DTAD

Ausschreibung - Erd-, Kanal-, Maurer-, Stahlbeton-, Zimmer-, Dachdecker-, Fassaden-, Schlosser-, Metallbau-, Estrich-, Fliesen- und Malerarbeiten in Bremen (ID:11371235)

Übersicht
DTAD-ID:
11371235
Region:
28219 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Fassadenbau, Fassadenreinigungsarbeiten, Metall-, Metallbauerzeugnisse, Estricharbeiten, Metall-, Stahlbauarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Dachdeckarbeiten, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Fliesenarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Maurerarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Generalunternehmer-Bauvorhaben mit ca. 570 m³ umbauten Raum in Stahlbetonbauweise inklusive Kabelkeller mit 1,40 m Tiefe sowie zwei Personal-WC. Einschl. Vorhandfassade – Wärmeverbundsystem...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
23.11.2015
Frist Angebotsabgabe:
09.12.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Straßenbahn AG, Flughafendamm 12, 28199 Bremen, Telefonnummer: + 49 4 21-5 59 63
14, Faxnummer: + 49 4 21-55 96 83 14
E-Mail: manfredgoedecke@bsag.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:
Errichtung eines neuen Gleichrichterwerkes mit angegliedertem Fahrdienst-Personal-WC
Art der Leistung: Erd-, Kanal-, Maurer-, Stahlbeton-, Zimmer-, Dachdecker-, Fassaden-, Schlosser-,
Metallbau-, Estrich-, Fliesen- und Malerarbeiten
Umfang der Leistung: Generalunternehmer-Bauvorhaben mit ca. 570 m³ umbauten Raum in
Stahlbetonbauweise inklusive Kabelkeller mit 1,40 m Tiefe sowie zwei Personal-WC. Einschl.
Vorhandfassade – Wärmeverbundsystem Einschl. Außenanlagen

Erfüllungsort:
Emder Straße, 28219 Bremen

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabe-Nr.: X-BSAG-2015-0009

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen
Anforderung bis 09.12.2015
Preis für die elektronische Vergabeunteralge: 17,85 Euro
bei Elektronische Form der Vergabeunterlagen: Die Vergabeunterlagen können unter vu@deutesausschreibungsblatt.
de unter Angabe der Vergabenummer und der Vergabestelle angefordert
werden. Überweisung an: Deutsches Ausschreibungsblatt GmbH, Postbank Essen, IBAN: DE 67 36
01 00 43 00 01 06 24 38 – BIC: PBNKDEFFXXX. Abonnenten des Deutsches
Ausschreibungsblattes stehen die Vergabeunterlagen ca. 50 % günstiger zum Download zur
Verfügung.
Auskünfte dazu unter Tel. 02 11/88 27 38-2 96.
Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform
Zahlungsbedingungen und -weise: Preis in Euro für die Papiervariante: 21,40 Euro Papierform der
Vergabeunterlagen: Bestellung per Post, Fax oder E-Mail unter Angabe der Vergabenummer an die
SDV AG, Vergabeunterlagen, Tharadnter Str. 23-35, 01159 Dresden, Tel.: (03 51) 42 03-14 77, Fax:
- 14 60, vergabeunterlagen@sdv.de. Überweisung an: SDV Vergabe GmbH, Ostsächsische
Sparkasse Dresden – IBAN: DE 84 85 05 03 00 32 00 06 62 28 BIC: OSDDDE81XXX.
Auslieferung nach Eingang eines Zahlungsbeleges. (Beachte: Bewerber aus dem Ausland zzg.
Auslandsporto). Das Entgelt wird nicht erstattet.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Angebotseröffnung
Datum: 09.12.2015
Uhrzeit: 14:00
Ort: Bremer Straßenbahn AG, Flughafendamm 12, 28199 28199 Bremen, Deutschland
Zimmer gemäß Aushang
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen Bieter und deren bevollmächtigte Vertreter

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung 01.02.2016
Fertigstellung der Leistungen 30.06.2016

Bindefrist:
Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist am 04.01.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5% der Auftragssumme.

b) Mängelhaftungsbürgschaft in Höhe von 3 % der Auftragssumme.

c) Bankbürgschaft bei Vorauszahlung.

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die List des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz
von Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmen
präqualifiziert sind oder die Voraussetzungen für die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte
Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt
„Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sidn die
Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die
Nachunternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer, unter der die
Nachunternehmen in der Liste des Vereins für die Präqualfikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die
Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur
Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich: siehe Vergabeunterlagen
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6 Abs. 3
Nr. 3 VOB/A zu machen: Der Bewerber hat eine Erklärung vorzulegen, dass er in den letzten 2
Jahren nicht – gem. § 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetz oder – gem. § 6
Satz 1 oder 2 Arbeitnehmerendsendegesetz mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder
einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder eine Geldbuße von mehr als 2.500 EUR belegt
worden ist.

Besondere Bedingungen:
Bietergemeinschaften haben mit Ihrem Angebot eine von allen Mitgleidern rechtsverbindlich
unterschriebene Erklärung abzugeben, in der alle Mitglieder verzeichnet sind und der
bevollmächtigte Vertreter benannt ist und alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A) Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Ansgaritorstraße 2,
28195 Bremen

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen