DTAD

Ausschreibung - Erd-, Kanal-, Asphalt- und Pflasterarbeiten in Embsen (ID:10753723)

Auftragsdaten
Titel:
Erd-, Kanal-, Asphalt- und Pflasterarbeiten
DTAD-ID:
10753723
Region:
21409 Embsen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
02.06.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Erd-, Kanal-, Asphalt- und Pflasterarbeiten: 28.500 m² Asphaltfahrbahn (Bk1,0) außerorts im Hocheinbau erneuern (4 cm Asphaltdecke, 8 cm Asphalttragschicht zuzügl. Profilausgleich), 360 m Regenwasserkanal DN 300 erneuern, 2.200 m² Asphalt innerorts aufnehmen und einschließlich der ungebundenen Tragschichten erneuern (Bk1,0), 1.500 m² Pflaster aufnehmen, 700 m Bordrinne herstellen, 1.350 m Bordsteine (Rasen-, Tief-, Rund- und Hochbordsteine) setzen. 980 m² Pflasterfläche neu herstellen, 570 m² Schotterrasen in Nebenflächen einbauen.
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Landkreis Lüneburg, Betrieb Straßenbau

und -unterhaltung, Heidbergstraße 2, 21409

Embsen, Tel. / Fax: (04134) 9093-0 / -50.

b) Öffentliche Ausschreibung, VOB/A. Vergabenummer:SB-09-15.

c) Vergabeunterlagen

werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt.

Elektronische Angebotsabgabe ist

nicht zugelassen.

d) Ausführung von Bauleistungen.

e) Landkreis Lüneburg, Kreisstraße

5 von Karze bis Brackede.

f) Erd-, Kanal-, Asphalt- und Pflasterarbeiten:

28.500 m² Asphaltfahrbahn (Bk1,0) außerorts

im Hocheinbau erneuern (4 cm Asphaltdecke,

8 cm Asphalttragschicht zuzügl. Profilausgleich),

360 m Regenwasserkanal DN

300 erneuern, 2.200 m² Asphalt innerorts

aufnehmen und einschließlich der ungebundenen

Tragschichten erneuern (Bk1,0),

1.500 m² Pflaster aufnehmen, 700 m Bordrinne

herstellen, 1.350 m Bordsteine (Rasen-,

Tief-, Rund- und Hochbordsteine) setzen.

980 m² Pflasterfläche neu herstellen,

570 m² Schotterrasen in Nebenflächen einbauen.

g) Nein.

h) Nein.

i) 15.07. bis 31.10.2015.

j) Sind nur in Verbindung mit einem

Hauptangebot zugelassen.

k) Die Vergabeunterlagen

können ausschließlich in elektronischer

Form über die Vergabeplattform

subreport ELViS unter www.subreport.de/

E85127877 heruntergeladen werden. Ein

Vorteil: Die Vergabeunterlagen können vorab

kostenfrei eingesehen werden.

l) Die Höhe

des Entgeltes beträgt 10,00 . Das eingezahlte

Entgelt wird nicht erstattet.

o) Landkreis

Lüneburg, Zentrale Submissionsstelle,

Auf dem Michaeliskloster 4, 21335 Lüneburg.

p) Deutsch.

q) 02.06.2015, 10:00

Uhr, Landkreis Lüneburg, Zentrale Submissionsstelle,

Eingang A, Zimmer 2, Auf dem

Michaeliskloster 4, 21335 Lüneburg.

r) Vertragserfüllungsbürgschaft

in Höhe von 5 %

der Auftragssumme, Gewährleistungsbürgschaft

in Höhe von 3 % der Abrechnungssumme.

t) Haftung aller Mitglieder als Gesamtschuldner

mit einem bevollmächtigten

Vertreter.

u) Präqualifizierte Unternehmen

führen den Nachweis der Eignung durch den

Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation

von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis).

Bei Einsatz von

Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen

nachzuweisen, dass diese präqualifiziert

sind oder die Voraussetzung für die

Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte

Unternehmen haben zum Nachweis

der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte

Formblatt Eigenerklärung zur Eignung

vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen

sind die Eigenerklärungen auch für die

vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben,

es sei denn, die Nachunternehmen sind präqualifiziert.

In diesem Fall reicht die Angabe

der Nummer, unter der die Nachunternehmen

in der Liste des Vereins für die Präqualifikation

von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)

geführt werden.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl,

sind die Eigenerklärungen (auch die der

Nachunternehmen) durch Vorlage der in der Eigenerklärung zur Eignung genannten Bescheinigungen

zuständiger Stellen zu bestätigen.

Darüber hinaus hat der Bieter zum

Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben

gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen:

Nachweis Gütesicherung - bestehend

aus Fremd- und Eigenüberwachung - im Bereich

Kanalbau. Die Anforderungen der vom

Deutschen Institut für Gütesicherung und

Kennzeichnung e.V. herausgegebenen RALGütesicherung

GZ 961 sind zu erfüllen.

Nachweise sind vorzulegen.

v) 01.07.2015.

w) Der Bieter kann sich zur Prüfung behaupteter

Verstöße gegen die Vergabebestimmungen

an die Vergabekammer der Regierungsvertretung

Lüneburg, Auf der Hude

2, 21339 Lüneburg, wenden.

x) Die Arbeitnehmer/ innen sind nicht unter den Mindestentgelt-

Regelungen des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes

zu entlohnen. Es gilt der am

Ausführungsort gültige allgemein verbindliche

Mindestlohn-Tarifvertrag für das Baugewerbe.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen