DTAD

Ausschreibung - Erd-, Abbruch-, Stahlbeton- und Mauerarbeiten in Eydelstedt (ID:11805019)

Übersicht
DTAD-ID:
11805019
Region:
49406 Eydelstedt
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Kategorien:
Estricharbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Wandverkleidungs-, Tapezierarbeiten, Dachdeckarbeiten, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Fliesenarbeiten, Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Putzarbeiten, Tischler-, Zimmererarbeiten, Sanitär-,Klempnerarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Fenster, Türen, etc. aus Holz, Elektroinstallationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Maurerarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
1. Erd-, Abbruch-, Stahlbeton- und Mauerarbeiten 2016-01. ca. 135 cbm Füllsand, ca. 150 qm Sohlplatte, ca. 50 m Ringanker, ca.100 qm Verblendmauerwerk, ca. 125 qm Hinter- und Innenmauerwerk, ca....
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.04.2016
Frist Angebotsabgabe:
25.05.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Name Samtgemeinde Barnstorf, Straße Am Markt4, PLZ, Ort 49406 Barnstorf, Tel.: 05442 809-47 Fax 05442 809-32, E-Mail otto.schillmoeller@barnstorf.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
1. Erd-, Abbruch-, Stahlbeton- und Mauerarbeiten 2016-01. ca. 135 cbm Füllsand, ca. 150 qm Sohlplatte, ca. 50 m Ringanker, ca.100 qm Verblendmauerwerk, ca. 125 qm Hinter- und Innenmauerwerk, ca. 270 qm Kalkzementputz, 2. Zimmer- und Holzbauarbeiten 2016-02. ca. 6 cbm KvH, ca. 215 m Abbund, ca. 165 qm Flachdachschalung aus Rauhspund, ca. 130 qm Wärmedämmung, ca. 80 qm Rasterdecke, 3. Dachdeckungsarbeiten 2016-03. ca. 160 qm bit. Flachdachabdichtung auf Holzschalung, ca. 20 m Dachrinnen, 4. Holzfenster und -türen 2016-04.3 Stck Fenster: 0,82 x1,545 m;, 3 Stck Fenster 0,885 x2,205 m;, 3 Stck Fensterelemente ca. 4,85 x2,35 m, 1 StckAußentür 1,15 x2,37m, 2 StckAußenraffstores 4,85 x2,65 m, 5. Heizungs- und Sanitärinstallation 2016-05.1 Stck Gas-Brennwertgerät wandhä ngend, 1 Stck Wa rmwasserspre icher, ca. 130 qm Fußbodenheizung auf bauseitiger Dämmung, 6. Elektroinstallation 2016-06. ca. 85 m NYY-J 1 x16; ca 110 m NYM-J 1 x 6;1 Stck UP-Verteiler 4 x12PLE; 120 m NYY-J 5 x 2,5; 280 m NYM-J 5 x1,5; 350 m NYM-J 3 x 1,5; 90 m JY(ST)Y 4x2x0,6 12 Stck Wippschalter; 36 Stck Steckdosen; 16 Stck Leuchten. 7. Holzzargen und Innentüren 2016-07.7 Stck Holzumfassungszargen; 7 Stck Türblätter, 8. Zementestricharbeiten 2016-08. ca. 130 qm Heizestrich und Dämmung, 9. Fliesenarbeiten 2016-09. ca. 20 qm Bodenfliesen; ca. 26 qm Wandfliesen. 10. Maler- und Tapezierarbeiten 2016-10. ca. 220 qm Wandanstrich Kalkzementputz;, ca. 20 qm Dachüberstand strei chen, 11. Bodenbelagsarbeiten 2016-11. ca. 85 qm Linoleumbelag; ca. 25 qm Kugelgarn. Als einschlägigerTarifvertrag gemäß Paragr. 4Abs. 1 Niedersächsisches Tariftreue- und Vergebe-gesetz (NIVerG)vom 31.10.2013 wird vorgegeben: zu Gewerk 1(2016-01),2 (2016-02), 8(2016-08) und 9 (2016-09).Tarifvertrag/-lohn zur Regelung der Mindestlöhne im Baugewerbe laut Bundesanzeiger vom 16.10.2013 (BAnz AT 18.10.2013 V1). zu Gewerk 3 (2016-03). Tarifvertrag/-lohn zur Regelung der Mindestlöhne im Dachdeckerhandwerk laut Bundesanzeiger vom 13.12.2013 (BAnz AT 13.12.2013 V1). zu Gewerk 5(2016-05); als Mindestentgeltgemäß Paragr.4 Abs. 6 Niedersächsisches Tariftreue- und Vergabegesetz (NTVergG) vom 31.10.2013 wird vorgegeben: 8,50 Euro Mindestentgelt. zu Gewerk 6 (2016-06): Tarifvertrag/-Lohn zur Regelung der Mindestlöhne im Elektrohandwerk laut Bundesanzeiger vom 04.03.2010 (BAnz-AT 23.12.2013 B2). zu Gewerk 10 (2016-10) und 11 (2016-11): Achte Verordnung überzwingende Arbeitsbedingungen im Maler- und Lackiererhandwerk vom 14.7.2014 Bundesanzeiger AT 18.07.2014V1. zu Gewerk 4(2016-04) und 7 (2016-07): als Mindestentgelt gemäß Paragr. 5Abs. 1 Niedersächsisches Tariftreue- und Verga-begesetz(NTVergG)vom 31.10.2013 wird vorgegeben: 8,50 Euro Mindestentgelt.
Zweck der Bauleistung: Neubau einer Krippengruppe für 15 Kinderam Kindergarten Barnstorf, Heinestrasse 25. EingeschossigerAnbau, ca. 500 cbm umbauter Raum und ca.115 qm Nutzfläche.

Erfüllungsort:
49406 Barnstorf, Heinestrasse 25.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabenummer 2016-01 bis 2016-11.

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen: schriftlich ab sofort, Versand ab 11.04.2016, bei: Samtgemeinde Barnstorf, Am Markt4, 49406 Barnstorf.
Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform: Höhe der Kosten 20,- Euro. Zahlungsweise Banküberweisung, Empfänger Vergabestelle, siehe a-, Geldinstitut Oldenburgische Landesbank. Verwen-Iungszweck Ausschreibungsunterlagen -Neubau einer Krippe am Kindergarten Barnstorf Hei-nestrasse- mit Angabe des entsprechenden Gewerkes. Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und Sie erhälten keine Unterlagen. IBAN DE69280200504562316200. BIC-Code OLBODEH2XXX. Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn: auf der Überweisung derVerwendungszweck angegeben wurde, gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter Angabe Ihrervollstän-digen Firmenadresse) bei der in Abschnitt k)genannten Stelle angefordert wurden, das Entgeltauf dem Konto des Empfängers eingegangen ist. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver-und Entschlüsselung der Unterlagen: kein elektronisches Vergabeverfahren.
Angebotseröff-nung am Mittwoch, den 27.04.2016 um: 1. Erd-, Abbruch-, Stahlbeton- und Mauerarbeiten 2016-0111.00 Uhr, 2. Zimmer- und Holzbauarbeiten 2016-0211:10 Uhr, 3. Dachdeckungsarbeiten 2016-0311:20 Uhr, 4.Holzfenster und -türen 2016-0411.30 Uhr, 5. Heizungs- und Sanitärinstalla-tion 2016-0511:40 Uhr, 6. Elektroinstallation 2016-0611:50 Uhr, 7. Holzzargen und Innentüren 2016.0712.00 Uhr, 8. Zementestricharbeiten 2016-0812:10 Uhr, 9. Fliesenarbeiten 2016-0912:20 Uhr, 10. Maler- und Tapezierarbeiten 2016-10 12.30 Uhr, 11. Bodenbelagsarbeiten 2016-11 12:40 Uhr. Ort: Rathaus Samtgemeinde Barnstorf, Am Markt4, 49406 Barnstorf, Sitzungsraum, 1. Obergeschoss. Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: Bieter und ihre Bevollmächtigten.

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: 21. KW 2016. Fertigstellung der Leistungen: 38. KW 2016.

Bindefrist:
25.05.2016.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
siehe Vergabeunterlagen.

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung: Präqualifizierte Unternehmenführen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereinsfürdie Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziertsind oder die Voraussetzungen fürdie Präqua-lifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt -Eigenerklärung zur Eignung- vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reichtdie Angabe der Nummer, unterderdiese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeich-nis)geführtwerden. Gelangtdas Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der -Eigenerklärung zur Eignung- genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen. Das Formblatt -Eigenerklärung zur Eignung- ist erhältlich: liegt den Vergabeunterlagen bei. Darüber hinaus hatder Bieterzum Nachweis seiner. Fachkunde folgende Angaben gemäß Paragr. 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen: keine.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften: selbstschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter,

Sonstiges
Nachprüfung behaupteterVerstöße. Nachprüfstelle (Paragr. 21 VOB/A): Landkreis Diepholz, Nie-dersachsenstr. 2, 49356 Diepholz.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen