggeber erwartet auch im Fall einer Bietergemeinschaft die geschlossene Erbringung der Leistung aus einer Hand. Die unter den Punkten 1

2.a- h geforderten Nachweise sind für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft zu erbringen.

10.Unterauftragnehmer

Der/Die Bewerber/in hat Art und Umfang der Leistungen anzugeben, die er an Unterauftragnehmer übertragen will und diese spätestens vor Zuschlagserteilung namentlich zu benennen. Sofern sich ein/e Bewerber/in zum Nachweis seiner/ihrer Eignung auf die Kapazitäten eines Unterauftragnehmens beruft, hat er/sie die unter den Punkten 12.a- h geforderten Nachweise auch für das betreffende Unternehmen vorzulegen.

11.Dem Teilnahmeantrag beizufügende Unterlagen

Fehlende Unterlagen können zum Ausschluss führen.

a. Darstellung der Eigentümerstruktur (oder vergleichbare Angaben bzw. Unterlagen) und Beteiligungsverhältnisse

b. Darstellung der Personalstruktur (fest Angestellte, befristet Beschäftigte, freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter)

c. Nennung der verantwortlichen Personen (bezogen auf das Unternehmen/die Institution)

d. Mitteilung des Gründungsjahrs und Darstellung der Geschäftsentwicklung der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (oder vergleichbare Angaben bzw. Unterlagen)

e. Eigenerklärung, dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet, dass nicht über das Vermögen das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt wurde

f. Eigenerklärung zur ordnungsgemäßen Zahlung von Steuern, Abgaben sowie Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung

g. Eigenerklärung, dass nachweislich keine schweren Verfehlungen begangen wurden, die die Zuverlässigkeit in Frage stellen

h. Nachweis über Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherungsdeckung

i. Angabe von Qualifikationen und Erfahrungen des/der sich bewerbenden Unternehmens /Institution

j. Angabe der Namen und der beruflichen Qualifikation der Personen, die im Falle einer Beauftragung zuständig sein werden

k. Erklärung zur Bietergemeinschaft gem. Punkt 10 (falls zutreffend)

l Darlegung von Referenzen:

I bezüglich inhaltlicher Konzeption und Umsetzung von Internetseiten

bzw. Informationsportalen sowie im Bereich der Entwicklung von Kommunikationskonzepten.

I in dem Bereich Familie und/ oder Sport.

I im Bereich des Redaktionssystems Typo3 (CMS)

12.Frist sowie Hinweise zur Abgabe des Teilnahmeantrags

Der Teilnahmeantrag einschließlich aller Anlagen ist rechtsverbindlich zu unterschreiben (keine digitale, gefaxte oder gescannte Unterschrift).

Der Teilnahmeantrag ist bis zum 20.Mai 2011 15:00 Uhr einzureichen.

Der Teilnahmeantrag einschließlich aller Anlagen ist ausschließlich auf dem Post- bzw. Botenweg in einem fest verschlossenen Umschlag gekennzeichnet mit der Aufschrift „Nicht öffnen! Teilnahmeantrag Sport bewegt Familien - Familien bewegen den Sport.“

Beim

Deutschen Olympischer Sportbund

Geschäftsbereich Sportentwicklung

Frau Fabienne Bretz

Otto-Fleck-Schneise 12

60528 Frankfurt am Main

einzureichen.

Maßgeblich ist der Eingangsstempel des Deutschen Olympischen Sportbundes bzw. die Eingangsbestätigung bei persönlicher Übergabe oder Übergabe durch Boten.

Verspätet eingehende Teilnahmeanträge können nicht berücksichtigt werden.

Teilnahmeanträge, deren verspäteter Eingang nachweislich durch Umstände verursacht wurde, die außer aller Schuld des Bewerbers/der Bewerberin liegen, können berücksichtigt werden.

Teilnahmeanträge, die per e-Mail oder Fax eingehen, müssen ausgeschlossen werden.

13.Vertrags- und Zahlungsbedingungen

Bestandteil des Vertrages sind die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführungen von Leistungen (VOL/A).

Die Geltendmachung Allgemeiner Geschäftsbedingungen des/der Bewerbers/Bewerberin führt zum Ausschluss.

14.Kriterien für die Auftragsvergabe

Der Zuschlag geht an das wirtschaftlichste Angebot.

15.Zuschlags- und Bindefrist

Zuschlags- und Bindefrist endet am 27.Juni 2011.

16.Hinweis zu nicht berücksichtigten Bewerbungen

Mit Abgabe eines Teilnahmeantrages unterliegen nicht berücksichtigte Bewerbungen den Bestimmungen des § 19 VOL/A.

Frankfurt, den 0

4.Mai 2011

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen