DTAD

Ausschreibung - Erneuerung Dach und Fassade in Gießen (ID:3582706)

Auftragsdaten
Titel:
Erneuerung Dach und Fassade
DTAD-ID:
3582706
Region:
35396 Gießen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
02.03.2009
Frist Vergabeunterlagen:
11.03.2009
Frist Angebotsabgabe:
06.04.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung (allgemeine Merkmale der baulichen Anlage): Erneuerung Dach und Fassade an den Fault?rmen, Treppenturm und Maschinengebäude Kläranlage Kirchhain. Folgende wesentliche Leistungen: 1. Gerüstarbeiten (Faulturm, Treppenturm /Verbindungsbauwerk, Maschinengebäude ca. 1.200 qm); 2. Überdach Treppenturm /Verbindungsbauwerk (Stahlkonstruktion, ca. 115 qm Dachfläche aus Alu-Welle 18/76); 3. Verkleidungsarbeiten (2 Faulbehälter sowie Fl?chen Verbindungsbauwerk und Treppenturm - ca. 260 qm Zylinderfl?che, Alu Welle 18/76; ca. 330 qm Kegelfläche Falzonal ; ca. 75 qm Verkleidung Verbindungsbauwerk/ Treppenturm, Alu-Welle z.B. Alsta 08/7.00; Dämmung); 4. Dach Maschinengebäude (Stahlkonstruktion; ca. 430 qm Alu-Welle 18/76, ca. 50 qm Falzonalverblechung; kaschierte Dämmung auf Altdach ca. 410 qm); 5. Schlosserarbeiten (Gitterroste ca. 20; qm; Geländer V4A, = ca. 45 lfm).
Kategorien:
Fassadenbau, Fassadenreinigungsarbeiten, Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Dachdeckarbeiten, Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten, Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Auftraggeber (Vergabestelle): Abwasserverband Stadtallendorf-Kirchhain,

Teichweg 24, 35396 Gießen, Fax: +49 641 9506 373.

b) Art der Vergabe / Gewähltes

Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb

VOB/A.

c) Art des Auftrages, der Gegenstand der Vergabe ist: Bauvertrag.

d) Ort der Ausführung: Bundesrepublik Deutschland, Bundesland: Hessen,

Landkreis: Marburg-Biedenkopf, Ort: Kirchhain.

e) Art und Umfang der Leistung

(allgemeine Merkmale der baulichen Anlage): Erneuerung Dach und Fassade

an den Fault?rmen, Treppenturm und Maschinengebäude Kläranlage Kirchhain.

Folgende wesentliche Leistungen: 1. Gerüstarbeiten (Faulturm, Treppenturm

/Verbindungsbauwerk, Maschinengebäude ca. 1.200 qm); 2. Überdach

Treppenturm /Verbindungsbauwerk (Stahlkonstruktion, ca. 115 qm Dachfläche

aus Alu-Welle 18/76); 3. Verkleidungsarbeiten (2 Faulbehälter sowie Fl?chen

Verbindungsbauwerk und Treppenturm - ca. 260 qm Zylinderfl?che, Alu Welle

18/76; ca. 330 qm Kegelfläche Falzonal ; ca. 75 qm Verkleidung Verbindungsbauwerk/

Treppenturm, Alu-Welle z.B. Alsta 08/7.00; Dämmung); 4. Dach Maschinengebäude

(Stahlkonstruktion; ca. 430 qm Alu-Welle 18/76, ca. 50 qm

Falzonalverblechung; kaschierte Dämmung auf Altdach ca. 410 qm); 5. Schlosserarbeiten

(Gitterroste ca. 20; qm; Geländer V4A, = ca. 45 lfm).

f) Falls die

bauliche Anlage oder der Auftrag in mehrere Lose aufgeteilt wird, Art und Umfang

der einzelnen Lose und Möglichkeit, für eines, mehrere oder alle Lose Angebote

einzureichen: nein.

g) Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrages (nur wenn

auch Planungsleistungen gefordert werden): entfällt, bzw. Werk- und Montageplanung;

prüffähige Statik.

h) Etwaige Frist für die Ausführung: Juli 2009 bis Februar 2010.

i) Ggf. Rechtsform, die die Bietergemeinschaft haben muss, an die der

Auftrag vergeben wird: gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertrete.

j) Schlusstermin für den Eingang des Teilnahmeantrages: 11. März 2009.

k) Anschrift, an die die Anträge schriftlich zu richten sind: siehe a).

l) Sprache, in der

die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch.

m) Tag, an dem die Aufforderungen

zur Abgabe eines Angebotes spät. abgesandt werden: vorrausichtlich 06.April 2009.

n) Ggf. geforderte Sicherheiten: gemäß den Verdingungsunterlagen;

Vertragserf?llungs- / M?ngelanspr?cheb?rgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme;

M?ngelanspr?cheb?rgschaft in Höhe von 3 % der Auftrags- bzw. Abrechnungssumme.

o) Wesentliche Zahlungsbedingungen und/oder Verweisung auf

die Vorschriften, in denen sie enthalten sind: gemäß ? 16 VOB/B, den Verdingungsunterlagen.

p) Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des

Bieters: Die Nachweise dürfen nicht älter als 3 Monate sein, gerechnet ab dem

Bekanntmachungsdatum und können als Kopien vorgelegt werden. 1. Formale

Nachweise: Anschreiben und allgemeine Angaben (z.B. die vorgesehene Projektstruktur,

Rechtsform der Firma, Mitglieder Bietergemeinschaft, Nachunternehmer,

technische und kaufmännische Federführung etc.); Im Falle einer Bietergemeinschaft:

Bietergemeinschaftserkl?rung; Neuester Handelsregisterauszug;

Neuester Auszug aus dem Gewerbezentralregister; Bescheinigungen aus der

hervorgehen, dass der Unternehmer seine Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern

und Abgaben erfüllt hat; Bescheinigungen aus der hervorgeht, dass der Unternehmer

seine Verpflichtungen zur Zahlung der gesetzlichen Sozialversicherung

erfüllt hat; Bestätigung des Amtsgerichts, dass bisher kein gerichtliches Liquidationsverfahren

stattgefunden hat und gegenwärtig anhängig ist; Bescheinigung

der Berufsgenossenschaft. Beabsichtigt der Bieter die vorgenannten Leistungen

in einer Arbeitsgemeinschaft auszuführen, sind die BieGe/ARGE-Partner

in den Bewerbungsunterlagen verbindlich zu benennen, die Nachweise sind dann

auch für die Partner abzugeben. 2. Nachweise gemäß ? 8 Nr. 3 VOB/A (Eignungsnachweise,

die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise vorliegen, sind

im Rahmen ihres Erkl?rungsumfanges zulässig). 3. Referenzen (diese enthalten

Angaben zu): Bezeichnung, Bauvorhaben; Auftraggeber, Ort; Beschreibung (Art

und Gr??e); Auftragssumme (in EUR brutto); Ausführungszeitraum; Leistungsumfang,

erbrachte Leistungen; Ansprechpartner des AG/Beratendes Büro (freiwillige

Angabe).

q) Ggf. Nichtzulassung von Nebenangeboten: Nebenangebote sind

in Verbindung mit der Abgabe eines Hauptangebotes zugelassen; siehe Verdingungsunterlagen.

r) Sonstige Angaben - Auskünfte zum Verfahren erteilt (nur

schriftliche Anfragen): Vergabestelle - siehe a) und DAR - Ingenieurbüro für Umweltfragen

Deutsche Abwasser-Reinigungs-Ges. mbH, Adolfsallee 27/29, 65185

Wiesbaden, Fax: 0611 - 360 96-12. Stelle zur Nachprüfung behaupteter Vergabeverst??e

/ VOB-Stelle: Regierungspräsidium Gießen, VOB-Stelle, Landgraf-Philipp-

Platz 3 - 7, 35390 Gießen, Postfach 10 08 51, 35338 Gießen, Telefon: +49(0)641) 303-2330 (0), Fax: +49 (0)641) 303-2197.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen