DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Erdgas in Leipzig (ID:10750557)

Auftragsdaten
Titel:
Erdgas
DTAD-ID:
10750557
Region:
04275 Leipzig
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
01.07.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Abschluss eines Erdgasliefervertrages für die Liegenschaften des MDR im Zeitraum 1.1.2016 bis 1.1.2018.
Kategorien:
Erdöl, Erdgas, Öle, verwandte Erzeugnisse
CPV-Codes:
Erdgas
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  168977-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
mdr Mitteldeutscher Rundfunk
Kantstraße 71-73
Zu Händen von: Dr. Petra Möller
04275 Leipzig
DEUTSCHLAND
Fax: +49 3413006490
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.mdr.de

Weitere Auskünfte erteilen:
Zeißstraße 72
Herrn Martin Pietsch
30519 Hannover
Deutschland
E-Mail: bieterfragen@vea.de
Fax: +49 5119848288
Internet-Adresse(n): http://www.vea-online.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: VEA Beratungs-GmbH Zeißstraße 72 Herrn Martin Pietsch 30519 Hannover Deutschland E-Mail: bieterfragen@vea.de Fax: +49 5119848288 Internet-Adresse(n): http://www.vea-online.de Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Mitteldeutscher Rundfunk Kantstr. 71-73/ Poststelle Raum H01019 Kontaktstelle(n): Offenes Verfahren/ Erdgas/ MDR-Nr. 22-15 04275 Leipzig Deutschland
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Medien
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Erdgaslieferung für die Liegenschaften des MDR im Zeitraum 1.1.2016 bis 1.1.2018.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Hannover. NUTS-Code DE929
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Abschluss eines Erdgasliefervertrages für die Liegenschaften des MDR im Zeitraum 1.1.2016 bis 1.1.2018.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
9123000 Beschreibung: 9123000
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Ca. 4,3 GWh Erdgas für 2016 und ca. 16,1 GWh Erdgas für 2017.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein Beginn der Bauarbeiten: Beginn 01.01.2016 Abschluss 01.01.2018
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen MDR-Nr. 22-15.
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Siehe Vergabeunterlagen MDR-Nr. 22-15.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Keine bestimmte Rechtsform vorgegeben. Die Bietergemeinschaft haftet gesamtschuldnerisch und benennt einen bevollmächtigten Vertreter (siehe Vergabeunterlagen/ Anlage A4).
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit entsprechend § 6 EG VOL/ A (siehe Vergabeunterlagen/ Anlage A2).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Letzter Geschäftsbericht oder vergleichbare Unterlagen (2013/2014). Eigenerklärung Betriebshaftpflichtversicherung (siehe Vergabeunterlagen/ Anlage A5). Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Die Deckungssummen dieser Haftpflichtversicherung betragen mindestens: — für Personenschäden mind. 2 000 000 EUR, — für Sachschäden mind. 2 000 000 EUR, — für Vermögensschäden mind. 500 000 EUR, für jeden einzelnen Schadensfall. Der Nachweis über diese vorher genannten Deckungssummen hat der Auftragnehmer mit Vertragsschluss - spätestens jedoch mit Rücksendung des unterzeichneten Vertrages - zu erbringen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Referenzen (siehe Vergabeunterlagen/ Anlage A3). Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Mindestens zwei Angaben zu vergleichbaren Erdgaslieferungen (mind. 16 GWh/a) in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren einschließlich der Benennung des Auftraggebers. Dazu ist die Anlage A3 auszufüllen.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
MDR-Nr. 22-15
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Kostenpflichtige Unterlagen:
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
01.07.2015 - 12:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 14.08.2015
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 01.07.2015 - null Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Der Auftraggeber macht wegen erhöhter Effizienz von der in § 12 EG (6) VOL/A,
Abschnitt 2 vorgesehenen Möglichkeit Gebrauch, die kompletten Vergabe- und Vertragsunterlagen elektronisch, frei und vollständig im Internet auf dem Portal www.vea-online.de für alle Interessierten zur Verfügung zu stellen. Anbieter, die bisher über keinen Zugang verfügen, können diesen bei dem genannten Ansprechpartner anfordern. Von einer Anforderung der Unterlagen über andere Kommunikationswege ist bitte abzusehen. Wenn jedoch ein Interessent/Bieter glaubhaft machen kann, keinen Zugang zu den elektronisch zur Verfügung gestellten Vergabe- und Vertragungsunterlagen zu haben oder das genannte Portal generell nicht nutzen möchte, erhält er diese auf anderem Wege.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen Braustraße 2 04107 Leipzig Deutschland E-Mail: manuela.riemer@ldl.sachsen.de Telefon: +49 3419771402 Internet-Adresse: http://www.lds.sachsen.de/ Fax: +49 3419771049
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Es wird darüber belehrt, dass ein Antrag auf Nachprüfung gemäß § 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB unzulässig ist, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12.05.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen