DTAD

Ausschreibung - Erdgas in Vechta (ID:10655880)

Übersicht
DTAD-ID:
10655880
Region:
49377 Vechta
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Erdöl, Erdgas, Öle, verwandte Erzeugnisse
CPV-Codes:
Erdgas
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Lieferung von Erdgas für den Zeitraum vom 1.1.2016 bis 1.1.2019 für die Abnahmestellen des Landkreises Vechta und der teilnehmenden kreisangehörigen Kommunen und Kommunalen Gesellschaften.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.04.2015
Frist Vergabeunterlagen:
22.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
03.06.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Landkreis Vechta
Ravensberger Str. 20
49377 Vechta
Kontaktstelle: 66-Amt für Wasserwirtschaft, Hoch- und Tiefbau
Frau Ruth von Lehmden
Telefon: +49 44418982531
Fax: +49 44418981041
E-Mail: 2531@landkreis-vechta.de
http://www.landkreis-vechta.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Lieferung von Erdgas ab 1.1.2016.
Lieferung von Erdgas für den Zeitraum vom 1.1.2016 bis 1.1.2019 für die Abnahmestellen des Landkreises Vechta und der teilnehmenden kreisangehörigen Kommunen und Kommunalen Gesellschaften.
Der Gesamterdgasbedarf beträgt ca. 30,7 GWh/a und ist auf ca. 236 Abnahmestellen verteilt.

CPV-Codes: 09123000

Erfüllungsort:
Landkreis Vechta.
Nuts-Code: DE94F

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: 028-66-2015: Abnahmestellen ohne Leistungsmessung

Kurze Beschreibung
Lieferung von Erdgas ab dem 1.1.2016 für die Abnahmestellen ohne Leistungsmessung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
09123000

Menge oder Umfang
Der Gesamterdgasbedarf beträgt ca. 30,7 GWh/a und ist auf ca. 236 Abnahmestellen verteilt.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: 029-66-2015: Abnahmestellen mit Leistungsmessung

Kurze Beschreibung
Lieferung von Erdgas ab dem 1.1.2016 für die Abnahmestellen mit registrierender Leistungsmessung (RLM).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
09123000

Menge oder Umfang
Der Gesamterdgasbedarf beträgt ca. 9,3 GWh/a und ist auf 3 Abnahmestellen verteilt.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag

Org. Dok.-Nr:
135801-2015

Aktenzeichen:
028/029-66-2015

Vergabeunterlagen:
Preis: 20 EUR
Die Übersendung der Unterlagen erfolgt auf schriftliche Anforderung unter der Vorlage eines Überweisungsbeleges.
Eine Bareinzahlung ist ausgeschlossen. Gezahlte Beträge werden nicht erstattet.
Kontoinhaber: Landkreis Vechta;
IBAN.: DE08 2805 0100 0070 4025 08;
BIC: BRLADE21LZO;
Bank: Landessparkasse zu Oldenburg;
Verwendungszweck: 028/029-66-2015.

Termine & Fristen
Unterlagen:
22.05.2015

Angebotsfrist:
03.06.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.01.2016 - 01.01.2019

Bindefrist:
24.07.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
03.06.2015 - 12:00

Ort
Vechta.

Bedingungen & Nachweise
Zahlung:
Ergibt sich aus den Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Nachweis der personellen, technischen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie der Zuverlässigkeit der Geschäftsleitung.
Nachweis gilt als erbracht, wenn die unterzeichneten Eigenerklärungen und die Anzeige gem. § 5 EnWG vorgelegt werden.
Bieter, die nicht anzeigepflichtig nach § 5 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) sind und auch freiwillig keine Anzeige nach § 5 EnWG abgegeben haben, haben dem Angebot einen Berufs- oder Handelsregisterauszug sowie eine aktuelle Bilanz oder einen aktuellen Geschäftsbericht oder vergleichbare Unterlagen beizulegen. An Stelle der Anzeige nach § 5 EnWG wird als Nachweis auch die Genehmigung nach § 3 der alten Fassung des EnWG oder eine vergleichbare Genehmigung anerkannt.
Der Auftrag kann von folgenden Erklärungen und Nachweisen abhängig gemacht werden, die ggf. vom Bieter auf Anforderung nachzureichen sind:
— Bankauskunft;
— Referenzen zum Nachweis der energiewirtschaftlichen Betätigung innerhalb der letzten 3 Jahre;
— Berufs- oder Handelsregisterauszug und eine aktuelle Bilanz oder einen aktuellen Geschäftsbericht oder vergleichbare Unterlagen;
— Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich Energielieferungen der letzten 3 Geschäftsjahre.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Nachweis der personellen, technischen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie der Zuverlässigkeit der Geschäftsleitung.
Nachweis gilt als erbracht, wenn die unterzeichneten Eigenerklärungen und die Anzeige gem. § 5 EnWG vorgelegt werden.
Bieter, die nicht anzeigepflichtig nach § 5 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) sind und auch freiwillig keine Anzeige nach § 5 EnWG abgegeben haben, haben dem Angebot einen Berufs- oder Handelsregisterauszug sowie eine aktuelle Bilanz oder einen aktuellen Geschäftsbericht oder vergleichbare Unterlagen beizulegen. An Stelle der Anzeige nach § 5 EnWG wird als Nachweis auch die Genehmigung nach § 3 der alten Fassung des EnWG oder eine vergleichbare Genehmigung anerkannt.
Der Auftrag kann von folgenden Erklärungen und Nachweisen abhängig gemacht werden, die ggf. vom Bieter auf Anforderung nachzureichen sind:
— Bankauskunft;
— Referenzen zum Nachweis der energiewirtschaftlichen Betätigung innerhalb der letzten 3 Jahre;
— Berufs- oder Handelsregisterauszug und eine aktuelle Bilanz oder einen aktuellen Geschäftsbericht oder vergleichbare Unterlagen;
— Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich Energielieferungen der letzten 3 Geschäftsjahre.

Technische Leistungsfähigkeit
Nachweis der personellen, technischen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie der Zuverlässigkeit der Geschäftsleitung.
Nachweis gilt als erbracht, wenn die unterzeichneten Eigenerklärungen und die Anzeige gem. § 5 EnWG vorgelegt werden.
Bieter, die nicht anzeigepflichtig nach § 5 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) sind und auch freiwillig keine Anzeige nach § 5 EnWG abgegeben haben, haben dem Angebot einen Berufs- oder Handelsregisterauszug sowie eine aktuelle Bilanz oder einen aktuellen Geschäftsbericht oder vergleichbare Unterlagen beizulegen. An Stelle der Anzeige nach § 5 EnWG wird als Nachweis auch die Genehmigung nach § 3 der alten Fassung des EnWG oder eine vergleichbare Genehmigung anerkannt.
Der Auftrag kann von folgenden Erklärungen und Nachweisen abhängig gemacht werden, die ggf. vom Bieter auf Anforderung nachzureichen sind:
— Bankauskunft;
— Referenzen zum Nachweis der energiewirtschaftlichen Betätigung innerhalb der letzten 3 Jahre;
— Berufs- oder Handelsregisterauszug und eine aktuelle Bilanz oder einen aktuellen Geschäftsbericht oder vergleichbare Unterlagen;
— Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich Energielieferungen der letzten 3 Geschäftsjahre.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
04.09.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen