DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Erbringung von Hoteldienstleistungen in Mainz (ID:13158844)

DTAD-ID:
13158844
Region:
55124 Mainz
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Veranstaltungsdienste, Event Management, Sonstige Dienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen des Hotel- und Gaststättengewerbes und des Einzelhandels
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Erbringung von Hoteldienstleistungen im Rhein-Main-Gebiet für eine Betriebsärztetagung im Januar 2018 Das Auftragsvolumen beträgt ca. 80.000,00 EUR netto. In diesem Betrag sind folgende...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
03.07.2017
Frist Angebotsabgabe:
28.07.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Isaac-Fulda-Allee 18
55124 Mainz
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers
(URL): http://www.bghm.de

Vergabestelle:
Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Referat Vergabe (RFVER)
Isaac-Fulda-Allee 18
55124 Mainz
E-Mail: verqabestelle@bqhm.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Erbringung von Hoteldienstleistungen im Rhein-Main-Gebiet für eine Betriebsärztetagung im Januar 2018
CPV: 55000000-0.
Die Tagung soll im Zeitraum 29.01.2018 - 31.01.2018 alternativ vom 22.01.2018 - 24.01.2018 stattfinden.
Es ist vorgesehen, einen Vertrag zur Durchführung der
Betriebsärztetagung mit einem
Auftragnehmer im Rhein-Main-Gebiet abzuschließen.
Das Auftragsvolumen beträgt ca. 80.000,00 EUR netto. In diesem Betrag sind folgende Leistungen enthalten:
- Übernachtungskosten für 10 Einzelzimmer für die erste Übernachtung
- Übernachtungskosten für 220 Einzelzimmer für die zweite Übernachtung
- Raummiete für Veranstaltungsraum
- Tagungstechnik im Veranstaltungsraum
- Ausstellungsfläche für Exponate und gleichzeitig Kaffeepausenbereich
- Check-in vor dem Vortragssaal Parkmöglichkeiten im bzw. in unmittelbarer Nähe vom Veranstaltungsort Von den angefragten Hotelübernachtungen werden rund 50 Übernachtungen einschließlich Frühstück und gegebenenfalls anfallender Parkgebühren von den Tagungsteilnehmern unmittelbar als Selbstzahler zu begleichen sein.

Erfüllungsort:
Am Ort des Auftragnehmers.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Aktenzeichen: 2017-N-016-SOEA.

Vergabeunterlagen:
Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, E-Mailadresse der
Stelle, bei der die Vergabeunterlagen und zusätzliche Unterlagen angefordert und eingesehen werden können
s. Anschrift der Vergabestelle
Die vollständigen Vergabeunterlagen zu dieser Ausschreibung können unter verqabestelle@bqhm.de
angefordert werden. Der Versand erfolgt ausschließlich per E-Mail.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Form in der die Angebote / Teilnahmeanträge einzureichen sind
Angebote und Teilnahmeanträge sind in Papierform einzureichen.
Eine elektronische Übermittlung der Angebote ist nicht zulässig!
Frist für den Eingang der Angebote
28.07.2017, 12:00 Uhr.
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind
Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Referat Vergabe (RFVER)
Isaac-Fulda-Allee 18
55124 Mainz.
Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müsse Deutsch.
Datum des Eröffnungstermins 31.07.2017.

Ausführungsfrist:
Die Tagung soll im Januar 2018 stattfinden.

Bindefrist:
3 Monate ab dem Schlusstermin.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Der Zuschlag wird auf das wirtschaftlich günstigste Angebot erteilt.
Das wirtschaftlich günstigste Angebot ist das, das nach den nachstehend erläuterten
Zuschlagskriterien und dem nachstehend erläuterten Wertungssystem die höchste Punktzahl erreicht.
Insgesamt können maximal 100 Punkte erreicht werden. Das
Zuschlagskriterium "Preis"
(siehe Ziff. 5.3.1) geht mit 60% in die Gesamtwertung ein. Das
Zuschlagskriterium "Qualität
der Leistung" (siehe Ziff. 5.3.2) geht mit 40% in die Wertung ein.
Dementsprechend sind unter dem Zuschlagskriterium "Preis" 60 Punkte, unter dem
Zuschlagskriterium "Qualität der Leistung" 40 Punkte zu erreichen. Die Summe der von dem jeweiligen Bieter unter den
beiden Zuschlagskriterien erreichten Punkte geht in die Wertung ein.

Geforderte Nachweise:
Zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit
werden folgende Unterlagen verlangt:.
1. Unternehmensdarstellung einschließlich von Informationen zur wirtschaftlichen Entwicklung / Umsatzzahlen der letzten drei Jahre (maximal 2 DIN A4 Seiten).
2. Versicherungsnachweise: Nachweis einer
Betriebshaftpflichtversicherung (Kopie der
Police oder aktuelle Bestätigung der Versicherungsgesellschaft).
Nachweis einer Versicherung gegen Brand und Einbruchdiebstahl mit einer Deckungssumme
von 1 Mio. Euro.
Der Auftragnehmer ist verpflichtet, für die von ihm eingesetzten
Personen eine Haftpflichtversicherung mit Deckungssummen je Schadensfall von
mindestens 2.500.000,-- EUR für Personenschäden, 500.000,- EUR für Sachschäden,
500.000,- EUR für Vermögensschäden, 100.000,- EUR für Bearbeitungsschäden abzuschließen und während der Vertragsdauer aufrechtzuerhalten. Der Bieter erklärt durch eine rechtsgültige Absichtserklärung, bei Zuschlag diese Versicherungen
abzuschließen, sofern keine bestehen sollte.
Der Auftraggeberin ist ein entsprechender Nachweis vor Vertragsbeginn,
auf Anforderung darüber hinaus während der Vertragslaufzeit, vorzulegen.
3. Nachweis, dass das Unternehmen im Berufs- oder Handelsregister
nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR- Abkommens eingetragen ist, in dem es ansässig ist
(Handelsregisterauszug, nicht älter
als sechs Monate - eine Kopie ist ausreichend, alternativ: Angabe der
HRA/HRB- Nummer/ Steuer-ID).
Hinweis: Unternehmen, die weder im Berufs- noch Handelsregister noch
einem anderen Register geführt werden, legen eine Kopie der Gewerbeanmeldung
der zuständigen Stelle des Landes, in dem sie ansässig sind oder einen
anderen geeigneten Zulassungsnachweis vor, der einen Aufschluss über die Art
der beruflichen Tätigkeit zulässt.
4. Mindestens drei nachprüfbare Referenzen.
Die Referenzen müssen erkennen lassen, dass der Bieter in der Lage ist,
vergleichbare Aufgabenstellungen zu leisten. Sie sollten nicht älter
als 3 Jahre sein.
Hier bitten wir Angaben zu folgenden Punkten zu machen:
- Name und Adresse des Auftraggebers und Benennung eines
Ansprechpartners
beim Auftraggeber mit Telefonnummer,
- Kurzbeschreibung der erbrachten Leistung,
- Zeitraum der Leistungserbringung,
- Umfang der erbrachten Leistung (Anzahl Tagungsteilnehmer /
Übernachtungsgäste).
- Auftragswert der Leistung.
Die Eignung kann durch Angabe der Präqualifikationsnummer nachgewiesen werden.
Die geforderten Referenzen sind auf jeden Fall dann einzureichen, wenn
sie nicht in der Präqualifikationsdatenbank hinterlegt sind und das Angebot des Bieters in die engere Wahl kommt.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen