DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Erneuerung Aufzuganlagen in Bad Schwalbach (ID:14170879)


DTAD-ID:
14170879
Region:
65307 Bad Schwalbach
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Installation von Aufzügen, Rolltreppen, Aufzüge, Rolltreppen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Die Bestandsanlagen in den Bauteilen I und III sollen daher durch neue, moderne Aufzuganlagen in den bestehenden Schächten ersetzt werden.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
22.06.2018
Frist Angebotsabgabe:
05.07.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Rheingau-Taunus-Kreis
Straße:Heimbacher Straße 7
Stadt/Ort:65307 Bad Schwalbach
Land:Deutschland (DE)
Mail:zvs@rheingau-taunus.de
digitale Adresse(URL):www.rheingau-taunus.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kreishaus RTK Bad Schwalbach - Erneuerung
Aufzuganlagen BT I
Art und Umfang der Leistung: Die Bestandsanlagen in den Bauteilen I und
III sollen daher durch neue, moderne Aufzuganlagen in den bestehenden
Schächten ersetzt werden.
Produktschlüssel (CPV):
71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros

Erfüllungsort:
Der Kreisausschuss des Rheingau-Taunus-Kreises,
Heimbacher Straße 7, 65307 Bad Schwalbach
NUTS-Code : DE71D Rheingau-Taunus-Kreis

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 16/1924
Vergabenummer/Aktenzeichen: 18-106-00-10 UM 0201 005/18

Vergabeunterlagen:
Kostenfreier Download der Unterlagen auf : Referenzsuche in der
Onlinedatenbank der HAD (Anmeldung mit Benutzername und Passwort)

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
05.07.2018 23:59 Uhr

Ausführungsfrist:
Die Ausführung muss im laufenden Behörden-Betrieb erfolgen und ist je
Bauteil nacheinander vorzusehen. Gerade die zeitliche Komponente der
Montagearbeiten ist von hoher Priorität.
Beginn : 13.08.2018
Ende : 28.12.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf
die Kriterien, die in den Vergabeunterlagen oder der Aufforderung zur
Angebotsabgabe aufgeführt sind

Geforderte Nachweise:
) Unterlagen zum Nachweis der Eignung: - ein ausgefüllter und von
einem bevollmächtigten Vertreter des Büros/Unternehmens
unterschriebener Teilnahmeantrag,
- bei juristischen Personen ein aktueller Handelsregisterauszug (von
jedem Mitglied einer Bewerbergemeinschaft bzw. von Nachunternehmern),
- Juristische Personen müssen Namen und die berufliche Qualifikation
der Person angeben, die für die Ausführung der betreffenden
Dienstleistung verantwortlich sein soll.
- Nachweis der Berufszulassung als Architekt,
- Angaben zur wirtschaftlichen Verknüpfung mit Dritten (bei
Bewerbergemeinschaften von jedem Mitglied der BG und der NU),
- Angaben des Auftrags (Art und Umfang), für den der Bewerber
möglicherweise einen Unterauftrag zu erteilen beabsichtigt. Möchte sich
der Bewerber zum Nachweis seiner Leistungsfähigkeit und Fachkunde bei
anderen Unternehmen bedienen, so muss er mit seiner Bewerbung den
Nachweis führen, dass die erforderlichen Mittel zur Verfügung stehen.
Der Nachweis ist durch eine Nachunternehmerverpflichtungserklärung
(Formblatt im Teilnahmeantrag) zu führen. Die vom Nachunternehmer zu
erbringenden Leistungen sind nach Art und Umfang im Teilnahmeantrag zu
benennen. Der Auftraggeber behält sich vor, bei Angabe eines hohen
Nachunternehmeranteils weitergehende Eignungsnachweise für den
Nachunternehmer im Wege der Aufklärung anzufordern.
- Als Eignungsnachweis sind folgende Referenzen für Leistungen der
Objektplanung Gebäude einzureichen:
- Referenzen für öffentliche Gebäude, die vergleichbare Aufzuganlagen
enthalten - Referenzen für öffentliche Auftraggeber oder mit
verbindlicher Anwendung des öffentlichen Vergaberechts aus anderen
Gründen (Förderung etc. Erklärung in der Projektbeschreibung)
- Referenzen zu Architektursprache und Gestaltung: gewertet werden
beliebige, nutzungsunabhängige Referenzen
- Eigenerklärung darüber, dass der Bewerber nicht nach dem Gemeinsamen
Runderlass vom 16. Februar 1995 in der Fassung vom 24. November 2015
(St.Anz. 2327) über den Ausschluss von Bewerbern und Bietern wegen
schwerer Verfehlungen, die dessen Zuverlässigkeit in Frage stellt, von
der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen ist (wird durch die
Unterschrift des bevollmächtigten Vertreters im Teilnahmeantrag
versichert),
- Verpflichtungserklärung nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz (HVTG) zur Tariftreue (nach § 4 Abs. 1 bis 3 HVTG),
Mindestentgelt (nach § 6 HVTG) und Nach- und Verleihunternehmen (nach §
8 Abs. 2 HVTG) wird durch die Unterschrift des bevollmächtigten
Vertreters im Teilnahmeantrag versichert.
- Die Mitglieder der Bewerbergemeinschaft haften gesamtschuldnerisch
und benennen einen bevollmächtigten Vertreter. Bewerbergemeinschaft
besteht bei Angebotsaufforderung als Bietergemeinschaft und bei
Zuschlagserteilung als ARGE fort. Die ARGE haftet gesamtschuldnerisch.
Bewerbergemeinschaften haben mit dem Teilnahmeantrag eine von
sämtlichen Mitgliedern unterschriebene Bewerbergemeinschaftserklärung
(Formblatt im Teilnahmeantrag) mit dem Hinweis auf die
gesamtschuldnerische Haftung aller Mitglieder in Form einer Kopie oder
eines Scans vorzulegen. Ein Original ist gegebenenfalls nachzureichen
(gilt für Nachunternehmererklärung analog).

Sonstiges
Form, in der Teilnahmeanträge einzureichen sind:
(x) über den Postweg
( ) mittels Telekopie
(x) direkt
(x) elektronisch


Die Nachforderung von Nachweisen wird vorbehalten.
"Mehrfachbewerbungen (Mitgliedschaften in mehreren
Bewerbergemeinschaften bzw. die Einzelbewerbung und gleichzeitige
Mitgliedschaft in einer Bewerbergemeinschaft) sind unzulässig und
führen zum Ausschluss des jeweiligen Bewerbers bzw. der jeweiligen
Bewerbergemeinschaft. Dies gilt nicht in gleicher Weise für
Mehrfachbewerbungen als Nachunternehmer. In diesen Fällen müssen die
betroffenen Bewerber nachvollziehbar darlegen und nachweisen, dass
trotz der Mehrfachbeteiligung des Nachunternehmers ein Verstoß gegen
den Geheimwettbewerb ausgeschlossen werden kann. Führt ein Bewerber den
vorstehend verlangten Nachweis nicht oder nicht ausreichend, behält
sich der Auftraggeber vor, den betroffenen Nachunternehmer aus
Wettbewerbsgründen von der Teilnahem an den Vergabegesprächen
auszuschließen. Die Nachunternehmerleistung kann in diesem Fall dennoch
zum Gegenstand des Vergabegesprächs werden. Abhängig vom Umfang und der
Relevanz des Nachunternehmer-Anteils bleibt auch ein Ausschluss der
betroffenen Bewerber vorbehalten, falls auch durch den Ausschluss des
Nachunternehmers von den Vergabegesprächen ein Verstoß gegen den
Geheimwettbewerb nicht ausgeschlossen werden kann.
Nach Angebotsabgabe bis zur Zuschlagserteilung führt eine Veränderung
in der Zusammensetzung der Bietergemeinschaft in der Regel zur
Nichtberücksichtigung des Angebots, sofern damit zugleich eine
inhaltliche Veränderung des abgegebenen Angebots verbunden ist.
Bewerber, welche den geforderten Mindeststandard nicht erfüllen, werden
von der weiteren Teilnahme an dem Verfahren ausgeschlossen."
Sollten mehr als die gewünschte Anzahl die Anforderungen gleich gut
erfüllen, erfolgt die Auswahl durch Losverfahren aus dem Kreis der
gleich gut geeigneten Bieter.
An das Interessenbekundungsverfahren schließt die Aufforderung zur
Abgabe eines Honorarangebotes an. Ein Rechtsanspruch auf die
Anforderung besteht nicht. Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs.
3, 4 VO
nachr. HAD-Ref. : 16/1924
nachr. V-Nr/AKZ : 18-106-00-10 UM 0201 005/18
Kostenfreier Download der Unterlagen auf : Referenzsuche in der
Onlinedatenbank der HAD (Anmeldung mit Benutzername und Passwort)

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD