DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Entwicklung von Internet- oder Intranet-Serveranwendungen in Frankfurt am Main (ID:4183714)

Auftragsdaten
Titel:
Entwicklung von Internet- oder Intranet-Serveranwendungen
DTAD-ID:
4183714
Region:
60327 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.08.2009
Frist Vergabeunterlagen:
23.09.2009
Frist Angebotsabgabe:
24.09.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Ziel des Auftrages ist es die bestehende Webseite von CEIOPS durch eine Reihen von neuen Internetbasierenden Tools zu erweitern sowie die Erstellung einer zentralen Kontaktdatenbank. Dabei soll das vorhandenen CMS entweder beibehalten oder erneuert werden. Wenn ein neues CMS eingesetzt werden soll ist eine Migration des vorhandenen Webauftrittes zwingend erforderlich, da das Design des Webauftrittes beibehalten werden soll. Im Anschluss an die Implementierung soll der Auftragnehmer im Rahmen einens Supportvertrages an CEIOPS Support fuer das CMS und dem Webauftritt sowie Schulungen fuer die Mitarbeiter und Nutzer der Webseite leisten. Die Ausfuehrung soll in mehreren Projektphase erfolgen.
Kategorien:
Computer, -anlagen, Zubehör, Webdesign, CMS, softwarenahe Dienstleistungen
CPV-Codes:
Entwicklung von Internet- oder Intranet-Serveranwendungen , Systemwartung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  216804-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
CEIOPS, Westhafenplatz 1, z. Hd. von Gerd Fassauer, D-60327 Frankfurt. Tel. +49 6995111959. E-Mail: gerd.fassauer@ceiops.eu. Fax +49 6995111919. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.ceiops.eu. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: eingetragener Verein. Wirtschaft und Finanzen. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Überarbeitung und Eweiterung der vorhandenen Internetpräsenz von CEIOPS (Beratung, Konzeption, Programmierung, Implementierung, Support).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 07. Hauptort der Dienstleistung: Frankfurt am Main. NUTS-Code: DE712.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Ziel des Auftrages ist es die bestehende Webseite von CEIOPS durch eine Reihen von neuen Internetbasierenden Tools zu erweitern sowie die Erstellung einer zentralen Kontaktdatenbank. Dabei soll das vorhandenen CMS entweder beibehalten oder erneuert werden. Wenn ein neues CMS eingesetzt werden soll ist eine Migration des vorhandenen Webauftrittes zwingend erforderlich, da das Design des Webauftrittes beibehalten werden soll. Im Anschluss an die Implementierung soll der Auftragnehmer im Rahmen einens Supportvertrages an CEIOPS Support fuer das CMS und dem Webauftritt sowie Schulungen fuer die Mitarbeiter und Nutzer der Webseite leisten. Die Ausfuehrung soll in mehreren Projektphase erfolgen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
72422000, 50324100.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Ca. 300-400 Contentseite sowie ca. 7 000 Dokumente in externen Dateien (XLS, Word, PDF, ZIP). Die Wartung soll ab Vertragsbeginn fuer 36 Monate erbracht werden.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Siehe Verdingungsunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Siehe Verdingungsunterlagen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: "Eigenerkl?rung zur Zuverlässigkeit" (CEIOPS-DOC-12-09) (als Anlage beigefügt). Der Bieter erklärt damit, dass er u. a. seiner gesetzlichen Verpflichtung zur Zahlung der vom und der nicht vom Finanzamt erhobenen Steuern sowie der Beiträge zur Sozialversicherung (Kranken-, Unfall-, Renten-, und Arbeitslosenversicherung) nachgekommen ist und die gewerblichen Vorraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistungen erfüllt, er sich in keinem Konkurs- oder Vergleichsverfahren befindet, er keine schwere Verfehlung begangen hat, die seine Zuverlässigkeit in Frage stellt.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Für die Vertragsdauer (Erweiterung und Pflegeleistungen/Betreuung CMS) muss eine Versicherung durch ein in der EU zugelassenes Versicherungsunternehmen mit mindestens folgenden Haftungssummen bestehen: ? 500 000 EUR für Sachschäden, ? Vermögensschäden bis zur Höhe der vereinbarten Vergütung (Erweiterung der Webseite) bzw. der vereinbarten jährlichen Vergütung (Pflegeleistungen/Betreuung CMS), mindestens jedoch 250 000 EUR. Keine Deckung von Ansprüchen aus entgangenem Gewinn, ? Verstöße gegen Datenschutzvorschriften oder Sicherungsvereinbarungen 125 000 EUR pro Gesch?digten und Schadensereignis. über die Versicherung ist eine Kopie des Versicherungsscheins bzw. eine entsprechende Deckungszusage beizufügen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Eigenerkl?rung des Bieters (CEIOPS-DOC-14-09) (als Anlage beigefügt), dass der Projektleiter und die eingesetzten Mitarbeiter über fundierte Englisch- und Deutschkenntniss verfügen, ? Es sind Angaben über Erfahrungen mit der Erweiterung und Pflege der CEIOPS Webseite sowie der Erstellung extensiver Datenbanken erforderlich. Gr??e und Komplexität von mindestens je 2 Referenzprojekten (a.) Erweiterung, b.) Pflege und c.) Erstellung von Datenbanken) über erbrachte gleichartige Dienstleistungen in den vergangenen 3 Jahren unter Erläuterung der Gr??e und Komplexität des Projektes sowie unter Nennung von Ansprechpartnern und Referenzadressen, ? Als Nachweis einschlägiger Erfahrungen bei der Erweiterung und Pflege von Webseiten sowie der Erstellung von Datenbanken sind Beratungsprofile (inkl. Referenzen und Beratungsumfang) der vorgesehenen Projektleitung und der Projektmitarbeiter dem Angebot beizufügen. Es ist ein Projektleiter zu benennen, der über eine mindestens dreijährige einschl?gige Berufserfahrung verfügt, die nachzuweisen ist, ? Die Zahl der eingesetzten Mitarbeiter ist zu bennen, ? Die Reaktionsfähigkeit des vom Bieter eingesetzten Personals ist im Angebot durch Responszeiten zu bestätigen. Diese gelten sowohl für die Erweiterung der Webseite als auch für die Pflegeleistungen/Betreuung CMS, ? Die Ansprechzeiten sowie die telefonischen und Remote-Responszeiten des eingesetzten Personals für Anfragen und St?rf?lle sind im Angebot in Übereinstimmung mit der Leistungsbeschreibung (CEIOPS-DOC-06-09), Paragraph 2.2.2 zu bestätigen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
CEIOPS-DOC-02-09 bis CEIOPS-DOC-15-09.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 23.9.2009 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 24.9.2009 - 12:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch. Englisch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 12.11.2009.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 24.9.2009 - 12:00. Ort: Frankfurt am Main. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt - Dezernat III 31.4, Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt.
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Rechtsbehelfe sind unverzueglich bei Erkennen einer Verletzung der Vergabevorschriften einzulegen. Im Falle der Mitteilung nach Paragraph 13 der Vergabeverordnung betraegt die Frist 14 Tage vor Vertragsabschluss.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
CEIOPS Secretariat, Westhafenplatz 1, D-60327 Frankfurt am Main. E-Mail: Secretariat@Ceiops.eu. Tel. +49 6995111959. URL: www.ceiops.eu. Fax +49 6995111919.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
31.7.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen