DTAD

Ausschreibung - Erneuerung der Heizzentrale in Goslar (ID:10756024)

Übersicht
DTAD-ID:
10756024
Region:
38640 Goslar
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Elektrizität, Gas, Kernenergie, Dampf, Warmwasser, andere Energiequellen, Heizkörper, Sanitäreinrichtungen, Warmwasserbereiter
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Erneuerung der Heizzentrale Bei diesem Vergabeverfahren handelt es sich um eine „Parallelausschreibung“. Dabei werden Unternehmerleistungen für die Erneuerung der Heizzentrale für den...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
03.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Planer:
Planung Ingenieurgesellschaft Meinhard Fulst GmbH
Odermarkplatz 1
38640 Goslar
Telefon +49 (0) 5321/68322-0
Telefax +49 (0) 5321/68322-55

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Ausschreibung Ratsgymnasium Goslar: Erneuerung der
Heizzentrale
Bei diesem Vergabeverfahren handelt es sich
um eine „Parallelausschreibung“. Dabei werden
Unternehmerleistungen für die Erneuerung der
Heizzentrale für den Eigenbetrieb (Los 1) und
die Wärmelieferung als „Contracting-Lösung“
(Los 2) gleichzeitig dem Wettbewerb unterstellt.
Ziel dieses Verfahrens ist die Ermittlung des
wirtschaftlichsten Wärmepreises für den
Auftraggeber. Insofern behält sich der
Auftraggeber die Zuschlagserteilung auf das im
Vergleich zwischen Los 1 und Los 2
wirtschaftlichste Angebot vor. Angebote können
für eine oder für beide Varianten abgegeben
werden.
a) Heizungsarbeiten (Los 1:
Wärmeerzeugungsanlage)
b) Wärmelieferung als Contracting (Los 2)

Art und Umfang der Leistung Zu a):
Los 1 - Wärmeerzeugungsanlage
Los 1 beinhaltet die Installation der gesamten
Wärmeerzeugungsanlage, einschl.
Pufferspeicher,
Kesselspeisewasseraufbereitung,
Kesselregelung, Pelletlagerung und –
förderung.
Neuinstallation einer
Gasbrennwertkesselanlage ca. 300 KW inkl.
Zubehöre und Abgasanlage;
Neuinstallation einer Pelletanlage ca. 200 KW
inkl. Zubehör und Fördereinrichtung aus dem
Pelletlager;
Pelletlager bestehend aus 2 erdverlegten
Pelletspeichern je ca. 14 to;
Installation eines Pufferspeichers 2.900 l;
Installation der Regelungstechnik für Gas- und
Pelletkessel inkl. der Fördertechnik;
Erstellen der erforderlichen
Rohrleitungsinstallation für die Heizungsanlage
ca. 100 m Stahlrohr DN 15 – DN 100, 100 m
Wärmedämmung mit Alu Grobkorn; ca. 20 m
mit verzinkter Blechummantelung;
Einbau eines Wärmemengenzählers am
Hauptrücklauf;
Vertragsgrundlage ist die VOB.
Zu b):
Los 2 – Wärmelieferung als Contracting
Auf Basis des Leistungsumfangs des Loses 1
hat der Bieter einen Contracting-Vertrag
einzureichen, in dem der Wärmepreis aufgeteilt
in Arbeits- und Grundpreis anzugeben ist. Für
das Angebot ist eine Vertragsdauer von 20
Jahren anzusetzen. Die zu liefernde
Wärmemenge beträgt ca. 890 MWh.
Vertragsgrundlage ist die VOL.

Erfüllungsort:
Schilderstr. 10, 38640 Goslar

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Unterlagen Bei der Vergabestelle
Kosten der Unterlagen Zu a): 44,00 €
Zu b): 43,00 €
Banküberweisung auf das Konto Nr. 70 001
706 bei der Sparkasse Goslar/Harz
(Bankleitzahl 268 500 01), IBAN: DE11 2685
0001 0070 0017 06, BIC: NOLADE21GSL
unter Angabe des Verwendungszweckes
„Ausschreibungen“ mit Gewerkeangabe oder
Übersendung eines Verrechnungsschecks.
Sämtliche Bankgebühren für Zahlungen im
Auslandsverkehr sind zu berücksichtigen und
vom Bewerber zu tragen. Die Kosten werden
nicht erstattet

Vertragsstrafe Zu a): 0,1 v. H. des Endbetrages der
Auftragssumme für jeden Werktag des
Verzugs. Die Vertragsstrafe wird auf insgesamt
5 v. H. der Auftragssumme begrenzt.
Zu b): 150,00 € für jeden Werktag des Verzugs.
Die Vertragsstrafe wird insgesamt begrenzt auf
7.500,00 €.

Auskunft Technische Auskünfte beim Fachplaner, im
übrigen bei der Vergabestelle

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Angebotsabgabe, -eröffnung Bei der Vergabestelle
Zu a) am 03.07.15 um 10.30 Uhr
Zu b) am 03.07.15 bis 10.30 Uhr
im Zimmer 2002
Zur Eröffnung (nur zu a)) zugelassen sind
Bieter und ihre Bevollmächtigten sowie
Vertreter des Auftraggebers. Die Angebote sind
in deutscher Sprache zu verfassen.

Ausführungsfrist:
Zu a) und b):
30. – 38. KW 2015 (örtliche Bauausführung)

Bindefrist:
Bindefrist Zu a) und b): 31.07.15

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheit Zu a): 3 % der Auftragssumme(für die
Vertragserfüllung) bzw. der
Abrechnungssumme (für die Mängelansprüche)
als Bürgschaft eines im Europäischen
Wirtschaftsraum zugelassenen Kreditinstituts
oder Kreditversicherers
Zu b): 10.000,00 € für die rechtzeitige
Wärmelieferung zum 22.09.15 als Bürgschaft
eines im Europäischen Wirtschaftsraum
zugelassenen Kreditinstituts oder
Kreditversicherers

Zahlung:
Zahlungen Zahlungsbedingungen gemäß
zu a) § 16 VOB/B
Zu b) § 17 VOL/B

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien Der Zuschlag wird auf das wirtschaftlichste
Angebot erteilt. Ausschließliches
Zuschlagskriterium ist der Preis.

Geforderte Nachweise:
Nachweise Auf Verlangen sind Nachweise
zu a) gem. § 6 Abs. 3 VOB/A-EG
zu b) gem. § 7 VOL/A-EG vorzulegen.

Besondere Bedingungen:
Bietergemeinschaften Gesamtschuldnerisch haftend mit
bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Vergabeprüfstelle Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft,
Arbeit und Verkehr - Nachprüfungsstelle
Behördenzentrum
Postfach 33 13
38023 Braunschweig

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen