DTAD

Ausschreibung - Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Prävention des pathologischen Glücksspielens in München (ID:10579539)

Übersicht
DTAD-ID:
10579539
Region:
81667 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Dienstleistungen im Bereich Bildung und Erziehung, Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht, Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Weitere Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Prävention des pathologischen Glücksspielens einschließlich der Information der Öffentlichkeit über Glücksspiele und damit verbundene Risiken. ...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.03.2015
Frist Vergabeunterlagen:
23.04.2015
Frist Angebotsabgabe:
30.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bayer. Staatsministerium für Gesundheit und Pflege
Haidenauplatz 1
81667 München Telefon 089/540233-680
Telefax 089/540233-90681
E-Mail vergabestelle@stmgp.bayern.de
der Stelle, an die die konventionellen Angebote zu richten sind:
Bayer. Staatsministerium für Gesundheit und Pflege
Haidenauplatz 1
81667 München

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kurzbeschreibung Betrieb der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern
ausf. Beschreibungs Betrieb der Landesstelle Glücksspielsucht von 01.01.2016 bis 31.12.2019. Davon umfasst sind insbesondere folgende Aufgaben:
Beratung der beteiligten Ressorts der Bayerischen Staatsregierung, der Länder und des Bundes, der Fach- und Aufsichtsbehörden, der Suchtforschungseinrichtungen und aller betroffenen Versorgungssysteme; Zusammenarbeit mit den genannten Institutionen.
Betreuung und Weiterentwicklung der seit 01.07.2008 etablierten Versorgungsstrukturen zur Beratung und Behandlung problematischer Glücksspieler und deren Angehöriger.
Weitere Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Prävention des pathologischen Glücksspielens einschließlich der Information der Öffentlichkeit über Glücksspiele und damit verbundene Risiken.
Weiterentwicklung und Durchführung von bedarfsorientierten Fortbildungsmaßnahmen, Schulungen und Fachveranstaltungen.
Durchführung von notwendigen Forschungsvorhaben.
Mitwirkung bei der Evaluierung der Auswirkungen des Glücksspielstaatsvertrags in der jeweils geltenden Fassung.

Erfüllungsort:
Sitz der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern ist München. Die Leistung ist im gesamten Staatsgebiet des Freistaats Bayern zu erbringen.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Aktenzeichen GZ4-U3190-2015/17

Vergabeunterlagen:
Digitale Unterlagen zum Verfahren stehen nicht zur Verfügung.
Anforderung der Unterlagen per Post:
Bayer. Staatsministerium für Gesundheit und Pflege
Haidenauplatz 1
81667 München Telefon 089/540233-680
Telefax 089/540233-90681
E-Mail vergabestelle@stmgp.bayern.de
spätester Zeitpunkt zur Anforderung der konventionellen Unterlagen: 23.04.2015
sofern verlangt, die Höhe der Kosten für Vervielfältigung der Vergabeunterlagen bei Öffentlichen Ausschreibungen:
Aktivierung der Ausschreibung
Digitale Unterlagen zum Verfahren stehen nicht zur Verfügung.
Alternative Anforderung der Unterlagen per Post
Hinweise zur Zahlung
Alle Teilnahmeunterlagen sind vollständig, unmittelbar und kostenlos auf der Internetseite des Auftraggebers unter folgendem Link abrufbar: http:// www.stmgp.bayern.de/ministerium/vergabe/. Etwaige Bewerberfragen werden anonymisiert unter http://www.stmgp.bayern.de/ministerium/vergabe/ beantwortet und sind bei der Erstellung des Teilnahmeantrags zu beachten. Es obliegt alleine den Bewerbern, sich über den aktuellen Stand an gestellten Fragen und erteilten Antworten sowie etwaige Änderungen des laufenden Teilnahmewettbewerbs zu informieren.
Details zur Zahlung
keine Angaben

Termine & Fristen
Unterlagen:
23.04.2015

Angebotsfrist:
Teilnahmefrist Die Abgabefrist für den Teilnahmewettbewerb endet am 30.04.2015 um 12:00:00 Uhr.
die Form, in der Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind:
Die digitale Abgabe eines Angebotes wird nicht unterstützt. Bitte geben Sie Ihr Angebot/Teilnahmeantrag in konventioneller Papierform ab.

Ausführungsfrist:
Von: 01.01.2016
Bis: 31.12.2019

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
keine allgemeinen Angaben

Zahlung:
keine Angaben

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien sind der Angebotspreis und die Qualität des Konzepts.

Geforderte Nachweise:
die mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die die Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters verlangen:
1. Auskünfte über Anzahl, Zusammensetzung sowie Mindestqualifikation und Erfahrung (Sozialpädagogen, Psychologen, Juristen, Verwaltungskräfte usw.) des zur Erbringung der zu vergebenden Leistung einzusetzenden Personals.
2. Nachweise über Erfahrung auf dem Gebiet ähnlich gelagerter Projekte (Referenzen) sowie Erklärung, wann diesbezüglich der letzte Auftrag übernommen wurde.
3. Erklärung zum Gesamtumsatz des Unternehmens für die letzten drei Jahre.
4. Erklärung, dass der Bewerber seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie von Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung nachgekommen ist.
5. Erklärung, dass gegen den Bewerber kein Insolvenzverfahren oder vergleichbares Verfahren eröffnet, die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt wurde.
6. Eigenerklärung, dass nachweislich keine schweren Verfehlungen vorliegen.
7. Abgabe einer Scientology Schutzerklärung
8. Erklärung, dass der Bewerber in der Lage ist, die Landesstelle Glückspielsucht zu betreiben.
9. Bewerber-/Bietergemeinschaften geben eine Erklärung ab,
- in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt ist,
- in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des Vertrages bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist,
- dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt,
- dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.
10. Erklärung über das Bestehen einer Betriebshaftpflichtversicherung.
Die auszufüllenden Unterlagen für die Nachweise können bei den Unterlagen zum Teilnahmewettberwerb direkt unter www.stmgp.bayern.de/ministerium/vergabe abgerufen werden.

Sonstiges
Sonstiges:
Alle Teilnahmeunterlagen sind vollständig, unmittelbar und kostenlos auf der Internetseite des Auftaggebers unter folgendem Link abrufbar: http:// www.stmgp.bayern.de/ministerium/vergabe/. Etwaige Bewerberfragen werden anonymisiert unter http://www.stmgp.bayern.de/ministerium/vergabe/ beantwortet und sind bei der Erstellung des Teilnahmeantrags zu beachten. Es obliegt alleine den Bewerbern, sich über den aktuellen Stand an gestellten Fragen und erteilten Antworten sowie etwaige Änderungen des laufenden Teilnahmewettbewerbs zu informieren.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen