DTAD

Ausschreibung - Ermittlung und Quantifizierung in Salzgitter (ID:11555905)

Übersicht
DTAD-ID:
11555905
Region:
38226 Salzgitter
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Ermittlung und Quantifizierung der durch die Umsetzung der EU RATOM-Direktive von Pflichten betroffenen Arbeitsplätze Mit der Umsetzung der "Richtlinie 2013/59/Euratom des Rates vom 5. Dezember...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.02.2016
Frist Angebotsabgabe:
24.03.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bundesamt für Strahlenschutz
- Arbeitsgruppe AG-R
Postanschrift: Postfach 10 01 49
38201 Salzgitter
Hausanschrift: Willy-Brandt-Straße 5
38226 Salzgitter
Telefon: 030 / 18 333 1523
Telefax: 030 / 18 333 1525

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Ermittlung und Quantifizierung der durch die Umsetzung der EU
RATOM-Direktive von Pflichten betroffenen Arbeitsplätze
Mit der Umsetzung der "Richtlinie 2013/59/Euratom des Rates
vom 5. Dezember 2013 zur Festlegung grundlegender Sicherheits
normen für den Schutz vor den Gefahren einer Exposition gegen
über ionisierender Strahlung" in nationales Recht sind Referenz
werte für die Radonkonzentration in Innenräumen und an Arbeits
plätzen (darunter auch öffentliche Gebäude) festzulegen. Die zu
erlassenden gesetzlichen Regelungen sehen Messpflichten einer
seits an Arbeitsplätzen in sog. Radongebieten sowie andererseits
bundesweit an Arbeitsplätzen, die unter Radongesichtspunkten ein
erhöhtes Risiko zur Überschreitung des Referenzwertes aufwei
sen, vor.
Zur Quantifizierung des Aufwandes zur Messung und Bewertung
von Arbeitsplätzen, der sich aus diesen Forderungen ergibt, insb.
in Abhängigkeit von der Wahl der Radongebiete und der besonde
ren Branchen, fehlen Kenndaten. Diese Kenndaten sollen im Rah
men der Vorbereitung als auch in der Umsetzung der Radonrege
lungen helfen, den Einsatz beschränkter Ressourcen zu optimie
ren. Die gewonnenen Erkenntnisse dienen ebenfalls dem Design
von zielgerichteten Übersichtsmessungen sowie zur sachgerichte
ten Information für Arbeitgeber und -nehmer.
Es ist die räumliche Verteilung von Arbeitsplätzen nach Branchen
in Deutschland aufzuschlüsseln. Die gewonnenen Daten sind so
aufzubereiten, dass sie in Geoinformationssystemen weiterverar
beitet werden können. Es soll eine begründete Liste von Arbeits
plätzen zusammengestellt werden, die aus Sicht des Auftragneh
mers auf Grund der Arbeitsplatzcharakteristik besonders anfällig
für hohe Radonkonzentrationen sind. Es wird ausdrücklich darauf
hingewiesen, dass im Rahmen dieses Vorhabens keine Messun
gen der Radonkonzentrationen vorgesehen sind.
Die vollständige Leistungsbeschreibung ist beigefügt.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Aktenzeichen / FKZ BfS AG-R ­ 08313 / 3616S12340

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen
Die vollständigen Vergabeunterlagen können unter Angabe des
Aktenzeichen / FKZ und des Thema des Vorhabens per E-Mail
beim Bundesamt für Strahlenschutz (ausschreibungen@bfs.de)
angefordert werden.
Angebote, die den dort geforderten formalen Anforderungen nicht
entsprechen, werden vom weiteren Vergabeverfahren ausgeschlossen.
Ort der Leistungserbringung Berlin

Zeitpunkt bis zu dem Bieterfragen gestellt werden können
04.03.2016
Bieterfragen werden nach diesem Termin anonymisiert unter
www.bund.de veröffentlicht und beantwortet.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Ablauf der Angebotsfrist 24.03.2016

Ausführungsfrist:
Ab dem 01.06.2016 maximal 12 Monate

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Vertrags- und Zahlungsbedingungen
Für den Vertrag findet die ABFE-BMUB (Stand: Februar 2015),
und damit auch die VOL/B, Anwendung. Sie beinhaltet u. a. die
Regelungen:
- Die Rechnungsstellung kann nach Übergabe und Abnahme der
vereinbarten Leistung (Arbeitspakete oder Gesamtleistung) erfol
gen.
- Der Rechnungsbetrag wird binnen 30 Tagen nach Eingang einer
prüfbaren Rechnung ausgezahlt.
- Die Zahlung erfolgt bargeldlos.
Die ABFE-BMUB finden Sie auf der Internetseite des BfS unter
Ausschreibung / Forschungsvorhaben (www.bfs.de).
Es wird darauf hingewiesen, dass Allgemeine Geschäftsbedingun
gen des Bieters grundsätzlich ausgeschlossen sind.

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien werden in den Vergabeunterlagen genannt

Geforderte Nachweise:
Eignungskriterien Im Angebot sind die Erfahrung mit einschlägigen Forschungsvor
haben sowie die wirtschaftliche und personelle Leistungsfähigkeit
des Interessenten zu belegen. Geeignet sind neben Referenzen
Publikationen und die Mitarbeit in Fachgremien. Für die im Rah
men dieses Auftrags zu erbringenden Leistungen muss der Auf
tragnehmer genügend Personal mit der für die Bearbeitung der
Aufgabenstellung erforderlichen Erfahrung einsetzen. Am Projekt
Beteiligte sind mit Angaben zu ihren projektspezifischen Funktio
nen, Qualifikationen und Erfahrungen zu benennen.
Es sind folgende Kenntnisse und Erfahrungen nachzuweisen:
· Grundsätzliches Verständnis zu Radon in Innenräumen,
· Erfahrungen mit Geoinformationssystemen.

Sonstiges
Sprache Grundsätzlich ist der Schriftverkehr und die Leistung in deutscher
Sprache zu erbringen. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse
des Vorhabens ist zudem in englischer Sprache zu verfassen.
Die konkrete Leistungsbeschreibung kann im Ausnahmefall Abweichungen von dieser Regelung enthalten.
Recht Es findet das Deutsche Recht Anwendung.
Bietergemeinschaften In den Vergabeunterlagen werden die besonderen Bedingungen
für Bietergemeinschaften beschrieben. Diese enthalten u. a. eine
gesamtschuldnerische Haftung sowie die Bestimmung der Benen
nung eines bevollmächtigten Vertreters der Mitglieder gegenüber
dem Auftraggeber, der die Bietergemeinschaft rechtsverbindlich
vertritt.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen