DTAD

Ausschreibung - Entwicklungsdienstleistungen in Borken (ID:6214395)

Auftragsdaten
Titel:
Entwicklungsdienstleistungen
DTAD-ID:
6214395
Region:
34582 Borken
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.06.2011
Frist Vergabeunterlagen:
27.06.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Der zu vergebende Auftrag beinhaltet die Erstellung eines Masterplanes zur Entwicklung des Gombether Sees. Aus dem ehemaligen Tagebau Gombeth soll im Rahmen der (berg- und wasserrechtlich genehmigten) Rekultivierung in eine ca. 80 ha große Wasserfläche am nördlichen Stadtrand von Borken (Hessen) entstehen.
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Sonstige Dienstleistungen für Unternehmen, Ingenieurleistungen außer Bau, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Interessenbekundungsverfahren "formloser Teilnahmewettbewerb vor Beschränkten

Ausschreibungen und Freihändigen Vergaben oder sonstigen Verfahren"

HAD-Referenz-Nr.: 496/127

Aktenzeichen: SEW-2011-02

1. Auftraggeber (Vergabestelle): Offizielle Bezeichnung:Magistrat der

Stadt Borken (Hessen)

Straße:Am Rathaus 7

Stadt/Ort:34582 Borken (Hessen)

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Herr Bachmann

Telefon:05682/808-154

Fax:05682/808-165

Mail:christophbachmann@borken-hessen.de

2. Art der Leistung : Dienstleistung

3. Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:

Interessenbekundungsverfahren Masterplan zur Entwicklung des Gombether

Sees

4. Form des Verfahrens: formloses Bewerbungsverfahren

5. Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss:

Bewerbungsfrist: 27.06.2011 14:00 Uhr

6. Leistungsbeschreibung

Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :

Der zu vergebende Auftrag beinhaltet die Erstellung eines Masterplanes

zur Entwicklung des Gombether Sees.

Aus dem ehemaligen Tagebau Gombeth soll im Rahmen der (berg- und

wasserrechtlich genehmigten) Rekultivierung in eine ca. 80 ha große

Wasserfläche am nördlichen Stadtrand von Borken (Hessen) entstehen. In

der Rahmenkonzeption des Regierungspräsidiums Kassel zur Entwicklung

der verschiedenen Borkener Seen wird der Gombether See als

"Freizeitsee" ohne weitere Differenzierung genannt.

In einem Workshop im Januar 2011 wurden verschiedenen Möglichkeiten

einer derartigen Freizeitentwicklung zwischen Vertretern aus lokaler

Politik, Stadtverwaltung, Fachbehörden und externe Experten diskutiert.

Die Ergebnisse sollen in einem Masterplan verfeinert und hinsichtlich

der Umsetzung detailliert werden.

Die Erstellung des Masterplanes soll folgende Punkte umfassen:

1.Leitbild Seenlandschaft Borken

Entwicklung eines Leitbildes für die Seenlandschaft Borken. Der

Schwer¬punkt soll auf einer Beschreibung der künftigen Funktion des

Gombether Sees als Kultursee und dessen gestalterischer Ausbildung

liegen.

2.Zu bearbeitende Themen

-Endausbau des Sees im Jahr 2020 bei gefülltem See

-Zwischenstufen bis zum Jahr 2020 bei volllaufendem See

-Verknüpfung mit dem nördlich angrenzenden Landschaftsraum der Schwalm

Aue

-Einbindung in Straßen- und Wegenetz, Schwalm-Radweg

-Städtebauliche und funktionale Beziehungen des Stadtteils Gombeth zum

See

-Verbindung - Abgrenzung zum benachbarten Singliser See, Funktion

und Gestaltung der zwischen den Seen liegenden Freiflächen

-Städtebauliche und funktionale Beziehungen der Kernstadt zum See,

Umgang mit den trennenden Verkehrstrassen

-Funktion und Gestaltung der Freiflächen westlich des Sees,

Abgrenzungzu dem Gewerbegebiet

3.Exkurse

Vorhaben wie der Bau einer Seebühne, Ufermodellierung, Promenade usw.

sind mit realisierten

Beispielen zu veranschaulichen und auf ihre Übertragbarkeit auf den

Gombether See zu überprüfen.

4.Geologische / hydraulische Rahmenbedingungen

Die wesentlichen geologischen und hydraulischen Rahmenbedingungen für

die Flutung des Sees, die Standfestigkeit der Ufer, den Baugrund der

umgebenden Flächen usw. sind in Kurzform allgemeinverständlich

darzustellen.

5.Beteiligungskonzept

Im Rahmen der Planung soll eine Beteiligung / Information der

politischen Gremien und der Öffentlichkeit erfolgen. Die Durchführung,

Vor- und Nachbereitung von mehreren Abendveranstaltungen ist zu

erbringen.

6.Planungsbegleitende Arbeitsgruppe

Die Planung ist eng mit einer noch einzurichtenden Arbeitsgruppe (aus

Vertretern des Rathauses Borken, von Fachbehörden und anderen Stellen)

abzustimmen. Die inhaltliche Vor- und Nachbereitung sowie die Leitung

von mehreren der Arbeitsgruppensitzungen sind zu erbringen.

Bearbeitungszeitraum: ab September 2011

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

Hauptgegenstand:

71410000 Stadtplanung

Ergänzende Gegenstände:

71210000 Beratungsdienste von Architekten

71241000 Durchführbarkeitsstudie, Beratung, Analyse

71242000 Entwurf und Gestaltung, Kostenschätzung

92300000 Unterhaltungsdienste

98133100 Verbesserung und Unterstützung der Verwaltungs- und

Gemeinschaftseinrichtungen

Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung : 34582 Borken

NUTS-Code : DE735 Schwalm-Eder-Kreis

Zeitraum der Ausführung :

voraussichtlich vom 01.09.2011 bis 30.04.2012

7. Wertungsmerkmale:

Bewerbungsbedingungen: Folgende Voraussetzungen sind soweit vorhanden

vorteilhaft und durch entsprechende Referenzen, Aus- und Fortbildung

und/oder sonstige Unterlagen nachzuweisen:

- Erfahrungen mit der Bearbeitung vergleichbarer Aufgabenstellungen

- Erfahrungen mit Planungsverfahren in der Regionalentwicklung /

Tourismusplanung

- Kenntnisse in der Stadtentwicklung und strategischen

Handlungskonzepten

- Kenntnisse in Moderations- und Mediationsverfahren

- Erfahrungen in der Bearbeitung komplexer Problemstellungen mit

vielfältigen Beteiligten

- Allgemeine Erfahrungen mit öffentlichen Verwaltungen,

Verwaltungsvorschriften und

Verwaltungsabläufen

- Kenntnisse der regionalen Gegebenheiten und lokalen Problemstellungen

im Auftragsgebiet

8.

9. Auskünfte erteilt: siehe unter 1.

10. Unterlagen zu Bewerbungsbedingungen anzufordern bei: siehe unter 1.

11. Sonstige Angaben: Die Beauftragung erfolgt vorbehaltlich der

Zustimmung des Fördermittelgebers. Die Interessenbekundung soll in

aussagefähiger Kurzform eingereicht werden. Die Interessenbekundung

kann auch per Mail (max. 4 Mb Gesamtgröße) eingereicht werden

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen