DTAD

Ausschreibung - Erd-, Entwässerungs-, Stahlbeton-, Mauer- und Pflasterarbeiten. in Horrweiler (ID:7781725)

Auftragsdaten
Titel:
Erd-, Entwässerungs-, Stahlbeton-, Mauer- und Pflasterarbeiten.
DTAD-ID:
7781725
Region:
55457 Horrweiler
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.12.2012
Frist Vergabeunterlagen:
04.01.2013
Frist Angebotsabgabe:
17.01.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Erd-, Entwässerungs-, Stahlbeton-, Mauer- und Pflasterarbeiten.
Kategorien:
Fassadenbau, Fassadenreinigungsarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Fundamentierungsarbeiten, Dachdeckarbeiten, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Straßenbauarbeiten, Rohbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Maurerarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

1. Bauvorhaben: Erweiterung und energetische

Sanierung der Goldberghalle in der

Ortsgemeinde Gensingen. Gewerk 01: Erd-,

Entwässerungs-, Stahlbeton-, Mauer- und

Pflasterarbeiten. Gewerk 02: Gerüstbauarbeiten.

2. Vergabestelle: VG-Verwaltung

Sprendlingen-Gensingen, Vergabestelle,

Zimmer-Nr. 113, 1. OG, Elisabethenstraße

1, 55576 Sprendlingen, Tel.: 06701/ 201-

608, Fax: 06701/ 201-9608, E-Mail: vergabestelle@

sprendlingen-gensingen.de. 3.

Bauherr: Ortsgemeinde Gensingen. 4. Auskunft

erteilt - administrative Projektbetreuung:

VG-Verwaltung Sprendlingen-Gensingen,

Fachbereich 2 Planen und Bauen, Elisabethenstraße

1, 55576 Sprendlingen,

Tel.: 06701/ 201-404 (Herr Architekt L.

Gillmann), Fax: 06701/ 201-9404, E-Mail:

l.gillmann@sprendlingen-gensingen.de.

Planung und Bauüberwachung: bott bau

GmbH, Naheweinstraße 91, 55452 Guldental,

Tel.: 06707/ 919-0, E-Mail: roland.

bott@bottbau.de. 5. Vergabeverfahren: Öffentliche

Ausschreibung nach VOB/A. 6.

Elektronisches Vergabeverfahren: Nicht

vorgesehen. 7. Art des Auftrags: Ausführung

von Bauleistungen. 8. Ort der Ausführung:

Goldberghalle, Alzeyer Straße, 55457

Gensingen. Gewerk 01: Erd-, Entwässerungs-,

Stahlbeton-, Mauer- und Pflasterarbeiten.

Vergabe-Nr. 2012-03-037.

Schutzgebühr: 30,00 Uhr. Angebotseröffnung:

17.01.2013, 11:00 Uhr. a. Art und

Umfang der Leistung: Anbaubereich: ca.

52 lfdm Streifenfundamente; ca. 185 m²

Stahlbeton-Bodenplatte; ca. 110 lfdm

Schmutz- und Regenentwässerungsleitungen;

ca. 55 m³ Außenmauerwerk, 30 cm

stark; ca. 8 m³ Innenmauerwerk, tragend,

24 cm stark; ca. 150 m² Stahlbetondecke;

ca. 105 lfdm Stahlbetonstützen und Ringanker;

1 St. Stahlbeton-Innentreppe; 1 St.

Fettabscheider. Bestandsbereich: ca. 650m² Sportbodenkonstruktion komplett abbrechen;

ca. 20 lfdm Bodenplatte schneiden

und abbrechen für Versorgungskanal; ca.

5 m² Betonaußenwand schneiden und abbrechen.

Parkplatz und Feuerwehrzufahrt:

ca. 610 m³ Baufeld auskoffern und Erdmassen

abfahren; ca. 720 m² Schottertragschicht d=50 cm liefern und einbauen; ca.

730 m² Doppel-T-Verbundpflaster verlegen.

Versorgungsgraben: ca. 200 m³ Versorgungsgraben

ausheben und Erdmassen abfahren;

ca. 180 m³ Verfüllung mit Recyclingmaterial;

ca. 150 m² Doppel-T-Verbundpflaster

verlegen. b. Aufteilung in Lose:

nein. c. Ausführungsfristen - Voraussichtlicher

Beginn: 18.02.2013. Voraussichtliches

Ende: 05.04.2013. d. Nebenangebote: Nebenangebote

sind zugelassen. Gewerk 02:

Gerüstbauarbeiten. Vergabe-Nr.: 2012-

03-038. Schutzgebühr: 10,00 . Angebotseröffnung:

17.01.2013, 11:30 Uhr. a. Art

und Umfang der Leistung: ca. 1.040 m²

Fassaden-Schutzgerüst; ca. 115 m² Zulage

für Einrüstung auf Dachfläche Anbau; ca.

45 lfdm Ortganggeländer (Absturzschutz);

ca. 45 lfdm Dachfanggerüst Traufe. b. Aufteilung

in Lose: nein. c. Ausführungsfristen -

Voraussichtlicher Beginn: 18.03.2013. Voraussichtliches

Ende: 27.09.2013. d. Nebenangebote:

Nebenangebote sind zugelassen.

9. Anforderung der Vergabeunterlagen: Bei

der Vergabestelle gem. Ziffer 2. Die Unterlagen

werden ab 18.12.2012 bis zum

04.01.2013 versandt. Es wird darauf hingewiesen,

dass die Unterlagen auch zu einem

späteren Zeitpunkt angefordert / abgeholt

werden können. Der Bieter kann sich

jedoch nicht darauf berufen, dass ihm der

Auftraggeber eine zu kurze Bearbeitungszeit

eingeräumt habe. 10. Schutzgebühr:

Siehe oben, Gewerk 01 und Gewerk 02.

Zahlungsweise: Verrechnungsscheck oder

Banküberweisung an VG-Kasse Sprendlingen-

Gensingen, Kto.-Nr. 35008002 bei der

Sparkasse Rhein-Nahe (BLZ 560 501 80),

Verwendungszweck: (Vergabenummer). Die

Zahlung ist mit der Anforderung nachzuweisen.

Die Schutzgebühr wird nicht zurück

erstattet. 11. Angebotsfrist: Angebote können

bis zur Eröffnung gem. Ziffer 14 abgegeben

werden. 12. Sprache: Die Angebote

müssen in deutscher Sprache abgefasst

sein. 13. Anschrift für die Abgabe der Angebote:

Vergabestelle gem. Ziffer 2. 14. Angebotseröffnung:

Siehe oben, Gewerk 01 und

Gewerk 02. VG-Verwaltung Sprendlingen-

Gensingen, Vergabestelle, Zimmer 113, Elisabethenstraße

1, 55576 Sprendlingen. Bei

der Eröffnung dürfen Bieter und deren Bevollmächtigte

anwesend sein. 15. Geforderte

Sicherheiten: für Vertragserfüllung 5 %

der Auftragssumme; für Mängelansprüche

5 % der Abrechnungssumme einschließlich

erteilter Nachträge. 16. Nachweise zur Eignung: a. Referenzen - Es werden nur Bieter

berücksichtigt, die den Nachweis erbringen,

vergleichbare Leistungen mit Erfolg ausgeführt

zu haben und über qualifizierte Fachkräfte

sowie über die technische Ausrüstung

für die Durchführung der Arbeiten zu verfügen. b. Freistellungsbescheinigung gemäß § 48 b EStG. c. Präqualifizierte Unternehmen

führen den Nachweis der Eignung

durch Eintrag in die Liste des Vereins für

die Präqualifikation von Bauunternehmen

(Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz

von Nachunternehmen ist auf Verlangen

nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmen

präqualifiziert sind oder die

Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen

haben zum Nachweis der Eignung das ausgefüllte

Formblatt 124 Eigenerklärung zur

Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen

sind die Eigenerklärungen

auch für die vorgesehenen Nachunternehmen

abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen

sind präqualifiziert. In diesem Fall

reicht die Angabe der Nummer, unter der

die Nachunternehmen im Präqualifikationsverzeichnis

geführt werden. Gelangt das

Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen

(auch die der Nachunternehmen)

durch Vorlage der in der Eigenerklärung

zur Eignung genannten Bescheinigungen

zuständiger Stellen zu bestätigen. Das

Formblatt 124 wird mit den Vergabeunterlagen

versandt. 17. Ablauf der Zuschlagsund

Bindefrist: 16.02.2013. 18. Nachprüfungsstelle

nach § 21 VOB/A: Kreisverwaltung

Mainz-Bingen, Kommunalaufsicht,

Georg-Rückert-Str. 11, 55218 Ingelheim.

Vergabekammer nach § 104 GWB: Vergabekammer

beim Ministerium für Wirtschaft,

Klimaschutz, Energie und Landesplanung

(MWKEL), Stiftstraße 9, 55116

Mainz. Vergabeprüfstelle nach § 103 GWB:

Vergabeprüfstelle bei der Aufsichts- und

Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier, Willy-

Brandt-Platz 3, 54290 Trier.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen